Warenkorb
 

Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Die Wurzel alles Guten

Roman

Schon bei der Anmeldung ist es Pekka Kirnuvaara aufgefallen: Sein neuer Zahnarzt trägt denselben ungewöhnlichen Nachnamen wie er. Und dann hat er praktisch die gleiche Nase. Auf Pekkas bohrende Fragen nach Herkunft und Familie antwortet Esko seinerseits mit unablässigem Bohren. Erst kurz vor Ende der Behandlung gibt er endlich zu, dass sie Halbbrüder sein müssen - und willigt ein, mit Pekka nach dem gemeinsamen Vater zu suchen. Auf ihrer Reise finden sie weitere Halbgeschwister; ihr Erzeuger hat eine Spur von Nachkommen durch die halbe Welt gelegt. Eine originelle Komödie aus Finnland über Herkunft, Identität und Vorurteile - und dazu die schönste Geschwistergeschichte südlich des Polarkreises.
Portrait
Miika Nousiainen, 1973 in Jyväskylä, Finnland geboren, ist Schriftsteller, TV-Journalist und Drehbuchautor. Die Wurzel alles Guten (im Original Juurihoito) ist sein vierter Roman und der erste, der auf Deutsch übersetzt wird.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.08.2017
Sprache Deutsch, Finnisch
EAN 9783312010516
Verlag Nagel & Kimche
Originaltitel Juurihoito
Dateigröße 1597 KB
Übersetzer Elina Kritzokat
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Kundenbewertungen

Durchschnitt
43 Bewertungen
Übersicht
28
13
1
0
1

Die Wurzel alles Guten
von Timo Funken am 16.06.2019

Ein unterhaltsamer, ungewöhnlicher Roman, der auch aktuelle gesellschaftsrelevante Themen aufgreift. Eine gute Mischung aus Komik/Unterhaltung und Ernsthaftigkeit. Liebe Grüße, Timo Funken

Wie eine Wurzelbehandlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Dallgow-Döberitz am 26.03.2018
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich habe mich auf eine Empfehlung der Hanser Verlagsgruppe eingelassen und mir Mikka Nousiainens Buch gekauft, zumal die eigenwillige Brüderbeziehung doch vielversprechend klang. Umso größer war dann aber die Enttäuschung: Der Roman, seine Geschichte, die Dialoge und die Figuren sind letztlich einfach nur blass und das sprachlic... Ich habe mich auf eine Empfehlung der Hanser Verlagsgruppe eingelassen und mir Mikka Nousiainens Buch gekauft, zumal die eigenwillige Brüderbeziehung doch vielversprechend klang. Umso größer war dann aber die Enttäuschung: Der Roman, seine Geschichte, die Dialoge und die Figuren sind letztlich einfach nur blass und das sprachliche Niveau bleibt sogar noch hinter dem einer durchschnittlichen Zeitungskolumne zurück. Die auf dem Einband angekündigte Fröhlichkeit reduziert sich auf finnischen Zahnarzthumor, ohne dass der in irgendeiner Form lustig, sondern einfach nur anstrengend ist! Furchtbar nervig sind auch die vielen politischen und vermeintlich sozialkritischen Statements. Auf den etwa 250 Seiten schafft es Mikka Nousiainen tatsächlich, den Rechtsradikalismus in Schweden, die Ausgrenzung der Roma, Kinderquoten in China, Prostitution in Thailand, die Diskriminierung von Aborigines in Australien und natürlich auch auf die allgegenwärtige Flüchtlingsproblematik anzusprechen, wobei er aber stets seiner ihm eigenen Oberflächlichkeit treu bleibt. Was soll das, ist das so eine Art finnischer Weltschmerz? Zur obskuren Geschichte selbst möchte ich nichts weiter sagen, aber bestimmt nicht, weil ich niemanden die Spannung nehmen will, sondern weil es sich einfach nicht lohnt. Ein Buch, das die Welt nicht braucht! Warum ich es dann überhaupt zu Ende gelesen habe? Na ja, eine Wurzelbehandlung bricht man auch nicht mittendrin ab …!

Sehr unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 15.11.2017
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Wie aus einem "harmlosen" Zahnarztbesuch eine Weltreise wird...wie klein doch die Welt ist.


FAQ