Ich seh den Baum noch fallen

Renate Bergmanns Weihnachtsabenteuer

Renate Bergmann Band 9

Renate Bergmann

(5)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
8,00
8,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

8,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

8,67 €

Accordion öffnen
  • Ich seh den Baum noch fallen. Renate Bergmanns Weihnachtsabenteuer

    1 CD (2017)

    Sofort lieferbar

    8,67 €

    9,99 €

    1 CD (2017)

Beschreibung

Herrliche Weihnachtsgeschichten von unserer Online-Omi

Zu Weihnachten gehören Gänsebraten, Dominosteine, «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» – und ein Renate-Bergmann-Buch: In diesem Jahr erzählt unseere Online-Omi wunderbare Kurzgeschichten, denn die Zeit bis Silvester ist ja lang oder wie Renate Bergmann es sagt: «Dem Himmel sei Dank haben die Geschäfte morgen wieder auf. Ich muss dringend einkaufen, vom Pril habe ich die viertletzte Flasche angefangen.»

Renate Bergmann, geb. Strelemann, wohnhaft in Berlin. Trümmerfrau, Reichsbahnerin, Haushaltsprofi und vierfach verwitwet: Seit Anfang 2013 erobert sie Twitter mit ihren absolut treffsicheren An- und Einsichten – und mit ihren Büchern die ganze analoge Welt.Torsten Rohde, Jahrgang 1974, hat in Brandenburg/Havel Betriebswirtschaft studiert und als Controller gearbeitet. Sein Twitter-Account @RenateBergmann, der vom Leben einer Online-Omi erzählt, entwickelte sich zum Internet-Phänomen. «Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker» unter dem Pseudonym Renate Bergmann war seine erste Buch-Veröffentlichung – und ein sensationeller Erfolg –, auf die zahlreiche weitere, nicht minder erfolgreiche Bände und ausverkaufte Tourneen folgten.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 112
Erscheinungsdatum 20.10.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27362-9
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Maße (L/B/H) 17,1/10,9/1,3 cm
Gewicht 112 g
Auflage 6. Auflage
Verkaufsrang 766

Weitere Bände von Renate Bergmann

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Tolles witziges Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Hüllhorst am 09.01.2019

Ich habe schon mehrere Bücher dieser Serie verschenkt. Sie haben immer für Begeisterung gesorgt. Ist ein tolles Geschenk! Gut geeignet für ältere Leser.

Nett - aber mehr nicht
von einer Kundin/einem Kunden aus München am 08.12.2018

Nach dem Weihnachtsfest ist vor dem Weihnachtsfest. So jedenfalls sieht es Renate Bergmann, die von Autor Thorsten Rhode ihre Stimme bekommt. Die Online Oma ist mir in anderen Werken schon mehrfach begegnet. Hier werden in einem kleinen Büchlein, das preislich recht hoch angesiedelt ist, 5 Geschichten erzählt, die sich mit der A... Nach dem Weihnachtsfest ist vor dem Weihnachtsfest. So jedenfalls sieht es Renate Bergmann, die von Autor Thorsten Rhode ihre Stimme bekommt. Die Online Oma ist mir in anderen Werken schon mehrfach begegnet. Hier werden in einem kleinen Büchlein, das preislich recht hoch angesiedelt ist, 5 Geschichten erzählt, die sich mit der Adventszeit, dem Weihnachtsfest, der Zeit zwischen den Jahren und dem Jahresausklang beschäftigen. Renate Bergmann erzählt, dass sie schon das ganze Jahr mit Weihnachten beschäftigt ist, gibt einen kleinen Einblick in ihre Weihnachtsschublade, wo das ganze Jahr über Geschenke gesammelt werden. Sie beschäftigt sich mit vergangenen Weihnachtsfesten und Silvesterfeiern. Und immer sind die kleinen Anekdoten so interessant, amüsant und wie aus dem Leben gegriffen, dass sich die Mundwinkel immer wieder zu einem Grinsen nach oben ziehen. Sie erzählt aber nicht nur gekonnt witzig, sondern es gibt auch nachdenkliche Momente, die sie genau so gut rüber bringt. Eine nette Weihnachtsedition, die die Wartezeit bis zum Fest auf amüsante Weise überbrückt.

Immer wieder super
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 26.04.2018
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Ich liebe es. Bin immer wieder hingerissen von diesen Hörbüchern. Habe auch schon das nächste vorbestellt. Wer Hörbücher gerne hört, sollte sich die von R. Bergmann auf alle Fälle anhören


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1