Armageddon

Roman

Der Armageddon-Zyklus Band 1

Wolfgang Hohlbein

(2)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Armageddon

    Piper

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Piper

gebundene Ausgabe

ab 6,99 €

Accordion öffnen
  • Armageddon

    Piper

    Sofort lieferbar

    6,99 €

    24,00 €

    Piper
  • Armageddon

    Piper

    Sofort lieferbar

    24,00 €

    Piper

eBook

ab 9,99 €

Accordion öffnen
  • Armageddon

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (Piper)
  • Armageddon

    ePUB (Piper)

    Sofort per Download lieferbar

    15,99 €

    18,99 €

    ePUB (Piper)

Beschreibung

Auf dem Flug nach Tel Aviv begegnet Beka dem geheimnisvollen Seth, einem Mann, der ebenso faszinierend wie furchteinflößend ist. Doch bevor Beka herausfindet, was es mit Seth auf sich hat, zerreißt eine gewaltige Druckwelle das Flugzeug. Das Undenkbare ist geschehen: Eine Atombombenexplosion vernichtet weite Teile Israels und bringt unvorstellbares Grauen. Doch Beka und Seth überleben. Sie finden sich in einem unterirdischen, verlassenen Tempel wieder, der von geheimnisvollen Zeichen und Symbolen übersät ist. Sie erfahren, dass sie auserwählt wurden. Und alles deutet darauf hin, dass Armageddon begonnen hat - die letzte Schlacht ...

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 608 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.10.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783492978408
Verlag Piper
Dateigröße 2152 KB
Verkaufsrang 2822

Weitere Bände von Der Armageddon-Zyklus

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
1
0
0

Eine Welt am Randes des Abgrunds…
von Solara300/ Blogger v. Bücher aus dem Feenbrunnen aus Contwig am 12.01.2019
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Kurzbeschreibung Bei einem Flug nach Tel-Aviv triff Beka auf den gutaussehenden und mysteriösen Luke, der ihr nicht nur gefällt sondern ihre Gefühlswelt innerhalb eines Wimpernschlages durcheinanderbringt. Ehe sie sich fragen kann weshalb das so ist, gerät der Flug in Turbulenzen und Beka wird Zeuge einer unvorstellbaren Zer... Kurzbeschreibung Bei einem Flug nach Tel-Aviv triff Beka auf den gutaussehenden und mysteriösen Luke, der ihr nicht nur gefällt sondern ihre Gefühlswelt innerhalb eines Wimpernschlages durcheinanderbringt. Ehe sie sich fragen kann weshalb das so ist, gerät der Flug in Turbulenzen und Beka wird Zeuge einer unvorstellbaren Zerstörung ungeahnten Ausmaßes. Das Letzte was sie sieht bevor es dunkel wird, ist ein riesiger Atompilz der sich in der Ferne in die Höhe schält und dann wird es schwarz. Nachdem Beka nach den dramatischen Ereignissen der Meinung ist tot zu sein, wundert sie sich, da sie mitten im Dunklen einer Art Höhle zu erwachen scheint umgeben von Steinen und selbst nackt. Verwirrt und mit vielen Fragen macht sie sich auf die Suche und trifft auf Luke der ebenfalls nackt in diesem Höhlensystem ist und zum Glück Fackeln gefunden hat die er anzünden konnte. Mitten bei ihren Erkundungen treffen sie nicht nur auf verschiedene Malereien sondern auch auf Tote und werden aus dem Nichts angegriffen. Nur weshalb? Nachdem sie endlich das Ausmaß der Zerstörung an der Oberfläche sehen ist es schon fast zu spät in Deckung zu gehen. Cover Das Cover ist düster, atmosphärisch und gefällt mir von der ganzen Zeichnung vorne, die mit viel Düsternis inmitten der Helligkeit durch das schwarze noch betont wird und für mich einen Engel darstellt. Der Titel ist mit Rot geschrieben, wie das Blut das hier vergossen wird, und passend zum Inhalt gestaltet. Schreibstil Der Autor Wolfgang Hohlbein hat einen bildhaften, fesselnden Schreibstil gepaart mit einem gelungenen Setting, dass einen in die düstere atmosphärische Art einer Zerstörung mitnimmt, die nicht nur auf eine Bombe zurückzuführen ist sondern wesentlich mehr Fragen aufwirft als am Anfang gedacht. Die Protagonisten gefallen mir, vor allem Beka, die nach den schrecklichen Ereignissen nicht nur sich immer weiter entwickelt im Laufe der Geschichte sondern versucht zu überleben. Meinung Eine Welt am Randes des Abgrunds… Genau dies hat Beka bei ihrem Flug nicht erwartet und ich war gespannt was hier auf die Protagonistin zukommt. Dabei gefällt mir hier die Idee einer Katastrophe und den daraus entstehenden Problemen, wie auch die Geheimnisse die Beka erwarten. Stimmig habe ich die Story somit inhaliert und war von Seite zu Seite gespannt was wohl als nächstes passieren würde oder vor allem was oder wer hinter all der Zerstörung steckt und warum. Ich hatte, muss ich gestehen, erst einmal viele Fragezeichen im Kopf und mir kam jeder und alles komisch vor und verschiedene Theorien hatte ich mir schon zurechtgelegt und alle wieder verworfen, denn der Autor hat so manch überraschende Wendung mit drin und so macht das Mitfiebern Spaß. Für mich ein Auftakt der Lust auf mehr macht. Fazit Gelungener Auftakt! Eine Welt in Trümmern. Die Reihe Armageddon: (Der Armageddon-Zyklus, Band 1) Armageddon: Die Nephilim (Der Armageddon-Zyklus, Band 2) 5 von 5 Sternen

Die letzte Schlacht
von anke3006 am 23.01.2018

Auf dem Flug nach Tel Aviv begegnet Beka dem geheimnisvollen Luke, einem Mann, der ebenso faszinierend wie furchteinflößend ist. Doch bevor Beka herausfindet, was es mit Luke auf sich hat, zerreißt eine gewaltige Druckwelle das Flugzeug. Das Undenkbare ist geschehen: Eine Atombombenexplosion vernichtet weite Teile Israels und br... Auf dem Flug nach Tel Aviv begegnet Beka dem geheimnisvollen Luke, einem Mann, der ebenso faszinierend wie furchteinflößend ist. Doch bevor Beka herausfindet, was es mit Luke auf sich hat, zerreißt eine gewaltige Druckwelle das Flugzeug. Das Undenkbare ist geschehen: Eine Atombombenexplosion vernichtet weite Teile Israels und bringt unvorstellbares Grauen. Doch Beka und Luke überleben. Sie finden sich in einem unterirdischen, verlassenen Tempel wieder, der von geheimnisvollen Zeichen und Symbolen übersät ist. Sie erfahren, dass sie auserwählt wurden. Und alles deutet darauf hin, dass Armageddon begonnen hat – die letzte Schlacht ... Armageddon und Hohlbein, das alleine ist für mich schon ein Grund nach diesem Buch zugreifen. Trotzdem oder gerade deshalb war ich doch etwas enttäuscht. Vielleicht habe ich zu viele Erwartungen gehegt. Die Geschichte hat mich hier einfach nicht mitgenommen. Hohlbein schreibt sehr detailliert und die Schlachten sind sehr ausführlich. Ich bin diesmal leider nicht überzeugt und werde die Reihe auch nicht weiterverfolgt.

  • Artikelbild-0