Das Kind der Anderen

Roman

Bethan Roberts

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen
  • Das Kind der Anderen

    Diana

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Diana

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Es ist ein ganz gewöhnlicher Morgen, an dem Maggie den zweijährigen Samuel entführt. Die junge Frau wurde von ihrer Cousine Nula als Nanny angestellt. Nun bricht sie ohne deren Wissen mit dem Kind zur walisischen Insel Anglesay auf. Zu jenem Bootshaus, in dem Maggie und Nula sechzehn Jahre zuvor einen gemeinsamen Sommer voller Verstrickungen verbrachten, der alles veränderte. Während Nula um das Leben ihres Sohnes bangt, muss sie sich den Erinnerungen stellen, die sie so lange aus ihrem Leben verbannte…

Bethan Roberts, geboren 1973 in Oxford, arbeitete als Autorin und Produktionsassistentin beim Fernsehen und unterrichtet Creative Writing an der Chichester University und am Goldsmiths College der University of London. Sie lebt mit ihrer Familie in Brighton. Im Diana Verlag erschienen bisher ihre Romane Köchin für einen Sommer sowie Der Liebhaber meines Mannes.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 12.02.2018
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-35969-7
Verlag Diana
Maße (L/B/H) 18,8/11,9/3,2 cm
Gewicht 286 g
Originaltitel Mother Island
Übersetzer Astrid Gravert

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Mischung aus Psychothriller und Familiendrama
von sk aus Werdohl am 14.04.2018

Klappentext: Es ist ein ganz gewöhnlicher Morgen, an dem Maggie den zweijährigen Samuel entführt. Die junge Frau wurde von ihrer Cousine Nula als Nanny angestellt. Nun bricht sie ohne deren Wissen mit dem Kind zur walisischen Insel Anglesay auf. Zu jenem Bootshaus, in dem Maggie und Nula sechzehn Jahre zuvor einen gemeinsamen S... Klappentext: Es ist ein ganz gewöhnlicher Morgen, an dem Maggie den zweijährigen Samuel entführt. Die junge Frau wurde von ihrer Cousine Nula als Nanny angestellt. Nun bricht sie ohne deren Wissen mit dem Kind zur walisischen Insel Anglesay auf. Zu jenem Bootshaus, in dem Maggie und Nula sechzehn Jahre zuvor einen gemeinsamen Sommer voller Verstrickungen verbrachten, der alles veränderte. Während Nula um das Leben ihres Sohnes bangt, muss sie sich den Erinnerungen stellen, die sie so lange aus ihrem Leben verbannte… Meine Bewertung: Zum Cover: Das Cover ist sehr schön und passt perfekt zu der Geschichte. Der Sandstrand, die Klippen, das Meer, der wunderschöne Himmel und der Leuchtturm im Hintergrund laden einen einfach zum Lesen ein. Doch lässt sich das Cover mit etwas positivem verbinden, was leider irreführend ist! Zum Inhalt: Es klingt nach einem Psychothriller, aber erpuppt sich diese Geschichte als ein sehr komplexes Familiendrama. Maggie und Nula sind Cousinen. Jedoch haben beide Frauen eine gemeinsame Vergangenheit, eine Vergangenheit voller Trauma und Verlust. Während Nula versucht diese Vergangenheit aus ihrem Leben zu verbannen, gelingt es Maggie jedoch nicht. Diese traumatische Vergangenheit beschäftigt Maggie weiterhin und lässt nicht zu ihrer Cousine zu verzeihen. Doch Maggie wurde von ihrer Cousine und deren Ehemann Greg als Nanny für deren Sohn Samuel angestellt. Eines Tages beschließt sie sich dazu das Kind zu entführen und fährt gemeinsam mit ihm an den Ort, der alles für sie verändert hatte. Aus der Sorge um ihren Sohn heraus muss sich Nula ihrer Vergangenheit stellen. Themen wie Liebe, Verlust, Eifersucht und Zugehörigkeit werden aufgegriffen. Zum Schreibstil: Die Autorin Bethan Roberts hat einen sehr flüssigen, einfachen und spannenden Schreibstil, der einen zu Beginn an fesselt! Die Erzählweise der Geschichte ist außergewöhnlich: die Handlung wird zwar aus der Perspektive von Maggie sowie von Nula erzählt, doch wechselt es zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her. Somit erhalten wir Leser einen Einblick in das Leben der beiden erwachsenen Frauen, aber auch einen Sommer der Beziehungen enstehen und zerbrechen ließ. Bethan Roberts zeichnet in ihrem Roman ein ausgezeichnetes Bild einer Protagonistin, die in ihrer verblendeten Überzeugung annimmt, dass Samuel ihr gehöre. Zudem wird die Eifersucht ebenso überzeugend dargestellt: die Eifersucht einer Mutter gegenüber der Zuneigung ihres Kindes für sein Kindermädchen oder aber auch die Eifersucht einer Schwester gegenüber ihrem verliebten Bruder. Außerdem gelingt es der Autorin eine packende Atmosphäre zu schaffen. Leider war die Mitte des Romans gegenüber dem Anfang und dem Ende ein wenig schwach und langatmig. Mein Fazit: Bethan Roberts "Das Kind der Anderen" ist eine Mischung aus Psychothriller und Familiendrama. Dieser Thriller lässt einen nachdenklich zurück. Dementsprechend gebe ich diesem Roman 4 von 5 Sternen und spreche eine Leseempfehlung aus. Danke an das Bloggerportal und dem Diana - Verlag für die Bereitstellung des Rezensionexemplares!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1