Warenkorb

Supermacht Wissenschaft

Unsere Zukunft zwischen Himmel und Hölle

»Zukunft? Wir sind mittendrin – wir wissen es nur noch nicht.« (Lars Jaeger)

Fleisch aus 3D-Druckern, Roboter so klein wie Viren, künstlich hergestelltes Leben – bislang formte der Mensch die Natur nach seinem Willen. Doch die modernen Technologien können den Spieß auch umdrehen: Sie formen den Menschen. Algorithmen, die über Leben und Tod entscheiden, Eingriffe in die Genetik und künstliche Intelligenz definieren menschliches Leben neu. Unser Alltag, unsere menschliche Existenz ändern sich radikal. Die Frage ist: Wollen wir diesen Epochenwandel?

Nur, wenn wir verstehen, was gerade um uns herum und mit uns passiert, bleiben wir mündig! Ein aufrüttelndes Buch, das aufklärt und Orientierung gibt.

Hightech – Fluch oder Segen?

Wenn Labore und Thinktanks die Macht übernehmen

Wie wir Technik nutzen und dabei Menschen bleiben können

Eine bedeutende Erweiterung und Ergänzung zum Bestseller »Homo Deus« von Yuval Noah Harari

Rezension
"Der Autor bringt das Kunststück fertig, Lesern komplexe Prozesse nahezubringen ohne den Zeigefinger zu erheben. Leichte Kost ist das Buch jedoch nicht..." VDI Nachrichten, WS
Portrait
Dr. Lars Jaeger, geboren 1969, studierte Physik, Mathematik, Philosophie und Geschichte. Er ist als Autor sowie unternehmerisch tätig. In seinen Büchern beschäftigt er sich mit Fragen zur Geschichte der Wissenschaft, ihrem Einfluss auf die moderne Gesellschaft und ihrem Verhältnis zu spirituellen Traditionen. Seine Werke »Naturwissenschaft: Eine Biographie«, »Wissenschaft und Spiritualität«, »Supermacht Wissenschaft« und »Die zweite Quantenrevolution« fanden weite Beachtung. Auf seinem Blog und auf scilogs veröffentlicht er regelmäßig seine Gedanken zum Thema Wissenschaft und Zeitgeschehen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 28.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-579-08682-8
Verlag Gütersloher Verlagshaus
Maße (L/B/H) 22,1/14,6/4 cm
Gewicht 672 g
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,99
22,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
4
0
0
0
0

Wissenschaft und Ethik - unbedingte Leseempfehlung
von mabuerele am 28.10.2017

„...Ziel dieses Buches ist es, die Leserinnen und Leser auf eine aufregende Reise mitzunehmen, die uns in die Welt der Möglichkeiten unserer eigenen Zukunft führt...“ Dieses Zitat befindet sich im Vorwort des Buches. Ich habe mich auf diese spannende Reise begeben. Es geht um nichts weniger als die Frage, wie wir in Zukunft l... „...Ziel dieses Buches ist es, die Leserinnen und Leser auf eine aufregende Reise mitzunehmen, die uns in die Welt der Möglichkeiten unserer eigenen Zukunft führt...“ Dieses Zitat befindet sich im Vorwort des Buches. Ich habe mich auf diese spannende Reise begeben. Es geht um nichts weniger als die Frage, wie wir in Zukunft leben wollen und welche Weichen wir dafür heute stellen müssen. Dazu hat der Autor das Buch in drei Teile gegliedert, die wiederum verschiedene Schwerpunkte enthalten. Im ersten Teil listet der Autor in je einem Abschnitt 14 Schlüsseltechnologien auf; zeigt, wie weit der medizinische Fortschritt schon ist und wohin die Entwicklung gehen könnte; weist in fünf Abschnitten auf die Gefahren ungebremster technologischer Entwicklung hin und beschreibt, welche Veränderungen am Menschen selbst möglich und denkbar sind. Ein Zitat fast den Kern gut zusammen: „...Dramatisch sind nicht die Veränderungen selbst, sondern vor allem die wachsende Geschwindigkeit des Wandels...“ Die wissenschaftlichen Ausführungen werden anschaulich und allgemeinverständlich an Beispielen erklärt. Trotzdem sollte der künftige Leser über eine solide Allgemeinbildung verfügen und Freude am Mitdenken haben. Gut gefallen mir die häufigen Hinweise auf die ethische Seite der wissenschaftlichen Leistungen. Schon hier fragt er nach den Konsequenzen unseres Tuns. Er belegt, dass die meisten Forschungsergebnisse zwei Seiten haben. Sie können zum Nutzen der Menschheit oder deren Schaden eingesetzt werden. Im zweiten Teil befasst sich der Autor mit Themen, die dabei sind, sich unserer Kontrolle zu entziehen. Hier möchte ich meinen Ausführungen ein Zitat voranstellen: „...Der technische Fortschritt entwickelt sich exponentiell. Für unsere geistigen Fähigkeiten gilt das nicht...“ Anfangs beschäftigt sich der Autor mit dem Thema Datensicherheit und zeigt auf, wie leichtfertig wir unsere Daten zur Verfügung stellen. Schnell kommt er dann zu Quantencomputern und Künstlicher Intelligenz. Hier werden ethische Fragen vertieft, denn es geht um den Kern unseres Menschseins. Wie gehen wir mit Technologien um, die uns eines Tages überlegen sein könnten? Was machen virtuelle Welten mit uns? Das sind nur zwei der Fragen, die der Autor von mehreren Seiten beleuchtet. Letztendlich geht es darum, die Kontrolle über mögliche Entwicklungen zu behalten. Im dritten Teil wendet sich der Autor Fehlentwicklungen zu und macht konkrete Lösungsvorschläge. Dabei bezieht er sich auf positive Strategien im Wissenschaftsbetrieb. Kritisch betrachtet er momentane Entwicklungen, bringt eine spirituelle Komponente ins Spiel und fasst seine Forderungen in einem Manifest zusammen. Der Schriftstil des Buches lässt sich angenehm lesen. Natürlich erfordert das Buch die Bereitschaft, sich mit komplexen Themen zu befassen. Die Lösungsvorschläge des Autors sind konkret und bilden alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens ab. Sein Vision ist eine Möglichkeit, die Zukunft zu gestalten. Ab und an hat sie fast utopische Züge, doch ohne ein Vorausdenken kann uns die Entwicklung überrollen. Sehr gut gefallen hat mir, dass wesentliche Gedanken grau unterlegt und damit hervorgehoben wurden. Die Arbeit mit Aufzählungen unterstützt den Lesefluss. Zitate werden in Fußnoten belegt. Ein Literaturverzeichnis und ein Register ergänzen das Buch. Das Buch hat mir ausgezeichnet gefallen. Das Besondere daran ist, dass nicht nur Schwarz oder Weiß gemalt wird, sondern schwierige Fragen komplex betrachtet werden. Gleichzeitig wird der Leser nicht mit den Problemen allein gelassen, sondern er hat Gelegenheit, sich seine Meinung über angebotene Lösungsmöglichkeiten zu bilden. Mit einem Zitat möchte ich meine Rezension beenden: „...Die gesellschaftliche Gesamtheit muss entscheiden, was wir wollen und wohin es gehen soll, nicht einzelne Interessenvertreter oder Experten...“

Unsere Zukunft beginnt heute und liegt in unserer Hand
von Buchgespenst am 19.10.2017

Seit den 1990ern Jahren schreitet unsere Technik rasant voran. Heute wissen selbst Fachleute kaum wie weitreichend unsere Forschung auf allen Gebieten schon ist und wohin die Pläne gehen. Unendliche Möglichkeiten eröffnen sich uns von einem bequemen, optimierten Alltag bis zum ewigen Leben bei bester Gesundheit. Die andere Seite... Seit den 1990ern Jahren schreitet unsere Technik rasant voran. Heute wissen selbst Fachleute kaum wie weitreichend unsere Forschung auf allen Gebieten schon ist und wohin die Pläne gehen. Unendliche Möglichkeiten eröffnen sich uns von einem bequemen, optimierten Alltag bis zum ewigen Leben bei bester Gesundheit. Die andere Seite der Medaille haben wir erfolgreich aus unserem Bewusstsein verdrängt und das könnte uns teuer zu stehen kommen. Den derzeitigen Stand der Wissenschaft und wie sie sich jetzt und zukünftig auf unser Leben auswirken wird, führt Lars Jaeger dem Leser fundiert, realistisch, ohne Verteufelung und ohne blinde Begeisterung vor Augen. Er bleibt dabei sachlich und ist auch in seiner Quellenwahl brandaktuell (Artikel, Bücher und Meldungen bis einschließlich 2017). Er spart kein wichtiges Thema aus. Quanten-, Nano- und Gentechnologie, Künstliche Intelligenz, Big Data und Industrie 4.0. Dabei zieht er auch eine Bilanz: Wie alles begann und wo wir jetzt stehen. Dabei stellt Lars Jaeger klar, dass der Fortschritt sich nicht aufhalten lässt und das auch gar nicht das Ziel sein kann. Das Buch ist allgemeinverständlich geschrieben ohne den fachlichen und sachlichen Anspruch zu verlieren. Es ist ein eindeutiger Appell an den Leser, Verantwortung zu übernehmen, sich der Schattenseiten der unendlichen Möglichkeiten bewusst zu sein und dementsprechend zu handeln. Durch Rückblicke auf frühere technische Durchbrüche und deren Konsequenzen, macht er deutlich, dass die Zeitspanne von Erfindung und Auswirkung immer kürzer wird. Lars Jaeger hat mit diesem Buch ein brillant recherchiertes, hochaktuelles Werk vorgelegt, das klar und sachlich alle wichtigen Themen und Dilemmata anspricht. Pro und Kontra, unliebsame Wahrheiten von unserer Bequemlichkeit, wirtschaftlichen und politischen Interessen und künstlich gezüchteter Unwissenheit bzw. Desinteresse führt er vorurteilsfrei und eindringlich in klar strukturierten Kapiteln aus. Quellenangaben laden zum Recherchieren und Engagieren ein. Dieses Werk ist ein bemerkenswerter und hochinteressanter Aufruf, sich nicht zu verstecken, nicht ins Schwarzweißdenken zu verfallen und sich von jeglicher Augenwischerei zu befreien. Wir haben unendliche Möglichkeiten uns eine phantastische Zukunft zu gestalten – wenn wir sie in die Hand nehmen. Besonders hat mich beeindruckt wie er dem Leser die Gefahren bewusst macht, ohne pauschal zu verteufeln. Er gibt Lösungsansätze ohne sich anzumaßen, den richtigen Weg gefunden zu haben. Lars Jaeger zeigt auf den knapp 400 Seiten die Komplexität der Materie auf. Mit einfachen Schuldzuweisungen und simplem Aktionismus gibt er sich nicht zufrieden. Die ganze Problematik wird von unterschiedlichen Seiten beleuchtet. Verschiedene Interessengruppen von Konzernen bis zum Privatmensch, von wirtschaftlichen Standpunkten bis zur persönlichen Bequemlichkeit werden hier mit positiven und negativen Aspekten beleuchtet. Es wird deutlich wie groß der Schatz ist, den wir in Händen halten – und wie gefährlich. Ein Handlungsaufruf, den man unbedingt lesen sollte! Erbarmungslos realistisch, brillant und hochaktuell! Dieses Buch kann gar nicht überschätzt werden. Eine Leseempfehlung für jeden, dem an einer lebenswerten Zukunft liegt!

von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 18.09.2017
Bewertet: anderes Format

Spannende Einsichten in eine mögliche Zukunft.