Warenkorb

Emma

Roman


Jane Austens reifster Roman

Jane Austens ironisch-subtiler Roman, in dessen Mittelpunkt die schöne, reiche und kluge Emma Woodhouse steht.



›Emma‹, erschienen 1816, ist Jane Austens letztes und reifstes Werk. Wie die meisten Romane der Autorin führt auch dieser in die Welt des soliden englischen Bürgertums zu Beginn des 19. Jahrhunderts.

Emma Woodhouse, Tochter aus wohlhabendem Haus, gibt sich mit Vorliebe dem Vergnügen hin, die Geschicke anderer Menschen zu lenken, sie lebt für das „match-making“, das Ehestiften, was zu allerlei Missverständnissen und Komplikationen führt. Ihre enttäuschenden Erwartungen zwingen sie jedoch zu Selbstkritik und tragen zu einem besseren Verständnis ihrer selbst und ihrer Umgebung bei.
Rezension
"Zum Dahinschmelzen auf dem Sofa!"
Jolie September 2008
Portrait
Jane Austen (1775-1817) gilt als die große Dame der englischen Literatur, der es als erster gelang, die Komik des Alltäglichen zu gestalten. Nach außen hin führte sie ein ereignisloses Leben im elterlichen Pfarrhaus. Ihre Romane jedoch – neben ›Mansfield Park‹ (1814) sind dies vor allem ›Verstand und Gefühl‹ (1811), ›Stolz und Vorurteil‹ (1813), ›Emma‹ (1816), ›Northanger Abbey‹ (1817) und ›Anne Elliot oder Die Kraft der Überredung‹ (1817) – erfreuen sich heute weltweit einer millionenfachen Leserschaft. Fast alle sind mehrfach erfolgreich verfilmt worden.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 01.08.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-13357-9
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19,3/12,1/2,7 cm
Gewicht 319 g
Originaltitel Emma (1816)
Auflage 6. Auflage
Übersetzer Helga Schulz
Verkaufsrang 32506
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,90
9,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
16
4
0
2
3

Sehr unterhaltend, witzig und voller Charm!
von iyreads am 30.03.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich kann nicht oft genug betonen, dass die Coppenrath Schmuckausgaben liebevoll gestaltet werden. Hinter jedem Brief, jeder Karte oder jedem Zeitungsausschnitt steckt viel Arbeit hinter. Diese Extras sind versteckt in den passenden Kapiteln und sorgen dafür, dass sich der Leser noch mehr mit dem Buch bindet. Klassiker habe ... Ich kann nicht oft genug betonen, dass die Coppenrath Schmuckausgaben liebevoll gestaltet werden. Hinter jedem Brief, jeder Karte oder jedem Zeitungsausschnitt steckt viel Arbeit hinter. Diese Extras sind versteckt in den passenden Kapiteln und sorgen dafür, dass sich der Leser noch mehr mit dem Buch bindet. Klassiker habe ich schon immer geliebt, aber mit dieser illustrierten Marjolein Bastin Ausgabe war das Lesen für mich etwas ganz Besonderes. Kommen wir aber nun zum inhaltlichen: Emma ist eine herausstechende Protagonistin, die ganz anders ist als die jungen Frauen in Jane Austen Büchern. Sie ist noch jung und mehr daran interessiert die Menschen in ihrem Umfeld zu verkuppeln statt sich selbst Gedanken zu machen, wen sie heiraten könnte. Als erstes möchte sie ihre Freundin Harriet, die aus ärmlichen Verhältnissen stammt verkuppeln doch, ihre Verkuppulungsaktion läuft nicht so reibungslos wie sie dachte, sodass einige Peinlichkeiten passieren. Zwar versucht Emma immer wieder sich in das Liebesleben anderer Menschen einzumischen, doch dann verliebt sich die selbstsichre Emma in jemanden. Bei dieser Geschichte muss man einige Male schmunzeln. Jane Austen schreibt auf eine amüsante Art und Weise über das Leben der sorglosen und dickköpfigen Emma. Am schönsten finde ich die Entwicklung von Emma. Sie entwickelt sich zu einer sehr starken, sichern und selbstbewussten jungen Frau, die sich nicht mehr von der Liebe scheut und lernt ihre Mitmenschen und ihr Liebesleben in Ruhe zulassen. Der Schreibstil ist sehr locker und flüssig, was man sonst nicht immer bei älteren Werken empfindet. Doch hier schreibt Jane Austen sehr verständlich und mit viel Witz, was für mich ein großer Pluspunkt ist. Ich bin wieder einmal völlig verzaubert von der Aufmachung des Buches, der Liebe zum Detail und der unterhaltsamen Geschichte von der grandiosen Autorin!

Hörbuch nicht zu empfehlen
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 28.03.2020
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Nach "Stolz und Vorurteil" wollte ich mir auch "Emma" als Hörbuch anhören. Aber die Aufnahme ist von so schlechter Qualität als hätte eine Computerstimme das Buch ohne Emotionen, mit exakt gleichen Pausen zwischen den Wörtern gelesen. Nach 3 qualvollen Kapiteln habe ich abgebrochen und mich bei dem Buch zum selbst lesen entschieden

Schön!
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 23.03.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wunderschöner Einband, schöne Bilder im Buch, kleine Extras. Zum Inhalt kann ich noch nichts sagen, da ich es noch nicht gelesen habe.