Warenkorb

Jenseits der Norm - hochbegabt und hoch sensibel?

Die seelischen und sozialen Aspekte der Hochbegabung bei Kindern und Erwachsenen

Leben lernen Band 180

Die Autorin schildert Chancen und Probleme in sozialen Beziehungen und seelische Schwierigkeiten, die bei hochbegabten Kindern und Erwachsenen auftreten können. Sie zeigt Auswege aus der krisenhaften Erfahrung des »Andersseins« auf.

Etwa zwei Millionen Kinder, Jugendliche und Erwachsene (!) in Deutschland gelten als hochbegabt. Sie können nicht nur intellektuelle Höchstleistungen in verschiedenen Bereichen erbringen, sondern sind in der Regel auch auf emotionaler und sensorischer Ebene überdurchschnittlich empfindsam.

Fallbeispiele und Hintergrundinformationen geben Einblick in die Besonderheiten des emotionalen Erlebens, der Sinneswahrnehmung, der sozialen Beziehungen und der Bewältigung des Alltags. Gefühle des Andersseins, emotionale und sensorische Überempfindlichkeit können bei hochbegabten Kindern und auch bei Erwachsenen Probleme verursachen, die das soziale Miteinander erheblich erschweren. Nicht selten wird das Faktum der Hochbegabung verdeckt durch eine übersensible Persönlichkeitsstruktur, die oft auch als Störung diagnostiziert wird. Diese Aspekte transparent zu machen, typische Persönlichkeitsmerkmale bei Hochbegabten herauszuarbeiten und förderliche Umgangsweisen aufzuzeigen ist das Ziel der Autorin. Sie will Psychologen, Therapeuten, Ärzten und Pädagogen ein differenziertes Verständnis für hochbegabte Menschen vermitteln und auch Betroffenen helfen, sich selbst besser zu verstehen.
Portrait
Andrea Brackmann ist Diplom-Psychologin und Verhaltenstherapeutin. Über fünfzehn Jahre arbeitete sie in Frankfurt/Main mit hochbegabten Kindern und Erwachsenen. Seit sie mehrfach an Krebs erkrankte, praktiziert sie nicht mehr, befasst sich jedoch weiterhin intensiv mit aktueller Hochbegabungsforschung.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Inhalt

    Vorwort

    I. Einleitung
    Hochbegabung - ein Mode-Thema?
    Definition und Diagnostik von Hochbegabung

    II. Typische hochbegabte Kinder und Jugendliche
    Der sensible Träumer
    Daniel Düsentrieb
    Die Künstlerin
    Die Rebellin
    Der "Besserwisser"
    Der Verweigerer
    Die Anführerin/Das Multitalent
    Der Unbeirrbare

    III. Erhöhte Erregbarkeit des Nervensystems? Geistige Überaktivität
    Sozialverhalten und geistige Überaktivität
    Emotionale Hypersensibilität
    Sensorische Überempfindlichkeit

    IV. Soziale und emotionale Entwicklung Hochbegabter
    Allgemeines
    1. Die ersten drei Jahre
    2 .Die Kindergartenzeit
    3. Die Grundschule
    4. Die weiterführende Schule
    5. Die Pubertät
    6. Die Studienzeit

    V. Das Erwachsenenalter
    Allgemeines
    1. Typische hochbegabte Erwachsene
    - Der zerstreute Professor
    - Die Grenzgängerin
    - Die späte Künstlerin
    - Die Schillernde
    - Die Asketin
    - Der Zweifler
    - Der Perfektionist
    - Die Intellektuelle
    - Der Nonkonformist
    2. Der Alltag hochbegabter Erwachsener
    - Öffentliches Leben
    - Beruf
    - Liebe und Partnerschaft
    - Freundschaften
    - Religion und Philosophie
    - Extreme Erfahrungen
    - Humor
    - Ordnung und Strukturen

    VI. Seelische Störungen und Hochbegabung
    Forschungsstand
    Zu meiner Arbeitsweise
    1. Psychotherapie mit hochbegabten Kindern und Jugendlichen
    - Elternberatung
    - Beziehungsgestaltung
    - Therapeutisches Vorgehen: Anfangsphase - Aufbauhase - Interventionsphase
    - Schulische Probleme und Lernschwierigkeiten
    - Introversion, Selbstunsicherheit und depressive Entwicklungen
    - Schwierigkeiten in sozialen Kontakten
    - Andere Störungsbilder
    - Therapie mit hochbegabten Jugendlichen
    - Drei besondere Fälle
    2. Autistische Störungen
    - Definition
    - Falldarstellungen verschiedener Autoren
    - Eigene Beobachtungen
    - Intelligenzmessung bei Hochbegabten mit autistischen Zügen
    - Zur Beziehungsgestaltung mit autistischen Kindern
    - Autisten mit besonderen Begabungen
    - Gewagte Hypothesen
    - Schlussfolgerungen
    3. Psychotherapie mit hochbegabten Erwachsenen
    - Vorkenntnisse des Therapeuten
    - Beziehungsgestaltung
    - Persönlichkeit des Therapeuten
    - Intelligenzdiagnostik
    - Depressionen
    - Angsterkrankungen
    - Leistungsstörungen
    - Brauchen Hochbegabte eine besondere Behandlung?
    - Schwerwiegende seelische Erkrankungen
    4. Borderline-Persönlichkeiten
    - Definition
    - Forschungsstand und eigene Beobachtungen
    - Drei Fallbeispiele
    - Verarbeitung traumatischer Erfahrungen
    - Trauma, Begabung und Kreativität
    - Verarbeitung belastender Erfahrungen bei Hochbegabten
    - Borderline-Strategien
    - Beziehungsgestaltung mit "Borderlinern"
    - Schlussfolgerungen
    - Psychotherapie traumatischer Erfahrungen
    - Die Angst des Therapeuten

    VII. Ausblick - einige tröstliche Worte

    Literatur
    Kontaktadressen
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 236
Erscheinungsdatum 10.02.2019
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-608-89208-6
Verlag Klett Cotta
Maße (L/B/H) 20,8/13,4/2,7 cm
Gewicht 347 g
Auflage 9. Auflage
Verkaufsrang 22194
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
25,00
25,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Leben lernen

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.