Warenkorb

Neues Judentum – altes Erinnern?

Zeiträume des Gedenkens

Schriftenreihe des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks / Herausgegeben von Walter Homolka und Jo Frank Band 1

In den letzten 25 Jahren ist in Deutschland eine neue jüdische Gemeinschaft entstanden, die Ausdruck und Ergebnis diverser mentaler, kultureller, religiöser und geografischer Veränderungen ist. Die Einwanderung von knapp einer Viertelmillion Jüdinnen und Juden aus der Ex-UdSSR seit den 1990er Jahren und Tausenden Israelis in den letzten Jahren transformiert das Judentum in Deutschland fundamental. Dies hat direkte Auswirkungen auf Themen wie „Erinnerung an die Schoa“ und „jüdisches Erinnern heute“. Wie prallen unterschiedliche Erinnerungskulturen aufeinander bzw. inwiefern mischen sie sich? Wie reagiert die Mehrheitsgesellschaft, der sich die Frage des Mit- und Nebeneinanders der Erinnerung(en) heute mit neuer Dringlichkeit stellt? Das Buch gibt sowohl die Stimmen von jungen jüdischen Intellektuellen und Kunstschaffenden als auch von etablierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern wieder. Es versteht sich als eine Leinwand, auf die das für die Zukunft Deutschlands und Europas so wesentliche Drama der Erinnerung projiziert wird.
Dieser Band bildet den Auftakt einer neuen Schriftenreihe des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks.

Mit Beiträgen von Dmitrij Belkin, Ljudmila Belkin, Hartmut Bomhoff, Micha Brumlik, Max Czollek, Rachel de Boor, Avi Feldman, Jo Frank, Evgenia Gostrer, Yair Haendler, Walter Homolka, Stefanie Höpfner, Uffa Jensen, Jelena Jeremejewa, Karen Körber, David Kowalski, Yana Lemberska, Eva Lezzi, Vivian Liska, Alissa Maxman, Igor Mitchnik, Hannah Peaceman, Oleg Pronitschew, Anna Schapiro, Layla Zami Zuckerman
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Dmitrij Belkin, Eva Lezzi
    Dialog aus zwei Zimmerecken. Rück- und Ausblick
    Micha Brumlik
    Postmemory und transgenerationales Trauma
    Eva Lezzi
    Frakturen. Individuelle Erinnerung und öffentliches Gedenken
    Uffa Jensen
    Von alten Jungen und jungen Alten. Wie Erinnerung generationelle Gemeinschaften schafft
    Rachel de Boor
    „sich zu betrachten, als sei man persönlich aus Mitzraim herausgezogen“ – als Jew by choice, made in Germany
    Evgenia Gostrer
    Ihrer Oma geht es gut.
    Karen Körber
    Widerstreitende Erinnerungen
    Ljudmila Belkin
    „Gedanken leitet in die Wege das Gedächtnis“. Erinnerung und Migration
    Alissa Maxman
    Ein stiller Ort der Erinnerung
    Hannah Peaceman
    Wer sind „wir“? Jüdische Kollektivität in Deutschland – Heterogenität als Potential für Gemeinschaftsbildung
    Dmitrij Belkin, Anna Schapiro
    Memoryseum und Memorysehum. Zur Medialität des Erinnerns
    Vivian Liska
    Verwundete Psalmen. Paul Celan und Robert Schindel
    Layla Zami Zuckerman
    Tanzkunst als lebendige Erinnerung: Oxana Chis performative Erinnerung an Tatjana Barbakoff
    Stefanie Höpfner
    Dani Karavan – Kunst im Dialog zwischen Erinnerung und Gegenwart
    Avi Feldman
    Welcome to Inferno: On The Jewish Turn in Yael Bartana’s Recent Video Work
    Jelena Jeremejewa
    Irgendwo dazwischen – aus der Praxis in die Reflexion
    Yair Haendler
    Ein Vergangenheitsgefängnis oder ein Schlüssel zur Zukunft? Rabbinische Einstellungen zur Erinnerung
    Hartmut Bomhoff
    Erinnerung gestalten: eine Herausforderung für angehende Rabbiner und Kantoren am Beispiel christlich-jüdischer Begegnung
    Yana Lemberska
    „Dieser Krieg [ist] dein Ursprung, deine Geschichte, deine Antike“: Post-Holocaustdiskurs und tradierte Erinnerungsnarrative in Publikationen von postsowjetischjüdischen AutorInnen in Deutschland
    Max Czollek
    #Auschwitz. Gedächtnistheater und neue Juden
    Oleg Pronitschew
    Der Preis der Sichtbarkeit. Mythen, Normen und Geschichten vom Jüdischen in der medialen Darstellung von Konflikten
    David Kowalski
    Nationale Selbstverständnisse und ihre Gedächtnisse. Der Holocaust in der polnischen Erinnerungskultur
    Igor Mitchnik
    Im Schatten der anderen: Erinnerung an die Schoa in der europäischen Einwanderungs- und Migrationsgesellschaft
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Klappenbroschur
Herausgeber Dmitrij Belkin, Lara Hensch, Eva Lezzi
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 01.06.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95565-209-8
Verlag Hentrich und Hentrich Verlag Berlin
Maße (L/B/H) 23,3/16,1/2 cm
Gewicht 795 g
Abbildungen mit 21 Abbildungen
Auflage 1
Buch (Klappenbroschur)
Buch (Klappenbroschur)
29,00
29,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Schriftenreihe des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks / Herausgegeben von Walter Homolka und Jo Frank

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.