Wer zuletzt stirbt, lebt am längsten

Kriminalroman

Borg und Romanov Band 2

Markus Niebios

(2)
SPECIAL (Taschenbuch)
SPECIAL (Taschenbuch)
2,99
bisher 10,95
*Frühere Preisbindung aufgehoben.   Sie sparen : 72  %
2,99
bisher 10,95 *Frühere Preisbindung aufgehoben.

Sie sparen:  72 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

2,99 €

Accordion öffnen
  • Wer zuletzt stirbt, lebt am längsten

    KBV

    Sofort lieferbar

    2,99 €

    10,95 €

    KBV

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Achterbahnfahrt mit Leichenwagen

Eigentlich sollen Borg und Romanov von der »Detektei Mystica« nur eine Zigeunerin finden, die ein Klient für den angeblich auf ihm lastenden Fluch verantwortlich macht. Als Romanov spurlos verschwindet, dafür aber unverhofft die Leiche der Zigeunerin in der Detektei liegt, gerät Borg in Erklärungsnot.

Die Suche nach dem Mörder führt ihn ins Dortmunder Nordstadtghetto, eine Brutstätte absonderlichster Lebensentwürfe und Magnetfeld für Scherereien. Dass sich sein Intimfeind Talbot in die Ermittlungen einschaltet, und er endlich auf eine Spur des Mannes stößt, der ihn während seiner Schulzeit entführt hat, vereinfacht den Fall nicht gerade.

Als Borg mit dem König der Nordstadt aneinander gerät und auf die Leiche eines Jesuitenpaters stößt, verdichtet sich die Gewissheit, dass er einem Geheimnis auf der Spur ist, dessen Bewahrer auch ihn aus dem Weg räumen würden, um ihre Machenschaften zu vertuschen.

Markus Niebios wurde 1968 in Dortmund geboren und belegt in seiner Geburtsstadt trotz einer Studiendauer von 20 Semestern lediglich den zweiten Platz in der Bestenliste ewiger Studenten der FH Sozialpädagogik. Bekannter wurde er als Sänger der Dortmunder Formation „Van Winkle“, die es in den 90ern immerhin zu einem Plattenvertrag bei DD-Records brachte. Zu alt, um als Rockstar jung zu sterben, beschloss er, sich mit Frau und zwei Katzen ins Nirgendwo des Sauerlands zurückzuziehen, um Bücher zu schreiben. Sein Debütroman Kopflos im Kofferraum oder der Argwohn des Krustentiers im ansteigenden Wasserbad (KBV 2014) wurde für den Amazon Autorenpreis nominiert.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 330
Erscheinungsdatum 15.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783954413621
Verlag KBV
Maße (L/B/H) 18/12,1/2,5 cm
Gewicht 231 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Die Spur führt in die Vergangenheit!
von Tina Bauer aus Essingen am 16.05.2017

Okay, wir hätten eine mystische Detektei, einen Leichenwagen als Dienstwagen, zwei seltsam wirkende Schnüffler, einen Hausdrachen mit Lieblingespudel und einen neuen Fall. Die Spur führt die beiden Privatermittler ins Roma-Millieu. Unterstützt durch einen Voodoo-Meister, einen finnischen Zapfkünstler und Alfs mit seinen Mini... Okay, wir hätten eine mystische Detektei, einen Leichenwagen als Dienstwagen, zwei seltsam wirkende Schnüffler, einen Hausdrachen mit Lieblingespudel und einen neuen Fall. Die Spur führt die beiden Privatermittler ins Roma-Millieu. Unterstützt durch einen Voodoo-Meister, einen finnischen Zapfkünstler und Alfs mit seinen Mini-Lebenswelten gelingt es den Beiden dennoch nicht, dem mysteriösen Problem auf die Spur zu kommen. Erst als Romanov entführt, eine tote Roma-Hexe in dessen Badewanne gekocht wird und Borg allein vor einem riesigen Scherbenhaufen samt eifriger Domina steht, scheint der Fall glasklar, wäre da nicht noch die kleine private Ermittlung in eine tieftraurige Kindheit. Niebios gelingt es mal wieder, mit gewohnt außergewöhnlicher Sprachkomposition, fiesen Sprüchen und wirklich einmaligen Charakteren, das man niemals an Borg und Romanov zweifelt und selbst an die Rückkehr der entflogenen Fledermaus glaubt.

Gefährliches Pflaster
von einer Kundin/einem Kunden aus Lichtenstein am 23.04.2017

Selten habe ich bei der Lektüre eines Kriminalromans so viel geschmunzelt oder sogar gelacht. Die skurrilen, eigenwilligen und teilweise vollkommen überdrehten Protagonisten in diesem Buch bedienen viele Klischees. Beispielsweise gibt es typische Spießer, kleine Dealer, Bewohner eines Roma- Ghettos, trottelige Polizisten. Si... Selten habe ich bei der Lektüre eines Kriminalromans so viel geschmunzelt oder sogar gelacht. Die skurrilen, eigenwilligen und teilweise vollkommen überdrehten Protagonisten in diesem Buch bedienen viele Klischees. Beispielsweise gibt es typische Spießer, kleine Dealer, Bewohner eines Roma- Ghettos, trottelige Polizisten. Sie alle erleben viel Turbulentes, falls sie es denn überleben. Autor: Markus Niebios


  • Artikelbild-0