Die Bedingung / One Night-Saga Bd.1

Die One Night-Saga Band 1

Jodi Ellen Malpas

(41)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen
  • Die Bedingung / One Night-Saga Bd.1

    Goldmann

    Sofort lieferbar

    12,00 €

    Goldmann

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Livy kann auf ein aufregendes Leben verzichten: Sie ist glücklich damit, in einem kleinen Café zu kellnern und die Abende mit ihrer geliebten Großmutter zu verbringen. Doch als sie M begegnet, soll sich alles verändern. Er ist arrogant, reich und mit seinen strahlend blauen Augen gefährlich attraktiv – und er macht Livy ein Angebot, das ihre heile Welt komplett auf den Kopf stellt: Er will eine Nacht mit ihr verbringen, eine leidenschaftliche Nacht ohne Verpflichtungen, ohne Gefühl. Irgendetwas an M lässt Livy alle Vorsicht vergessen, und sie willigt ein, obwohl sie weiß, dass ihr Herz sich nach mehr sehnt. Und M verbirgt ein Geheimnis, das Livy in Gefahr bringt, nicht nur ihre Herz zu verlieren ...

"Jodi Ellen Malpas ist die neue E L James."

Jodi Ellen Malpas wuchs im englischen Northampton auf, wo sie auch heute noch mit ihren beiden Söhnen und einem Beagle lebt. Sie arbeitete im familieneigenen Bauunternehmen, bevor sie sich mit ihren erotischen Romanen als Bestsellerautorin etablierte.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 544
Erscheinungsdatum 21.08.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48644-1
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 20,5/13,5/4 cm
Gewicht 552 g
Originaltitel One Night: Promised (Book No. 1)
Übersetzer Nicole Hölsken
Verkaufsrang 10471

Weitere Bände von Die One Night-Saga

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
41 Bewertungen
Übersicht
16
15
6
1
3

Sinnlich, dramatisch, humor- und temperamentvoll. Genrefans werden diesen Auftakt lieben. Zumindest auf mich trifft dies zu. ;)
von Nikola am 03.07.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Die Bedingung? Scheint bereits anfangs schon schwer zu erfüllen. Ob sich das auch bewahrheiten wird? Livy startet mit vierundzwanzig als Kellnerin im Café. Nachdem sie sich die letzten Jahre um ihre eigentlich noch sehr autarke Großmutter kümmerte, sammelt sie nun ihre ersten richtigen Berufserfahrungen. Die Kaffeemaschine sc... Die Bedingung? Scheint bereits anfangs schon schwer zu erfüllen. Ob sich das auch bewahrheiten wird? Livy startet mit vierundzwanzig als Kellnerin im Café. Nachdem sie sich die letzten Jahre um ihre eigentlich noch sehr autarke Großmutter kümmerte, sammelt sie nun ihre ersten richtigen Berufserfahrungen. Die Kaffeemaschine scheint dabei vorerst nicht ihr Freund zu werden, doch schon bald stellt sie fest, dass der Kaffeehasser, zumindest was ihren ersten Kaffee für ihn betrifft, Miller ihr Leben viel stärker durcheinanderwirbeln und ihr aufzeigen soll, wie es sich anfühlt, unbefangen zu leben. Aber jede heile Welt hat ihre Schattenseiten. Livy, oder auch Olivia, begegnet uns freundlich, herzensgut und etwas bedrückt. Ihre Großmutter führt ein aufregenderes Leben als sie selbst, was deutlich aufzeigt, dass nicht alles in Ordnung ist. Trotz Zuspruch ihrer aufgedrehten, ja fast schon frivolen Großmutter und ihre besten Freundes Gregory, möchte sie daran nichts ändern. Miller zeigt dann jedoch schnell auf, dass sie ein recht gutes Temperament besitzt und sich durchaus von ihren Gefühlen leiten lässt. Mehr aus Selbstschutz als aus charakterlichen Gründen möchte sie rational agieren. Mehr und mehr erfährt man dabei aus welchen Gründen, die man nicht erwartet hätte. Mir hat es viel Freude bereitet, Livy zu begleiten. Miller ist einfach nur arrogant und kaltherzig. Aber irgendetwas scheint Livy zu besitzen, dass ihn fasziniert. Er scheint auch Gefühle zu lassen zu können, auch wenn er weiterhin recht verschlossen bleibt und man dadurch mit Livy zusammen auch erst nach und nach den wahren Miller kennenlernen kann. Klar ist auch dieser Band ähnlich wie andere Startbände einer Trilogie dieses Genres aufgebaut. Nichtsdestotrotz gibt es jedoch trotzdem einige Besonderheiten, nicht zuletzt durch neurotische und damit irgendwie auch authentische Charaktere. Das gibt der Geschichte das gewisse Etwas und dem Leser wieder einen neuern Aspekt. Für mich ist es definitiv kein Abklatsch, aber ich bin auch ein Fan des Genres, das relativiert die Meinung auch. Ich fand die Handlung glaubwürdig, nicht immer wird sofort ja und Amen gesagt. Es ist mehr ein Tauziehen, bei dem beide eigentlich schnell genug haben, aber irgendwie nicht genug bekommen können. Sicherlich ist diese Geschichte nicht sonderlich tiefgründig, aber sehr emotional und das nicht nur auf leidenschaftliche Szenen bezogen. Man erlebt, wie Liebe auf den Blick aussehen kann und wie sehr sie alles verändern kann. Plötzlich ist da etwas, dass man vorher nicht vermisst hat, nun aber nicht mehr missen kann. Der Schreibstil war absolut fesselnd, was bei ungefähr 550 Seiten nicht unbedingt immer leicht ist. Besonders spannend fand ich das Wechselbad der Gefühle. Besonders in der Liebe ist hier schnell ein Umschwung gegeben. Neben den Emotionalitäten, wechselt jedoch auch die Atmosphäre. Von einer angenehmen, sonnigen Stimmung im Café oder am Esstisch, wechselt man in die aufgekratzte bei nervenaufreibenden, klatschartigen Gesprächen unter Freunden, hin zur traurigen durch die Enttäuschung durch den Geliebten, oder auch zur sinnlichen. ;) Wenn man überlegt, dass gerade letztere Part ziemlich häufig vorkommt und beide Charaktere nicht unbedingt viel voneinander zu wissen scheinen, nimmt man ihnen ab, was sie empfinden und auch wie schnell, wie stark. So wirkt es wie eine prickelnde, dramatische Liebesgeschichte. Denn das kommt hier ebenso nicht zu kurz, lässt einen dabei jedoch nicht mit den Augenrollen, sondern vielmehr mitfiebern. Das Ende von Band eins hat mich recht sprachlos zurückgelassen und kam irgendwie unerwartet, auch wenn man gesehen hat, dass es sich dem Ende neigt. Ich für meinen Teil bin bisher sehr angetan von der für mich recht eigenständigen Geschichte und freue mich sehr auf Band zwei. Mir reicht die Bedingung nicht, ich möchte nun gerne das Geheimnis erfahren. 5/5 für diese berauschende Geschichte.

Naja
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 07.08.2018

Also ich muss sagen ich hab mir ein bisschen mehr erwartet - mich haben die Charaktere nach einer Zeit schon bisschen genervt. Das Ende war offen, was zu erwarten war - da es ja drei Bände gibt. Ich werde nicht sofort mit Band 2 fortfahren und bin mir auch noch nicht sicher, ob ich überhaupt weiterlesen werde. Bin etwa... Also ich muss sagen ich hab mir ein bisschen mehr erwartet - mich haben die Charaktere nach einer Zeit schon bisschen genervt. Das Ende war offen, was zu erwarten war - da es ja drei Bände gibt. Ich werde nicht sofort mit Band 2 fortfahren und bin mir auch noch nicht sicher, ob ich überhaupt weiterlesen werde. Bin etwas froh, dass ich mit dem Buch fertig bin und ein neues beginnen kann.

spannende und emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle
von Silke L. aus Winsen am 14.05.2018

Meine Meinung: Dies ist der erste Teil einer Trilogie. Livy ist mit ihren Leben zufrieden, sie liebt die Arbeit im Café und gemütliche Abende mit ihrer Oma. Doch dann begegnet sie Mr. M. Er ist reich, arrogant, geheimnisvoll und mit einer unglaublichen Ausstrahlung. Er macht ihr ein unglaubliches Angebot und sie sollte ableh... Meine Meinung: Dies ist der erste Teil einer Trilogie. Livy ist mit ihren Leben zufrieden, sie liebt die Arbeit im Café und gemütliche Abende mit ihrer Oma. Doch dann begegnet sie Mr. M. Er ist reich, arrogant, geheimnisvoll und mit einer unglaublichen Ausstrahlung. Er macht ihr ein unglaubliches Angebot und sie sollte ablehnen, denn er ist der absolut Falsche, aber alles zieht sie zu ihm hin. Also nimm sie sein Angebot an, obwohl sie weiß, das ihr Herz danach brechen wird. Das Cover ist schlicht und einfach, aber es passt perfekt. Der Schreibstil ist locker und leicht, man fliegt nur so über die Seiten. Die Emotionen und Gefühl der Charaktere werden auch sehr gut übermittelt. Bis jetzt haben mich aber Livy und Miller noch nicht ganz gefangen genommen, ein wenig fehlt noch. Die Beziehung der Beiden ist merkwürdig und wenn es mal erotische Szenen gibt, wird es meist durch die Stimmung zwischen den Beiden wieder zerstört. Livy hat Vergangenheit, darum ist ihre Gegenwart so wie sie ist. Sie ist ein liebes, nettes Mädchen, sie ist stark, sie weiß was sie will und lässt sich eigentlich nichts sagen. Dann trifft sie Miller und ab da kommt sie wankelmütig und hörig rüber, manchmal auch schwach. Bei Miller konnte ich mich nicht entscheiden, ob er ein kleiner Monk ist oder doch ein Psychopath. Das klärt sich aber dann später noch. Bei ihm weiß ich nicht, wie ich ihn nehmen soll, aber zum Ende er hat er mich doch schon ein wenig gekriegt. Die Geschichte ist eine spannende und emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle, erinnert leicht an „Fifty Shades of Grey“. Mich hat sie gut unterhalten und zum Ende hin, hat sie mich gepackt. Jetzt muß ich wissen wie es weiter geht. Von mir bekommt sie eine Leseempfehlung.


  • Artikelbild-0