Paper Princess / Paper-Reihe Bd.1

Paper-Reihe Band 1

Erin Watt

(230)
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen
  • Paper Princess / Paper-Reihe Bd.1

    Piper

    Sofort lieferbar

    12,99 €

    Piper

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne - einer schöner als der andere - verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen ...

»Erin Watt schafft es, ihre Protagonisten sehr authentisch und sympathisch darzustellen und schreibt zudem noch sehr mitreißend. ›Die Versuchung‹ ist ein gelungener Auftakt, der definitiv Lust auf den Rest der Reihe macht!«, Neue Westfälische, 07.04.2017

Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie um die Protagonistin Ella war ihr erstes gemeinsames Projekt, das die SPIEGEL-Bestsellerlisten im Sturm eroberte.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.02.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783492976473
Verlag Piper Paperback
Dateigröße 2321 KB
Übersetzer Lene Kubis
Verkaufsrang 7080

Weitere Bände von Paper-Reihe

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
230 Bewertungen
Übersicht
137
49
28
12
4

Rezension
von Medeas Memories am 14.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ich hab schon viel von Erin Watt und ihren Büchern gehört, weshalb ich mich dazu entschieden habe die Paper-Reihe zu lesen. Hab auch gleich die ersten drei Teile in meinem Regal platziert um sie hintereinander lesen zu können. Ich habe mich sehr schnell rein gelesen und ich konnte das Lesen auch kaum unterbrechen. Der Schreibst... Ich hab schon viel von Erin Watt und ihren Büchern gehört, weshalb ich mich dazu entschieden habe die Paper-Reihe zu lesen. Hab auch gleich die ersten drei Teile in meinem Regal platziert um sie hintereinander lesen zu können. Ich habe mich sehr schnell rein gelesen und ich konnte das Lesen auch kaum unterbrechen. Der Schreibstil ist locker und flüssig, weshalb ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Auch dank der Spannung, die sind durch das ganze Buch zieht, wollte ich immer weiter lesen. Ella, also die Protagonisten, hat es mir schwer gemacht sie in mein Herz zu schließen. Ebenso wie alle andere Charakter des Buches. Callum ist der einzige, den ich ganz gerne mag. Die Royal Brüder sind zwar hübsch und reich, aber die Ansichten, die sie haben kann ich einfach nicht verstehen. Ella vertritt ebenfalls Werte, die für mich nicht in Ordnung sind. Auch das Verhalten der anderen Figuren, vor allem das von Valerie, finde ich fragwürdig. Allerdings gefällt mir die Entwicklung zwischen Ella und den Royals total. Da empfinde ich mit ihr und kann ihre Gedanken und Gefühle verstehen. Zudem muss ich noch sagen, dass die Charakter authentisch beschrieben sind. Was mich umgehauen und etwas fertig gemacht hat war das Ende. Ein richtig mieser Cliffhänger. Ich bin wirklich froh, dass "Paper Prince" schon in meinem Regal steht um es weiterlesen zu können.

Unbedingt lesen!
von einer Kundin/einem Kunden am 11.09.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Das Buch hat mich so gefesselt, dass ich es an einem Tag durchgelesen habe. Es ist an keiner Stelle langweilig oder zieht sich, denn es ist durchgehend mitreißend.

Ich bin fest an Ellas Seite
von Yvonne S. von lesehungrig aus Coburg am 27.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Hinter viel blinkblink verbirgt sich oft Leere und Schmerz. Zur Handlung: Ella Harper besucht die 11. Klasse der George-Washington-Highschool, als Callum Royal in ihr Leben, oder besser gesagt in ihren Schulalltag platzt. Damit ändert sich alles und sie findet sich in einem Luxushaus wieder, schläft auf Seidenbettwäsche und... Hinter viel blinkblink verbirgt sich oft Leere und Schmerz. Zur Handlung: Ella Harper besucht die 11. Klasse der George-Washington-Highschool, als Callum Royal in ihr Leben, oder besser gesagt in ihren Schulalltag platzt. Damit ändert sich alles und sie findet sich in einem Luxushaus wieder, schläft auf Seidenbettwäsche und es gibt dort nichts, was es eben nicht gibt. Zu diesem ungewollten Luxus gehören die fünf Söhne von Callum und bei diesen Brüdern braucht Ella keine Feinde mehr. Ich begleite sie mit angehaltenem Atem auf dieser abenteuerlichen Reise. Zu den Figuren: Ella Harper ist 17 Jahre alt und hat viel zu früh ihre Mutter an Krebs verloren. Sie hat bescheidene Zeiten erlebt und muss komplett auf sich alleine gestellt für ihren Unterhalt sorgen. Die Schule kommt dabei nicht zu kurz, wofür ich sie bewundere. In ihren Gedanken wirkt sie wie ein gehetztes Tier, was Zeuge für ihre Verletzungen in der Vergangenheit ist. Ella ist zu weich und zu nachgiebig und ein herzensguter Mensch, der nie den Glauben ans Gute verliert, obwohl sie jede Menge Gründe dafür hat. Dennoch verhält sie sich auch rebellisch und aufsässig, was aber den jeweiligen Situationen geschuldet ist. Reed Royal ist arrogant, unhöflich, charmant wenn er es möchte und ein Womanizer, sollte es ihm nützlich sein. Aus ihm werde ich lange nicht schlau, doch seine Entwicklung gefällt mir. Zu seinen Brüdern hat er ein enges Verhältnis und er verbirgt ein Geheimnis vor mir, was mir überhaupt nicht gefällt. Okay, auch Ella lässt er im Ungewissen. Die Nebencharaktere sind unteranderem die restlichen Royal-Brüder, die allesamt neugiererweckend sind. Allen voran Easton und Gideon, sowie ihr Vormund Callum, der mit 42 Jahren laut der Teenager, eher Scheintod ist. Aber gut, mit 17 Jahren, war auch für mich alles über 30 der Kiste verdammt nahe. Ella freundet sich mit Val an, die ich ebenso mag wie sie. Die Umsetzung: Der Schreibstil gefällt mir bestens. Ich erlebe alles aus Ellas Ich-Perspektive im Präsens und freue mich über schlagfertige Dialoge, ein gelungenes Setting, überquellende Emotionen und einen packenden Plot. Das Autoren-Duo transportiert die richtige Atmosphäre und das passende Sprachbild, je nachdem wer gerade agiert. Bei den Brüdern geht es raubeinig und derb zu, und bei Ella eben mädchenhafter. Ich leide mit Ella mit, als sie Ausgrenzung und Demütigung erfährt, und könnte Reed immer wieder an die Wand nageln, oder in den Arm nehmen, oder ihm einfach mal über den Kopf reiben. Er weckt unzählige Emotionen in mir und das wird gegen Ende des Buches absolut krass. Dieser Cliffhanger raubt mir die letzte Ruhe und ich bestelle umgehend den Folgeband. Mein Fazit: Die Story ist krass, fesselnd, überraschend, ab und an zum Haareraufen und so kann ich das Buch nicht aus der Hand legen. Paper Princess hat mich abgeholt, entzündet und mich mit einer großen Leere im Herzen zurückgelassen. Nun erwarte ich sehnsüchtig den Folgeband und hoffe, dass mich auch dieser begeistern wird. Es passt mir gar nicht, dass ich Ella gerade jetzt alleine lassen muss. Von mir erhält „Paper Princess“ 5 blitzende Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.

  • Artikelbild-0