Warenkorb

Der letzte erste Blick

Roman

Firsts-Reihe Band 1

Weitere Formate

Taschenbuch
Manchmal genügt ein einziger Blick ...

Das Einzige, was Emery Lance sich wünscht, als sie ihr Studium in West Virginia beginnt, ist ein Neuanfang. Sie möchte studieren, und zwar ohne das Gerede, das Getuschel und die verurteilenden Blicke der Leute zu Hause. Dafür nimmt sie sogar in Kauf, dass sie mit dem nervigsten Kerl aller Zeiten in einer WG landet. Doch es kommt schlimmer: Dessen bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen. Dabei gehört er zu der Sorte Mann, von der Emery sich unbedingt fernhalten wollte: zu gut aussehend, zu nett, zu lustig. Und eine große Gefahr für ihr ohnehin schon zerbrechliches Herz ...

Portrait

Schon seit frühester Kindheit ist Bianca Iosivoni, geb. 1986, von Geschichten fasziniert. Mindestens ebenso lange begleiten diese Geschichten sie durch ihr Leben. Den Kopf voller Ideen begann sie als Teenager mit dem Schreiben und kann sich seither nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören.

… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 464
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 24.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-0412-3
Verlag LYX
Maße (L/B/H) 18/12,2/3,8 cm
Gewicht 432 g
Auflage 7. Auflage 2017
Verkaufsrang 3199
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Weitere Bände von Firsts-Reihe

  • Band 1

    47749840
    Der letzte erste Blick
    von Bianca Iosivoni
    (83)
    Buch
    10,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    64481415
    Der letzte erste Kuss
    von Bianca Iosivoni
    (69)
    Buch
    10,00
  • Band 3

    84589915
    Die letzte erste Nacht
    von Bianca Iosivoni
    (68)
    Buch
    10,00
  • Band 4

    121623740
    Der letzte erste Song
    von Bianca Iosivoni
    (69)
    Buch
    10,00

Kundenbewertungen

Durchschnitt
83 Bewertungen
Übersicht
50
24
7
2
0

Ein guter Auftakt
von Sabine Papesch am 30.10.2019

Meine Meinung Ich hatte diese Reihe eigentlich schon aussortiert, da sie mich irgendwie nie gereizt hat. Aber über Umwege hat sie sich wieder in mein Bücherregal geschlichen und ich bin froh darüber. Ich bin ein riesiger Fan von Bianca Iosivoni und hatte das Glück, sie persönlich zu treffen. Sie hat einen super Schreibstil, de... Meine Meinung Ich hatte diese Reihe eigentlich schon aussortiert, da sie mich irgendwie nie gereizt hat. Aber über Umwege hat sie sich wieder in mein Bücherregal geschlichen und ich bin froh darüber. Ich bin ein riesiger Fan von Bianca Iosivoni und hatte das Glück, sie persönlich zu treffen. Sie hat einen super Schreibstil, der wirklich locker und flüssig ist. Und ich liebe, dass das Buch in 2 Sichten geschrieben ist. Meine Meinung ist ist über dieses Buch ein bisschen gespalten. Einerseits liebe ich dieses Buch, aber andererseits, hat mir der Fesselfaktor ein bisschen gefehlt... Kann auch daran liegen, dass dieses Buch so klein ist und die Schrift wirklich klein und dicht ist. Ich bin kein Fan davon. Die Charaktere habe ich sofort ins Herz geschlossen. Freue mich schon auf die nächsten Teile, mit den anderen Charakteren. Emery bewundere ich. Sie ist mutig, tapfer und hat Mumm. Aber andererseits vertraut sie auch nicht wirklich jemanden, will ihre Vergangenheit hinter sich lassen, die sie aber immer verfolgen wird. Aber bei solchen Sachen merkt man sofort, wer seine wahren Freunde sind. Dylan ist wahnsinnig hilfsbereit, hat seine eigenen Probleme, die er sich aber nicht anmerken lässt. Ich war sofort in der Handlung drinnen. Der Anfang war sehr originell und mal anders. Hab den Beginn echt gefeiert. Die Handlungen sind gut durchdacht und logisch aneinander gereiht. Das Buch hat mehr Tiefgang als erwartet, besonders von Dylans Seite. Ich bewundere Emerys Mut, wie sie Dylan ihr Geheimnis anvertraut. Mir hat, wie vorhin schon erwähnt, der Fesselfaktor gefehlt. Ich mag dieses Buch, nein ich liebe es mit all seinen Charakteren, Handlungen und auch Fehler. Aber trotzdem hat mir bei der Handlung der gewisse Biss gefehlt. Versteht ihr was ich meine? Viele werden dieses Problem sicher kennen. Aber das war ja erst der Beginn und ich hoffe, der nächste Teil toppt diesen Teil. Das Ende fand ich ein bisschen schnell, ich will jetzt nicht Spoilern, aber eine Handlung fand ich persönlich unnötig und nur zum Seitenfüllen da. Dafür hatte man dann für das Problem, das wirklich relevant für die Handlung war und von Anfang an klar war, dass es dazu kommen musste, nicht viel übrig und ging meiner Meinung nach zu schnell und viel zu einfach waren die Problemlösungen. Die letzten 10 Seiten für mich sehr schnell und viel zu abrupt beendet. Wo ich mir dachte, hä wie ist es jetzt dazu gekommen. Cover Ich bin kein Fan von weißen Covern. Sorry aber ich mag die Farbe weiß leider überhaupt nicht. Deswegen hat mich diese Reihe nie wirklich gereizt. Fazit Ein guter Auftakt einer hoffentlich sehr tollen Reihe. Bin gespannt, wie es weiter geht. Die Reihe ist ein Muss für alle Fans der Autorin.

Gut, aber nichts Besonderes
von einer Kundin/einem Kunden aus Bielefeld am 15.08.2019
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Inhalt Emery möchte in einer neuen Stadt einen Neuanfang starten. Dabei bekommt sie auf dem College einen Mitbewohner zu geteilt, mit dem sie von Anfang an auf Kriegsfuß steht. Und dann ist da noch Dylan, ein Good-Boy, aber auf die hat sie schon lange keine Lust mehr… Bereits am Anfang habe ich wirklich viel gelacht. Der Inh... Inhalt Emery möchte in einer neuen Stadt einen Neuanfang starten. Dabei bekommt sie auf dem College einen Mitbewohner zu geteilt, mit dem sie von Anfang an auf Kriegsfuß steht. Und dann ist da noch Dylan, ein Good-Boy, aber auf die hat sie schon lange keine Lust mehr… Bereits am Anfang habe ich wirklich viel gelacht. Der Inhalt war sehr humorvoll geschrieben und ich war direkt in der Handlung drin. Sehr gut hat mir gefallen, dass es durchgehend Handlung gab und keine langatmigen Zwischenszenen. Die Love Story zwischen Dylan und Emery hat mir gut gefallen, weil die Streiche, die sie sich gespielt haben, mal etwas anderes waren. Das hat dieses Buch für mich besonders gemacht. Was mich gestört hat war, dass Emery nicht konsequent genug war. Gedanklich wollte sie sich nie auf ihn einlassen, hat es aber bei gefühlt jedem folgenden Treffen. Zumindest am Anfang hätte ich mehr Konsequenz gebraucht und später ein Umdenken, um sie wirklich ernst zu nehmen. Die Themen vom Höhepunkt hätten meiner Meinung nach mehr Potential geboten. An sich war es auch eine Geschichte über Freundschaft, die allerdings dem Alter der Protagonistin entsprechend tiefer hätte gehen sollen. Am Ende gab es einen Punkt, der in sich unrealistisch aufgelöst wurde. Das fand ich sehr schade. Ansonsten hat mich die Wendung am Ende tatsächlich nochmal wirklich überrascht. Die anderen Bücher der Reihe werde ich wahrscheinlich trotzdem nicht lesen. Schreibstil & Weitere Kritik Der Schreibstil war total angenehm. Durch die Handlung konnte ich das Buch flüssig durchlesen. Der ständige Perspektivenwechsel wäre nicht nötig gewesen. Ich hätte Dylan trotzdem gut einschätzen können; außerdem waren oft Wechsel an spannenden Stellen, was die Spannung meiner Meinung nach rausgenommen hat. Außerdem war es teilweise echt schwer, vom Kopf her mitzukommen. Fazit: Besser als Falling Fast, aber auch kein Lieblingsbuch. Von Sturmtochter erhoffe ich mir mehr.

WOW!
von bluetenzeilen am 23.07.2019

Zum Inhalt: “Manchmal genügt ein einziger Blick…” Alles was Emery Lance wirklich möchte, ist ein Neuanfang. Ein Studium in West Virginia soll ihr dieses neue Leben ermöglichen, ohne gerade, getuschel oder geschwätz der Menschen wie in ihrer Heimatstadt. Denn Emery hat eine Vergangenheit, der sie versucht zu entkommen. Dafür... Zum Inhalt: “Manchmal genügt ein einziger Blick…” Alles was Emery Lance wirklich möchte, ist ein Neuanfang. Ein Studium in West Virginia soll ihr dieses neue Leben ermöglichen, ohne gerade, getuschel oder geschwätz der Menschen wie in ihrer Heimatstadt. Denn Emery hat eine Vergangenheit, der sie versucht zu entkommen. Dafür nimmt sie sogar in Kauf, sich ein Zimmer mit dem nervigste Kerl auf diesem Planeten zu teilen. Doch dann begegnet sie Dylan Westbrook, der beste Freund ihres Mitbewohners, der sie mit einem Blick sofort in ihren Bann zieht. Dylan ist zu nett, zu gutaussehend und hat einen einwandfreien Humor. Und genau das ist es, wovor Emery sich fürchtet. Denn ihr Herz wurde schon einmal gebrochen. Doch ist ihre Liebe stark genug? Fazit: Wow! Erst einmal finden wir diese Cover wirklich unglaublich schön und haben uns direkt Shockverliebt. Zum Inhalt der Reihe und gerade zu diesem Band, kann ich sagen, dass mir die kleinen Neckereien zwischen Dylan und Emery richtig gut gefallen haben. Auch die Geschichte, welche Emery erlebt hat, lässt einen nachdenken. Der Schreibstil war wirklich flüssig, locker und leicht und die Wortwahl ist einfach nur einzigartig und wunderschön. Zudem ist die Geschichte einfach Klasse und man begleitet die Gruppe auch in den nächsten Bänden mit auf ihre Reise. Ein wirklich richtig gutes Buch und die ganze Reihe ist genial.


FAQ