Warenkorb

Emma

Roman


Ich müsste schon ziemlich dumm sein, wenn ich Lebensumstände wie die meinen gegen andere eintauschte, ohne mich verliebt zu haben … Eine Frau braucht einen Mann nicht zu heiraten, bloß weil er sie darum bittet oder weil er sie liebt und einen passablen Brief schreiben kann.

Mit der Ehe hat die junge Emma Woodhouse erklärtermaßen nichts im Sinn. Während sie das unbeschwerte Leben auf dem Land genießt, ist es für sie ein großes Vergnügen, dem Glück der anderen auf die Sprünge zu helfen. Sie bemerkt allerdings nicht, dass sie mit ihren gutgemeinten Liebesintrigen die Falschen miteinander verkuppeln will und dabei den Mann übersieht, der ihr selbst am nächsten steht …



»Ich habe Emma mindestens zwanzigmal gelesen!« J. K. Rowling

Portrait
Jane Austen wurde am 16. Dezember 1775 in Steventon, Hampshire, als Tochter des Pfarrers George Austen geboren. Dank der umfangreichen Bibliothek ihres Vaters fand sie früh Zugang zur Literatur und begann bereits im Alter von zwölf Jahren mit dem Schreiben. 1801 zog die Familie in den Kurort Bath, den Austen später häufig zum Schauplatz ihrer Romane machte. Der Tod des Vaters zwang die Familie 1805 zum erneuten Ortswechsel. Zusammen mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern zog die junge Jane Austen zunächst nach Southhampton, vier Jahre später dann in das Landhaus eines wohlhabenden Onkels. Sein Anwesen in Chawton, Hampshire, sollte bis kurz vor ihrem Tod (1817) die Heimat der Schriftstellerin bleiben. Sie widmete sich fortan dem Schreiben und veröffentlicht 1811 den Roman Sense and Sensibility (Verstand und Gefühl), gefolgt von Pride and Prejudice (Stolz und Vorurteil, 1813), Mansfield Park (1814) und Emma (1816). Die Werke erschienen anonym und auf ihr eigenes finanzielles Risiko. Als Autorenangabe fand sich darin nur der Hinweis: »By a Lady«. Den bis heute währenden großen Erfolg ihrer Werke erlebte Jane Austen nicht lange. Am 18. Juli 1817 verstarb sie nach kurzer, schwerer Krankheit in Winchester.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 570
Erscheinungsdatum 10.04.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-458-36270-8
Verlag Insel Verlag
Maße (L/B/H) 19/11,9/4,3 cm
Gewicht 521 g
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Angelika Beck
Verkaufsrang 34533
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
15
4
0
2
3

Sehr unterhaltend, witzig und voller Charm!
von iyreads am 30.03.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Ich kann nicht oft genug betonen, dass die Coppenrath Schmuckausgaben liebevoll gestaltet werden. Hinter jedem Brief, jeder Karte oder jedem Zeitungsausschnitt steckt viel Arbeit hinter. Diese Extras sind versteckt in den passenden Kapiteln und sorgen dafür, dass sich der Leser noch mehr mit dem Buch bindet. Klassiker habe ... Ich kann nicht oft genug betonen, dass die Coppenrath Schmuckausgaben liebevoll gestaltet werden. Hinter jedem Brief, jeder Karte oder jedem Zeitungsausschnitt steckt viel Arbeit hinter. Diese Extras sind versteckt in den passenden Kapiteln und sorgen dafür, dass sich der Leser noch mehr mit dem Buch bindet. Klassiker habe ich schon immer geliebt, aber mit dieser illustrierten Marjolein Bastin Ausgabe war das Lesen für mich etwas ganz Besonderes. Kommen wir aber nun zum inhaltlichen: Emma ist eine herausstechende Protagonistin, die ganz anders ist als die jungen Frauen in Jane Austen Büchern. Sie ist noch jung und mehr daran interessiert die Menschen in ihrem Umfeld zu verkuppeln statt sich selbst Gedanken zu machen, wen sie heiraten könnte. Als erstes möchte sie ihre Freundin Harriet, die aus ärmlichen Verhältnissen stammt verkuppeln doch, ihre Verkuppulungsaktion läuft nicht so reibungslos wie sie dachte, sodass einige Peinlichkeiten passieren. Zwar versucht Emma immer wieder sich in das Liebesleben anderer Menschen einzumischen, doch dann verliebt sich die selbstsichre Emma in jemanden. Bei dieser Geschichte muss man einige Male schmunzeln. Jane Austen schreibt auf eine amüsante Art und Weise über das Leben der sorglosen und dickköpfigen Emma. Am schönsten finde ich die Entwicklung von Emma. Sie entwickelt sich zu einer sehr starken, sichern und selbstbewussten jungen Frau, die sich nicht mehr von der Liebe scheut und lernt ihre Mitmenschen und ihr Liebesleben in Ruhe zulassen. Der Schreibstil ist sehr locker und flüssig, was man sonst nicht immer bei älteren Werken empfindet. Doch hier schreibt Jane Austen sehr verständlich und mit viel Witz, was für mich ein großer Pluspunkt ist. Ich bin wieder einmal völlig verzaubert von der Aufmachung des Buches, der Liebe zum Detail und der unterhaltsamen Geschichte von der grandiosen Autorin!

Hörbuch nicht zu empfehlen
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 28.03.2020
Bewertet: Medium: H?rbuch-Download

Nach "Stolz und Vorurteil" wollte ich mir auch "Emma" als Hörbuch anhören. Aber die Aufnahme ist von so schlechter Qualität als hätte eine Computerstimme das Buch ohne Emotionen, mit exakt gleichen Pausen zwischen den Wörtern gelesen. Nach 3 qualvollen Kapiteln habe ich abgebrochen und mich bei dem Buch zum selbst lesen entschieden

Schön!
von einer Kundin/einem Kunden aus Münster am 23.03.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wunderschöner Einband, schöne Bilder im Buch, kleine Extras. Zum Inhalt kann ich noch nichts sagen, da ich es noch nicht gelesen habe.