Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

Götter-Fantasy voller Romantik

Geschichten der Jahreszeiten Band 3

Jennifer Wolf

(30)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

7,99 €

Accordion öffnen
  • Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

    Carlsen

    Sofort lieferbar

    7,99 €

    Carlsen

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen
  • Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3)

    ePUB (Carlsen)

    Sofort per Download lieferbar

    3,99 €

    ePUB (Carlsen)

Beschreibung


Ilea Sola Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und dennoch ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat…

//Alle Bände der bittersüßen Bestseller-Reihe: 

-- Morgentau. Die Auserwählte der Jahreszeiten (Buch 1)  

-- Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)  

-- Nachtblüte. Die Erbin der Jahreszeiten (Buch 3) 

-- Tagwind. Der Bewahrer der Jahreszeiten (Buch 4) 

-- Göttertochter. Das Kind der Jahreszeiten (Buch 5) 

-- Göttersohn. Der Nachfahre der Jahreszeiten (Buch 6)// 

Alle Bände der Reihe haben ein abgeschlossenes Ende und könnenunabhängig voneinander gelesen werden - mit Ausnahme von »Göttersohn«, dessen Geschichte »Tagwind« weiterführt.

Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 288
Altersempfehlung 14 - 99 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 03.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-31617-2
Reihe Geschichten der Jahreszeiten
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 18,6/12,1/2,8 cm
Gewicht 275 g
Auflage 2. Auflage
Verkaufsrang 92742

Weitere Bände von Geschichten der Jahreszeiten

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
30 Bewertungen
Übersicht
16
14
0
0
0

Rezension
von Medeas Memories am 14.10.2020

Nach Band Zwei konnte ich den Dritten Teil nicht lange Ruhen lassen und bin deshalb sofort in die Stadtbuchhandlung gegangen um mir das Buch zu kaufen. Band drei beginnt aus der Sicht von Hemera - Gaias Mutter. Es ist toll nochmal einen ganz anderen Einblick in diese wunderbare Jahreszeitenwelt zu bekommen. Am Schluss hat man a... Nach Band Zwei konnte ich den Dritten Teil nicht lange Ruhen lassen und bin deshalb sofort in die Stadtbuchhandlung gegangen um mir das Buch zu kaufen. Band drei beginnt aus der Sicht von Hemera - Gaias Mutter. Es ist toll nochmal einen ganz anderen Einblick in diese wunderbare Jahreszeitenwelt zu bekommen. Am Schluss hat man auch noch das Vergnügen aus Sols und Aiters Sicht zu lesen. Ansonsten wird die Geschichte aus der Sicht von Aviv und Ilea geschrieben. Dabei gefällt mir besonders Avivs Betrachtungsweise auf seine Brüder und Nutty, seinen Tiergeist. Das macht ihn zu einer liebenswürdigen Charakter. Wie bei den zwei Teilen zuvor ist die Spannung auch hier immer zuspüren und macht einem das weiterlesen sehr leicht. Die lustigen Momente zwischendurch passen auch fantastisch dazu. Ich musste wirklich sehr oft lachen oder auch die Zähne zusammen beißen um nicht sozuheulen. Der Teil ist nämlich sehr Emotional, wie ich finde. Auch wenn man die meisten Figuren schon kenngelernt hat ist es wundervoll sie nochmal in einem anderen Licht zu betrachten. Das gilt besonder für die Tiergeister Nutty und Seth. Über Aviv erfahren wir auch noch das ein oder andere. Ilea ist aber mindestens genauso toll wie der Frühling. Und eine meiner Liebsten Figuren bisher ist Nanny. Mit ihrer Schlagfertigkeit, vor allem gegenüber Sol, macht das Lesen wirklich sehr viel Spaß. Gleichzeitig ist sie aber auch ein sehr liebevoller Mensch. Wie Ilea. Mit ihre Art macht sie es einem nicht schwer sie zu mögen. Das auch noch andere Charaktere wieder auftauchen gefällt mir total gut. Leider ist das Ende wieder etwas schwächer. Allerdings bekomm man schon eine kleinen Vorgeschmack was in dem vierten Teil der Reihe geschieht. Weshalb man auch unbedingt den Teil noch lesen möchte. Und das Cover ist wieder ein Traum und für mich auch das schönste der Reihe. Sowie der Inhalt bisher auch der beste ist. Es steigert sich bisher mit jedem Band.

Nicht ganz so leicht, wie die Vorgänger, aber dennoch klasse.
von Brina Grey am 19.09.2019

Erster Eindruck zum Buch: Farblich passen die Cover immer perfekt zum Titel. Hier ist es eine sehr sommerliche und tolle Stimmung. Ich hab ein bisschen gebraucht um wieder reinzukommen, aber danach fiel es mir sehr leicht, allem folgen zu können. Protagonisten: Aviv wirkt gebrochen auf mich. Als würde er die Last am liebste... Erster Eindruck zum Buch: Farblich passen die Cover immer perfekt zum Titel. Hier ist es eine sehr sommerliche und tolle Stimmung. Ich hab ein bisschen gebraucht um wieder reinzukommen, aber danach fiel es mir sehr leicht, allem folgen zu können. Protagonisten: Aviv wirkt gebrochen auf mich. Als würde er die Last am liebsten vollkommen und weit weg von allen tragen, damit niemand sein Leid sieht. Es gibt keinen der Brüder, den ich nicht ins Herz geschlossen habe. Jeder von ihnen hat etwas an sich, von dem ich gerne mehr lese und erfahre. Ilea ist erfrischend. Das sie ihren eigenen Kopf hat und auch den Mut Dinge auszuprobieren, sind nur einige wenige Eigenschaften, die mir sofort aufgefallen sind. Ein klasse Charakter. Meine Meinung: Es war nicht ganz so leicht, wie ich es von den anderen Bänden die ich bisher kenne, gewohnt war, aber es gab dadurch mehr Momente, die man nicht erwartet hatte. Immer neue Dinge erfährt man über das Leben der Jahreszeiten. So kommt nicht das Gefühl auf, das schon Jahre oder Jahrzehnte vergehen, bis man wieder von den neuen Ereignissen liest.

mitfühlend, traurig und herzergreifend
von Sandra F. am 27.06.2018

Die vorherigen zwei Bände der Jahreszeiten-Reihe haben mir schon außerordentlich gut gefallen, deshalb freute ich mich schon auf diesen, welcher leider viel zu langer auf meiner Wunschliste ruhte. Nun habe ich ihn aber endlich in Angriff genommen. Der Schreibstil von Jennifer Wolfist wieder sehr einfach und verständlich zu le... Die vorherigen zwei Bände der Jahreszeiten-Reihe haben mir schon außerordentlich gut gefallen, deshalb freute ich mich schon auf diesen, welcher leider viel zu langer auf meiner Wunschliste ruhte. Nun habe ich ihn aber endlich in Angriff genommen. Der Schreibstil von Jennifer Wolfist wieder sehr einfach und verständlich zu lesen. Sie konnte mich mit der Story gleich wieder fesseln und mitreißen. Auch das Cover ist sehr stimmig zur Protagonistin Ilea, dem Sommerkind. Diese mochte ich gleich von Beginn an sehr. Sie ist sehr witzig, was mir oft ein schmunzeln brachte. Nun kommt endlich Aviv der Frühling seinem Glück ein Stück näher. Schön, dass wieder aus der Ich-Perspektive der beiden Protagonisten geschrieben worden ist. Die witzigen Neckereien zwischen den beiden habe ich sehr genossen. Die Charaktere sind alle sehr sympathisch und originell - auch die Tiergeister. Besonders mochte ich auch Yannis, den besten Freund von Ilea - der wohl im nächsten Band auch eine große Rolle spielen wird. Die Geschichte konnte mich sehr mitreißen. Sie war mitfühlend, traurig und herzergreifend. Alles was ich von einem guten Buch erwarte. Eine sehr gelungene Fortsetzung.


  • Artikelbild-0