Einfach frisch kochen

60 Rezepte für puren Genuss

Nils Egtermeyer

(2)
SPECIAL (gebundene Ausgabe)
SPECIAL (gebundene Ausgabe)
4,99
4,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

4,99 €

Accordion öffnen
  • Einfach frisch kochen

    Südwest

    Sofort lieferbar

    4,99 €

    Südwest

eBook (ePUB)

15,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Wenig Zutaten, viel Geschmack!

Nils Egtermeyer zeigt in über 60 Rezepten, dass weniger oft mehr ist: Mit nur ein paar frischen Zutaten werden jeweils leckere Gerichte zubereitet, herzhaft oder süß, mit Fleisch, Fisch oder Gemüse, aus dem Ofen oder der Pfanne – für jeden das richtige, alle einfach richtig gut. Damit ist das Buch der ideale Begleiter für alle aktiven Menschen, die wenig Zeit zum Kochen haben, aber viel Geschmack erwarten. Tipps und Tricks zum Pimpen der Gerichte, zum Abspecken oder Variieren und für cleveres Kombinieren machen das Kochen noch abwechslungsreicher und lassen genug Zeit für den entspannten Genuss.

Nils Egtermeyer, 1983 im Münsterland geboren, ist ausgebildeter Koch und hat lange auf Mallorca in einem Gourmetrestaurant gekocht. Bis Anfang 2016 hatte er sein eigenes Restaurant JELLYFISH, einen absoluten Hot Spot für feine und kreative Küche in Hamburg, das er immer noch beratend unterstützt. Nachhaltigkeit ist sein zentrales Thema: Er hat einen absoluten Qualitätsanspruch an die Güte und die Frische der Produkte, die er verarbeitet. Das Credo seiner mediterranen Küche sind moderne Kreativität und Leichtigkeit. Seit 2014 ist Nils Egtermeyer Teil des Teams der Doku-Soap "Die Kochprofis - Einsatz am Herd" bei RTL II.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 176
Erscheinungsdatum 06.03.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783517095127
Verlag Südwest
Maße (L/B/H) 26,4/21,5/2,2 cm
Gewicht 719 g
Abbildungen ca. mit 80 Farbfotos

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Kochen wenn man Ideen braucht
von Tamara am 10.04.2019

Das Cover ist super ansprechend; Sympathisch und vielfältig. Das Verzeichnis ist super angeordnet und jede Rubrik hat ihre eigenen Abschnitte: Vorspeisen, Hauptgänge, Desserts; Fisch, Fleisch, Vegetarisch... Die Rezepte sind außerdem mit sehr ansprechenden Bildern hinterlegt, die den Leser, oder eher den fleißigen Koch anregen,... Das Cover ist super ansprechend; Sympathisch und vielfältig. Das Verzeichnis ist super angeordnet und jede Rubrik hat ihre eigenen Abschnitte: Vorspeisen, Hauptgänge, Desserts; Fisch, Fleisch, Vegetarisch... Die Rezepte sind außerdem mit sehr ansprechenden Bildern hinterlegt, die den Leser, oder eher den fleißigen Koch anregen, die Rezepte nachzukochen. Mich persönlich haben auch direkt ein paar Rezepte angesprochen, zum Beispiel die Kürbissuppe, der Brotsalat, das Orecchiette (den Namen kannte ich vorher noch gar nicht) und das Sellerie-Risotto. Ich bin ein absoluter Risotto-Fan, deshalb hab ich das Rezept auch gleich nachgekocht. Dazu später mehr. Punkte Abzug bekommt das Buch, da nicht alle Rezepte mit Bildern ausstaffiert sind. Für mich ist dieser Punkt auch keine Erbsenzählerei, denn Bilder sind für mich in einem Rezeptbuch essentiell. Wenn mich das Essen auf einem Bild nicht anspricht, koche ich es nicht. Das Auge isst nun mal eben doch mit. Außerdem finde ich, dass die Rezepte die das Buch beinhaltet sehr einfach sind. Natürlich heißt das Rezeptbuch schon "EINFACH" frisch kochen, aber die Rezepte die im Buch abgebildet sind, sind nichts Besonderes. Es ist wahrlich schwer eine Kürbissuppe nicht frisch zu kochen und mein Rezept für Kürbissuppe ist fast gleich zu dem hier abgebildeten. (Bei mir kommt kein Sellerie rein und kein Thymian. Außerdem keine Pfifferlinge, sonst 1:1). Ich hätte mir etwas ausgefallenere Sachen gewünscht, neue Ideen die weniger oft gekocht werden. Um zum Kochen zu kommen: Ich habe direkt einmal das Sellerie-Risotto ausprobiert und dies ist meine Bewertung: 3,5/5 Sternen Sehr aufwendig von der Zeit, schmeckt relativ gut für das was es ist, aber richtiges Risotto ist besser (ohne den Schnickschnack wie Cranberrys...). Die Rezepte in "Einfach frisch kochen" sind natürlich alle etwas anders als traditionell, eben zum Beispiel ein Risotto mit Cranberrys. Demnach sind durchaus neue Ideen dabei, die Zutaten anders zu kombinieren. Das ist auch eine tolle Sache, denn dabei geht es beim kochen ja. Trotzdem bin ich ein bisschen enttäuscht, da viele bekannte Sachen einfach nur minimal verändert wurden und nicht komplett neu aufgezogen. Ich bin mal gespannt, wie sich die anderen Rezepte machen. Ich werde bestimmt noch das ein oder andere Rezept nachkochen.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5