Cornelsen Literathek - Textausgaben

Bahnwärter Thiel - Empfohlen für das 9./10. Schuljahr - Textausgabe - Text - Erläuterungen - Materialien

Alexander Joist

(20)
Schulbuch (Taschenbuch)
Schulbuch (Taschenbuch)
3,75
3,75
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 1,30 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die TextausgabeIm Mittelpunkt der Reihe steht der Originaltext, ergänzt umknappe schülergerechte Worterklärungen direkt am Originaltext,eine kurze Autorenbiografie und Sachinformationen,Zusatzmaterialien zu Entstehung und Rezeption.]

Gerhart Hauptmann wurde am 15. November 1862 als Sohn eines Hotelbesitzers in Schlesien geboren. 1877 erlebte Hauptmann mit 15 Jahren den wirtschaftlichen Zusammenbruch des Vaters. 1879 wurde er während seines Aufenthalts als Landwirtschaftshelfer auf dem Gut von Verwandten lungenkrank und war erst 1904 völlig wiederherstellt. Frühzeitg zeigte Hauptmann sein dichterisches Interesse. Er besuchte 1882-82 die Kunst- und Gewerbeschule zu Breslau. Zwischen 1882-88 hörte er Vorlesungen an mehreren deutschen und schweizerischen Universitäten. Nach einer Mittelmeerreise, einem Aufenthalt als freier Bildhauer in Rom und seiner Heirat 1885 wohnte er in Berlin, Zürich und Erkner bei Berlin. Da begann er, seine dichterische Begabung zu Tage zu legen. Seit 1901 lebte Hauptmann mit seiner zweiten Frau, Margarete Marschalk, einer Schauspielerin und Geigerin in Agnetendorf, Kloster auf Hiddensee, in der Südschweiz und an der Riviera. Er gewann zahlreiche Ehrungen, einschließlich des Ehrendoktors der Universität Oxford 1907 und des Nobelpreises für Literatur 1912. Am 6. Juni 1946 starb er in seinem Haus in Agnetendorf.
Gerhart Hauptmann gilt als hervoragender deutscher Dramatiker des 20. Jahrhunderts und Repräsentant des Naturalismus.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Florian Radvan, Anne Steiner
Seitenzahl 80
Erscheinungsdatum 30.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-06-067513-5
Reihe Cornelsen Literathek. Textausgaben
Verlag Cornelsen Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,6/1,2 cm
Gewicht 98 g
Schulformen Gesamtschule, Gymnasium, Realschule, Sekundarschule
Klassenstufen 9. Klasse, 10. Klasse
Unterrichtsfächer Deutsch, Deutsch als Fremd-/Zweitsprache, Kommunikation
Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein, Thüringen

Dazu passende Produkte

Kundenbewertungen

Durchschnitt
20 Bewertungen
Übersicht
13
1
2
2
2

.
von einer Kundin/einem Kunden aus Bad Emstal am 15.01.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Musste das Buch für die Schule bestellen es gefällt mir sehr gut und die Geschichte ist auf jedenfall mega schön! Hab mir davor leider ein falsches bestellt was auch echt schwierig war zu lesen da ich so viele Wörter nicht kannte mit dem ist es so einfach.

Lügen haben kurze Beine
von einer Kundin/einem Kunden am 05.09.2020
Bewertet: Einband: Geheftet

Leicht zu lesen und scheinbar harmlos und romantisch hat mich diese Novelle doch mehr beeindruckt, als ich es erwartet hatte. Ein realistischer und zeitloser Blick auf unsere Gesellschaft, aber auch sehr kurzweilig und amüsant. Veraltete Worte und Hintergrundinformationen werden auf den letzten Seiten erklärt.

Interessanter Einblick
von einer Kundin/einem Kunden aus Lichtenstein am 31.08.2019
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Sehr gut zu lesen ist dieses gelungenen Werk über den über die Grenzen hinaus bekannten und beliebten Schriftsteller Theodor Fontane. Der geneigte Leser erfährt viel Privates über den Autor, aber auch einiges über seinen beruflichen Werdegang und den doch steinigen Weg zum Erfolg. Geschäftsmann war er nicht, sicher auch kein b... Sehr gut zu lesen ist dieses gelungenen Werk über den über die Grenzen hinaus bekannten und beliebten Schriftsteller Theodor Fontane. Der geneigte Leser erfährt viel Privates über den Autor, aber auch einiges über seinen beruflichen Werdegang und den doch steinigen Weg zum Erfolg. Geschäftsmann war er nicht, sicher auch kein besonders guter Apotheker, aber ein begnadeter Dichter allemal. Schwer war es, mit seiner wahren Berufung den Unterhalt für sich und seine doch recht große Familie zu verdienen. Zum Glück hatte er eine starke Frau an seiner Seite. Unvergessen und immer noch bzw. wieder gern gelesen: Theodor Fontane.


  • Artikelbild-0