Warenkorb
 

Krieg und Frieden

Das Hörspiel


Ganz großes Hörspielkino

Als 1805 Russland in die Napoleonischen Kriege eingreift, werden drei Adelsfamilien vom Strudel der Ereignisse mitgerissen: Graf Pierre heiratet eine Frau, die er nicht ausstehen kann, sein Freund Fürst Andrej entflammt in unglücklicher Liebe zu der sechzehnjährigen Natascha, doch sie darf erst ein Jahr später seine Frau werden. Und in Kriegszeiten kann ein Jahr über Leben und Tod entscheiden … Historische Schlachten, rauschende Soirées, unglückliche Liebe, verzweifelter Heldenmut, Napoleon und der große Brand von Moskau – sie alle sind in diesem opulenten Hörspiel zu finden. Es entfaltet sich eine Welt, die so viel größer ist als die Scheibe einer CD!

(10 CDs, Laufzeit: 8h 6)

Portrait
Tolstoi, Lew
Lew Nikolajewitsch Tolstoi (1828-1910) entstammte einem alten russischen Adelsgeschlecht. Er wurde auf dem väterlichen Gut Jasnaja Poljana geboren und wuchs nach dem frühen Tod beider Eltern in der Obhut einer Tante auf. 1851-1856 leistete er seinen Militärdienst im Kaukasus ab. Sein Erstlingswerk, eine autobiographische Skizze, wurde 1852 veröffentlicht und hatte bereits großen Erfolg. Nach ausgedehnten Reisen durch Europa heiratete er 1862 die sechzehn Jahre jüngere Sofja Andrejewna Behrs. Das Paar zog sich nach Jasnaja Poljana zurück, wo Tolstoi seine großen Werke schrieb, die ihn weltberühmt machten: «Krieg und Frieden» (1864-1869) und «Anna Karenina» (1873-1876). In den 1880er Jahren wandte Tolstoi sich rigoros christlichem Denken und Handeln zu. Alle Kunst, die nicht moralischen Zwecken diente, lehnte er fortan ab. Der Eindruck des Elends des Moskauer Großstadtproletariats veranlasste ihn zur Konzeption einer sozialrevolutionären Lehre, die ihm die Bewunderung seiner Zeitgenossen bis hin zu Mahatma Gandhi eintrug, die aber zu einem Konflikt mit der Kirche führte. Auch in seine Familie reichte der Konflikt hinein: Die letzten Jahre seiner Ehe bis zu seinem Tod waren von Meinungsverschiedenheiten über die richtige Lebensweise und nicht zuletzt über Geldangelegenheiten überschattet. Lew Tolstoi starb am 20. November 1910 in der Bahnstation Astapowo, nachdem er seine Familie verlassen hatte.

Westphal, Gert
Gert Westphal wurde am 5. Oktober 1920 in Dresden als Sohn eines Fabrikdirektors geboren. Nach einer Schauspieler-Ausbildung am Dresdner Konservatorium erhielt er 1945 sein erstes Engagement an den Bremer Kammerspielen, nebenbei begann er bei Radio Bremen als Hörspiel-Sprecher zu arbeiten. Bereits 1948 avancierte er zum Oberspielleiter und Chef der Hörspielabteilung von Radio Bremen.1953 wechselte Gert Westphal zum Südwestfunk in Baden-Baden, wo er bis 1959 die Hörspielabteilung leitete und zeitweilig auch Chefregisseur der Fernsehspielabteilung war. Zum Theater kehrte er 1960 als Ensemble-Mitglied des Züricher Schauspielhauses zurück, dem er bis 1980 angehörte. Seitdem war er freiberuflich als Schauspieler und Regisseur tätig, vor allem aber als Rezitator auf der Bühne und im Rundfunk, auf Schallplatte und CD.Im Jahr 1984 bezeichnete ihn die ZEIT als 'König der Vorleser' und qualifizierte seine Vortragskunst als virtuose Inszenierung eines 'akustischen Ein-Mann-Theaters'. Er verstarb 2002 in Zürich.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Krieg und Frieden

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Krieg und Frieden
    1. Krieg und Frieden
    2. Krieg und Frieden
    3. Krieg und Frieden
    4. Krieg und Frieden
    5. Krieg und Frieden
    6. Krieg und Frieden
    7. Krieg und Frieden
    8. Krieg und Frieden
    9. Krieg und Frieden
    10. Krieg und Frieden
    11. Krieg und Frieden
    12. Krieg und Frieden
    13. Krieg und Frieden
    14. Krieg und Frieden
    15. Krieg und Frieden
    16. Krieg und Frieden
    17. Krieg und Frieden
  • Krieg und Frieden

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Krieg und Frieden
    1. Krieg und Frieden
    2. Krieg und Frieden
    3. Krieg und Frieden
    4. Krieg und Frieden
    5. Krieg und Frieden
    6. Krieg und Frieden
    7. Krieg und Frieden
    8. Krieg und Frieden
    9. Krieg und Frieden
    10. Krieg und Frieden
    11. Krieg und Frieden
    12. Krieg und Frieden
    13. Krieg und Frieden
    14. Krieg und Frieden
  • Krieg und Frieden

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Krieg und Frieden
    1. Krieg und Frieden
    2. Krieg und Frieden
    3. Krieg und Frieden
    4. Krieg und Frieden
    5. Krieg und Frieden
    6. Krieg und Frieden
    7. Krieg und Frieden
    8. Krieg und Frieden
    9. Krieg und Frieden
    10. Krieg und Frieden
    11. Krieg und Frieden
    12. Krieg und Frieden
    13. Krieg und Frieden
  • Krieg und Frieden

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Krieg und Frieden
    1. Krieg und Frieden
    2. Krieg und Frieden
    3. Krieg und Frieden
    4. Krieg und Frieden
    5. Krieg und Frieden
    6. Krieg und Frieden
    7. Krieg und Frieden
    8. Krieg und Frieden
    9. Krieg und Frieden
    10. Krieg und Frieden
    11. Krieg und Frieden
    12. Krieg und Frieden
    13. Krieg und Frieden
    14. Krieg und Frieden
  • Krieg und Frieden

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Krieg und Frieden
    1. Krieg und Frieden
    2. Krieg und Frieden
    3. Krieg und Frieden
    4. Krieg und Frieden
    5. Krieg und Frieden
    6. Krieg und Frieden
    7. Krieg und Frieden
    8. Krieg und Frieden
    9. Krieg und Frieden
    10. Krieg und Frieden
    11. Krieg und Frieden
    12. Krieg und Frieden
  • Krieg und Frieden

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Krieg und Frieden
    1. Krieg und Frieden
    2. Krieg und Frieden
    3. Krieg und Frieden
    4. Krieg und Frieden
    5. Krieg und Frieden
    6. Krieg und Frieden
    7. Krieg und Frieden
    8. Krieg und Frieden
    9. Krieg und Frieden
    10. Krieg und Frieden
    11. Krieg und Frieden
    12. Krieg und Frieden
    13. Krieg und Frieden
  • Krieg und Frieden

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Krieg und Frieden
    1. Krieg und Frieden
    2. Krieg und Frieden
    3. Krieg und Frieden
    4. Krieg und Frieden
    5. Krieg und Frieden
    6. Krieg und Frieden
    7. Krieg und Frieden
    8. Krieg und Frieden
    9. Krieg und Frieden
    10. Krieg und Frieden
    11. Krieg und Frieden
  • Krieg und Frieden

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Krieg und Frieden
    1. Krieg und Frieden
    2. Krieg und Frieden
    3. Krieg und Frieden
    4. Krieg und Frieden
    5. Krieg und Frieden
    6. Krieg und Frieden
    7. Krieg und Frieden
    8. Krieg und Frieden
    9. Krieg und Frieden
    10. Krieg und Frieden
    11. Krieg und Frieden
    12. Krieg und Frieden
    13. Krieg und Frieden
    14. Krieg und Frieden
    15. Krieg und Frieden
  • Krieg und Frieden

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Krieg und Frieden
    1. Krieg und Frieden
    2. Krieg und Frieden
    3. Krieg und Frieden
    4. Krieg und Frieden
    5. Krieg und Frieden
    6. Krieg und Frieden
    7. Krieg und Frieden
    8. Krieg und Frieden
    9. Krieg und Frieden
    10. Krieg und Frieden
    11. Krieg und Frieden
    12. Krieg und Frieden
    13. Krieg und Frieden
    14. Krieg und Frieden
  • Krieg und Frieden

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Krieg und Frieden
    1. Krieg und Frieden
    2. Krieg und Frieden
    3. Krieg und Frieden
    4. Krieg und Frieden
    5. Krieg und Frieden
    6. Krieg und Frieden
    7. Krieg und Frieden
    8. Krieg und Frieden
    9. Krieg und Frieden
    10. Krieg und Frieden
    11. Krieg und Frieden
    12. Krieg und Frieden
    13. Krieg und Frieden
    14. Krieg und Frieden
    15. Krieg und Frieden
    16. Krieg und Frieden
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Klausjürgen Wussow, Gustl Halenke-Holtzmann, Volker Brandt, Gustl Halenke, Heinz Bennent
Anzahl 10
Erscheinungsdatum 18.11.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783844520507
Genre Gesellschaftsroman, vor 1945, Klassiker
Verlag DHV Der Hoerverlag
Spieldauer 486 Minuten
Übersetzer Marianne Kegel
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
22,99
bisher 39,99
Sie sparen : 42  %
22,99
bisher 39,99

Sie sparen : 42 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?

Jetzt Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Muss man gelesen haben
von einer Kundin/einem Kunden aus Ramsau am Dachstein am 17.08.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Eines der großen Bücher der Weltliteratur. Sollte jeder gelesen haben. Auch wenn es für die Geschwindigkeit unserer heutigen Zeit einige Längen hat ist es dennoch überaus lesenswert. Ich hätte nur eine andere Ausgabe bestellen sollen, vielleicht eine gebunde die auf 2 Teile aufgespalten ist, da die Seiten von dieser Version zar... Eines der großen Bücher der Weltliteratur. Sollte jeder gelesen haben. Auch wenn es für die Geschwindigkeit unserer heutigen Zeit einige Längen hat ist es dennoch überaus lesenswert. Ich hätte nur eine andere Ausgabe bestellen sollen, vielleicht eine gebunde die auf 2 Teile aufgespalten ist, da die Seiten von dieser Version zart wie Schmetterlingflügel sind. Dennoch klare Kaufempfehlung!

Krieg und Frieden
von einer Kundin/einem Kunden aus Gossau am 07.08.2013
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Man sagt ja dieses Buch muss man gelesen haben. Diese Aussage trifft vollkommen zu. Wem die Bücher Die Säulen der Erde, oder Anna Karenina gerne hatte, der wird sich auch von diesem Buch nicht losreissen können. Am besten ist dieses Buch im Winter zu geniessen.

Großartige Geschichte mit einigen Längen
von Rolf Sporleder am 13.05.2011
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Auf "Krieg und Frieden" stieß ich durch die vierteilige Verfilmung des Werkes und war sogleich von der Geschichte angetan, woraufhin ich dann auch beschloss, das Buch zu lesen. Eher durch Zufall kaufte ich dabei diese Urfassung, die jedoch nur einige kleine Abweichungen zur Endfassung aufweisen soll. Das Buch an sich beschäfti... Auf "Krieg und Frieden" stieß ich durch die vierteilige Verfilmung des Werkes und war sogleich von der Geschichte angetan, woraufhin ich dann auch beschloss, das Buch zu lesen. Eher durch Zufall kaufte ich dabei diese Urfassung, die jedoch nur einige kleine Abweichungen zur Endfassung aufweisen soll. Das Buch an sich beschäftigt sich mit zwei einflussreichen russischen Familien, die sich mal in Sankt Petersburg, mal in Moskau, mal auf dem Land und mal, zumindest die Söhne dieser Familien, auf dem Schlachtfeld aufhalten. Die einzelnen Charaktäre werden ausführlich und sehr anschaulich beschrieben und jeder von ihnen bekommt die Aufmerksamkeit, die ihm zusteht. Die Personen dieser beiden Familien, sowie einige anderere Persönlichkeiten aus der russischen Oberschicht werden zu einer interessanten Geschichte zusammengeflochten, wobei die Charaktäre sehr real wirken. Auch einzelne Schlachten werden beschrieben, mal ausführlich, mal bloß zusammengefasst. Obwohl das Buch verspricht, einige langwierige theoretische und philosophische Passagen, die erst später von Tolstoi ergänzt wurden, ausgelassen zu haben, so finden sich auch in dieser Ausgabe Kapitel, die der Geschichte nicht förderlich sind und eher als Exkurse in den Roman eingebettet sind. Dies macht das Lesen manchmal etwas schwierig, aber insgesamt verdient dieses Werk wohl, in einem Atemzug mit der Ilyas oder der Odysse genannt zu werden, da es die Epoche der Napoleonischen Kriege wieder lebendig werden lässt.


FAQ