Sucht. Gehirn. Gesellschaft.

Felix Tretter

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
19,95
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

19,95 €

Accordion öffnen

eBook (PDF)

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Süchtiges Verhalten und der Konsum von Substanzen, die seelische Veränderungen bewirken, sind von jeher ein menschliches Phänomen und Bestandteil jeder Kultur. Tabak, Alkohol, Medikamente und illegale Drogen sowie maßloses Verhalten beim Glücksspiel, bei der Internetnutzung, am Arbeitsplatz, beim Einkaufen oder beim Sex sind Beispiele von Sucht und Abhängigkeit. Dabei sind Kontrollverlust und steigende Konsummengen keine Randerscheinungen: Allein in Deutschland leiden ca. 6 Mio. Menschen an Suchtstörungen, ihren körperlichen und seelischen Folgen und Funktionsstörungen. Dennoch ist außerhalb der Welt der Experten zu wenig über die Folgeprobleme der psychotropen Substanzen bekannt.

Sucht. Gehirn. Gesellschaft. präsentiert – im Spannungsfeld von Hirnforschung und Gesellschaft – umfassendes Wissen zu den wichtigsten Substanzen und Suchtstoffen sowie süchtigen Verhaltensweisen, ihrer Verbreitung und den Hintergründen.

Das Buch erleichtert das Erkennen von Suchtproblemen. Zudem werden Empfehlungen zu ihrer Vermeidung und Wege aus der Abhängigkeit dargestellt, insbesondere für Betroffene und Angehörige.

Wichtige Kontaktadressen und ein Lexikon der Fachbegriffe unterstreichen den Praxisnutzen.

"Felix Tretter nimmt Sucht nicht nur als individuelle Krankheit in den Blick, sondern als gesellschaftliche Diagnose." G + G Gesundheit und Gesellschaft 03/2017

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 254
Erscheinungsdatum 18.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95466-290-6
Verlag MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft
Maße (L/B/H) 24,3/16,7/1,7 cm
Gewicht 524 g
Abbildungen 84 schwarz-weiße Abbildungen, 19 schwarz-weiße Tabellen
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0