Aktuelle Entwicklungslinien des japanischen Strafrechts im 21. Jahrhundert

Schriften zum Ostasiatischen Strafrecht Band 3

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
74,00
74,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Seit der maßgeblich vom deutschen Strafrecht geprägten Reform des japanischen StGB im Jahre 1907 werden die in Deutschland geführten kriminalpolitischen Debatten und die Fortentwicklungen der deutschen Strafrechtsdogmatik in Japan sorgfältig analysiert und nicht selten - wenngleich teils in modifizierter Form - rezipiert. Eine reflektierende Aufnahme der strafrechtswissenschaftlichen Erkenntnisse und kriminalpolitischen Debatten Japans ermöglicht neue Impulse der eigenen Fundamente und konkret problemorientierte Lösungsvorschläge im Hinblick auf aktuelle kriminalpolitische Herausforderungen. Der Band umfasst japanische Beiträge anlässlich des im August 2014 an der Universität Göttingen in Kooperation mit dem Institute of Comparative Law (Chuo Universität Tokyo) ausgerichteten Symposiums, welches zum erklärten Ziel hatte, das japanische Strafrecht in all seinen Bezügen und aktuellen Entwicklungstendenzen systematisch zu erfassen.
Mit Beiträgen von:Akiko Ichihara, Makoto Ida, Shinichi Ishizuka, Katsumori Kai, Katsuyoshi Kato, Rikizo Kuzuhara, Tadashi Mizuno, Akihiro Onagi, Tsukasa Saito, Makoto Tadaki, Kanako Takayama, Norio Tsujimoto, Hiroyuki Yamamoto,
Keiichi Yamanaka

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Gunnar Duttge, Makoto Tadaki
Seitenzahl 220
Erscheinungsdatum 01.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-16-154755-3
Verlag Mohr Siebeck
Maße (L/B/H) 23,8/15,7/1,5 cm
Gewicht 353 g
Auflage 1. Auflage

Weitere Bände von Schriften zum Ostasiatischen Strafrecht

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0