Reise um die Erde in 80 Tagen

Jules Verne

(34)
eBook
eBook
0,49
0,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 6,80 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 7,95 €

Accordion öffnen
  • Reise um die Erde in 80 Tagen

    Impian

    Sofort lieferbar

    7,95 €

    Impian
  • Reise um die Erde in 80 Tagen

    Arena

    Sofort lieferbar

    8,99 €

    Arena
  • Reise um die Erde in 80 Tagen

    Arena

    Sofort lieferbar

    9,00 €

    Arena
  • Reise um die Erde in 80 Tagen

    FISCHER Sauerländer

    Sofort lieferbar

    14,99 €

    FISCHER Sauerländer
  • Reise um die Erde in 80 Tagen

    Hofenberg

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    19,80 €

    Hofenberg
  • Reise um die Erde in 80 Tagen (Großdruck)

    Henricus (Großdruck)

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    26,80 €

    Henricus (Großdruck)
  • Reise um die Erde in 80 Tagen

    Tredition

    Lieferbar in 5 - 7 Tagen

    29,90 €

    Tredition

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Reise um die Erde in 80 Tagen

    3 CD (2016)

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    14,99 €

    3 CD (2016)

Beschreibung

Jules Verne: Reise um die Erde in 80 Tagen

Frz. Titel: LE TOUR DU MONDE EN QUATRE - VINGTS JOURS (entstanden 1872). Frz. Vorabdruck: Le Temps 6.11. - 22.12.1872 Frz. Buch-Erstausgabe: J. Hetzel, Paris 1873. Dt. Vorabdruck: Pester Lloyd, 7.2. - 7.5.1873 (Nr. 31-105). Dt. Buch-Erstausgabe: Légrady, Pest 1873. Hier benutzte Ausgabe: A. Hartleben, Wien Pest Leipzig 1875, ausgeliefert September 1874, anonymer Übersetzer des Verlages A. Hartleben.

Vollständige Neuausgabe.
Herausgegeben von Karl-Maria Guth.
Berlin 2015.

Textgrundlage ist die Ausgabe:
Jules Verne: Reise um die Erde in 80 Tagen. Bekannte und unbekannte Welten. Abenteuerliche Reisen von Julius Verne, Band VI, Wien, Pest, Leipzig: A. Hartleben, 1875.

Die Paginierung obiger Ausgabe wird in dieser Neuausgabe als Marginalie zeilengenau mitgeführt.

Umschlaggestaltung von Thomas Schultz-Overhage unter Verwendung des Bildes: James Tissot, Vorüberziehender Sturm (Ausschnitt), 1876.

Gesetzt aus Minion Pro, 11 pt.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 184 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 01.06.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783843059602
Verlag Hofenberg
Dateigröße 350 KB
Verkaufsrang 100743

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
29
4
1
0
0

(Achtung: Rückseite -->Spoiler!!!) Kleine Fehler, aber coole, abwechslungsreiche, schöne, lockere, erfrischende Abenteuergeschichte.
von Io am 01.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Es is ein altes Buch. Erschienen am 28.9.1873 klingt manchmal rassistische Haltung durch. Die noblen Engländer, die leider noch nicht ganz Indien kontrollieren, und deswegen herrschen dort noch grausame Bräuche vor...Aber das ist nicht im Vordergrund! Im Vordergrund steht ein cooles Abenteuer. 1873 war noch lange vor dem ersten ... Es is ein altes Buch. Erschienen am 28.9.1873 klingt manchmal rassistische Haltung durch. Die noblen Engländer, die leider noch nicht ganz Indien kontrollieren, und deswegen herrschen dort noch grausame Bräuche vor...Aber das ist nicht im Vordergrund! Im Vordergrund steht ein cooles Abenteuer. 1873 war noch lange vor dem ersten Flugzeug und lange nach der ersten Ballonfahrt. Es ist ein richtiges Zeitdokument. Hier wird die Ankunft in xyz geschildert und man hat ein Bild davon, wie damals z.B. Singapur ungefähr ausgesehen hat. Auch die faktenbasierte Beschreibung von Indien: Hochinteressant: welche Fläche, wie viele Menschen leben zu dem Zeitpunkt dort, wo sind die Gouverneure, wie groß und bevölkerungsreich war Britisch-Indien, wann war die erste englische Siedlung? Lesen und dazulernen. ---Die noble Hauptfigur nervt etwas, aber nur wenig. Passepartout kommt genauso oft vor und ist unterhaltsam. Es ist eben ein edler Brite und ein grooooßer Wohltäter. Wo er auch hinkommt, gibt er sein Geld für gutes aus, so wie auch das Empire überall nur super Einfluss hat. Passepartout ist sein Diener, und zwar wirklich Diener, er läuft z.b. neben seiner Sänfte. Und obwohl er es war, der eine Frau rettet, bedankt sie sich wieder und wieder beim edlen Herren Mr. Fogg. Er hat ja extra die Reise dafür unterbrochen, und das Passepartout die gefährlichste Aufgabe und eigentlich die ganze Rettung an sich geschafft hat tut nichts zur Sache.

Reise um die Erde in 80 Tagen
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 28.08.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein richtiger Klassiker der Abenteuerromane. Zugegeben, der Start war ein wenig trocken und irgendwie zu gestochen in der Beschreibung. Schnell aber kommt man beim Lesen hinein. Die Reise wurde mit Witz erzählt, auch die Charaktere wurden, in ihren extremen Eigenarten sehr gut kontrastiert. Es passierten immer wieder unerwartete... Ein richtiger Klassiker der Abenteuerromane. Zugegeben, der Start war ein wenig trocken und irgendwie zu gestochen in der Beschreibung. Schnell aber kommt man beim Lesen hinein. Die Reise wurde mit Witz erzählt, auch die Charaktere wurden, in ihren extremen Eigenarten sehr gut kontrastiert. Es passierten immer wieder unerwartete Wendungen, die den Leser bis zum Schluss mitfiebern lassen - gewinnt Fogg die Wette oder nicht? Was mich am Cover dieser Ausgabe wirklich stört ist, dass ein Transportgefährt abgebildet ist, welches im Buch überhaupt nicht erwähnt wird - warum? - Ich hab die ganze Zeit darauf gewartet ...

Eine unvergleichliche Wette
von einer Kundin/einem Kunden aus Worms am 25.09.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Dieses Werk von Jules Verne zählt zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Diese Ausgabe mag ich vor allem deswegen, weil der Text nicht in ein zu enges Corsett gequetscht wurde. Es gibt Begriffe, die man einem Kind wahrscheinlich erklären muss (z.B. Chronometer), aber dies macht die Magie des Textes aus. Dass an ihm nicht herumges... Dieses Werk von Jules Verne zählt zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Diese Ausgabe mag ich vor allem deswegen, weil der Text nicht in ein zu enges Corsett gequetscht wurde. Es gibt Begriffe, die man einem Kind wahrscheinlich erklären muss (z.B. Chronometer), aber dies macht die Magie des Textes aus. Dass an ihm nicht herumgeschnitten wurde mit einem Hackebeil. Und die Handlung hat es in sich! In nur 80 Tagen will Phileas Fogg einer Wette wegen um die Welt reisen. Dabei gerät er in so manche Bedrängnis, doch sein Diener Passepartout steht im treu zur Seite und verpasst dem Geschehen eine humoristische Note! Ein Abenteuer, wie es nicht oft genug erzählt werden kann. Für alle Entdecker, Wettenabschließer, Abenteurer und Weltenumsegler.


  • Artikelbild-0