Caspar und der Meister des Vergessens

Stefanie Taschinski

(9)
eBook
eBook
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen
  • Caspar und der Meister des Vergessens

    Oetinger

    Sofort lieferbar

    10,00 €

    Oetinger

gebundene Ausgabe

14,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Caspars Eltern sind geniale Puppenspieler. Doch ihr Erfolg hat seinen Preis: Seit Generationen muss die Familie ihr jüngstes Kind dem Meister des Vergessens opfern. Eines Tages verschwindet Caspars Bruder Till, auch aus den Erinnerungen der Erwachsenen. Nur Caspar und seine Schwester können ihn retten. Denn der Meister hat ein kaltherziges Ziel: Mit Hilfe aller verschwundenen Kinder will er die perfekte Puppe erschaffen und zum Leben erwecken."Caspar und die Meister des Vergessens" von Stefanie Taschinski kombiniert zeitlos und atmosphärisch Kinderalltag und Fantastik.

Stefanie Taschinski, 1969 geboren, studierte Geschichte, Soziologie und Drehbuch. Sie schreibt Kinderbücher, Theaterstücke und Drehbücher. Mit den Büchern rund um die "Die kleine Dame" hat sie einen zauberhaften Kinderbucherfolg veröffentlicht, der inzwischen für das Kino verfilmt wird. "Funklerwald" ist ihr erstes Buch bei Oetinger. Die Kinderbuchautorin lebt mit ihrem Mann, zwei Töchtern und Labradordame Molly in Hamburg.

Cornelia Haas, 1972 bei Augsburg geboren, machte zunächst eine Ausbildung zur Schilder- und Lichtreklameherstellerin. Danach studierte sie Grafikdesign an der FH Münster. Im Bewusstsein, dass Bildermalen viel schöner ist als Schildermalen, illustriert sie nun mit großem Spaß und bildlichem Vergnügen Kinder- und Jugendbücher. Sie wirkt und lebt in Münster.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 288 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 24.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783862747511
Verlag Verlag Friedrich Oetinger
Dateigröße 1493 KB
Illustrator Cornelia Haas

Kundenbewertungen

Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
7
2
0
0
0

So einen Bruder hätte ich auch gerne!
von Tine_1980 am 05.03.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Von einem auf den anderen Tag ist Caspars Bruder Till verschwunden und seine Eltern erinnern sich nicht mal mehr an ihn. Alles was an ihn erinnert hat ist aus dem Haus verschwunden. Durch den Gesellen Anatol kommt er hinter das Geheimnis eines uralten Vertrages, der besagt, dass alle 50 Jahre das jüngste Kind dem Meister gehören... Von einem auf den anderen Tag ist Caspars Bruder Till verschwunden und seine Eltern erinnern sich nicht mal mehr an ihn. Alles was an ihn erinnert hat ist aus dem Haus verschwunden. Durch den Gesellen Anatol kommt er hinter das Geheimnis eines uralten Vertrages, der besagt, dass alle 50 Jahre das jüngste Kind dem Meister gehören soll. Doch Caspar kann Till nicht aufgeben und macht sich auf die Suche. Doch ist das Retten nicht so einfach, denn er muss gegen den Meister und gegen das Vergessen kämpfen. Schon im Cover findet sich die Puppenspielerei wieder und auch die düstere Atmosphäre kommt gut herüber. Ich finde es sehr passend gewählt. Das Buch ist ab 10 Jahren angepriesen und dies finde ich auch eine gute Altersangabe. Die Geschichte ist ein kleines bisschen komplexer, etwas düster, aber es kann bestimmt als Vorlesebuch auch schon etwas eher erzählt werden. Die Geschichte hat aber nicht nur meinem Sohn Spaß gemacht, sondern hat auch mich bewegt. Die Autorin hat ein wunderschönes Buch mit einer spannenden, witzigen, traurigen und fantastischen Geschichte geschaffen. Ist man einmal nach Memoria eingetaucht, möchte man gar nicht mehr auftauchen. Die Geschichte zieht einen in seinen Bann und lässt einen auch nach dem Zuklappen nicht mehr so schnell los. Gerade den Schluss konnte ich kaum noch vorlesen, da ich einen riesigen Klos im Hals hatte. Caspar und Till sind mir total ans Herz gewachsen, jeder war auf seine eigene Art mutig und liebenswert. Caspar hat in einer Selbstlosigkeit seinen Bruder gesucht und nachdem er ihn gefunden hat, retten wollen. Er hat so viel Mut bewiesen, wächst über sich hinaus und gibt nie auf. Auch der kleine Till ist so zuckersüß und trotz seines Vergessens merkt man die Bindung der Beiden, die sich einfach finden und gut miteinander auskommen. Zuviel kann man nicht verraten, doch es ist eine fantastische, magische Erzählung, die über die Familienbindung, Mut, Selbstlosigkeit und Liebe erzählt und dies mit Kopenhagener Lokalkolorit verbindet. Sie ist nicht immer leicht wegzustecken, denn die düstere Atmosphäre ist spürbar und die Kälte kriecht einem in die Glieder, doch ist es trotz allem so geschrieben, dass Kinder ab 10 Jahren damit zurechtkommen. Der Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen und macht auch beim Vorlesen viel Freude. Das Buch hat mich mit seiner Handlung gefesselt und außer der etwas längeren Einführung in die Geschichte war es so spannend, dass ich ungern aufgehört habe vorzulesen. Tolle Idee, liebenswerte Charaktere und mit einem bewegendem Ende! Wir vergeben gerne eine Leseempfehlung für diese fantastische und spannende Geschichte.

Ein tolles Buch für Jungs und Mädchen
von Biancas Lesetagebuch aus Dillenburg am 06.02.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Das Cover passt hervorragend zu der Geschichte. Der Schreibstil ist altersgerecht und leicht zu lesen. Ich finde es ist eine interessante Geschichte und die Altersempfehlung ist auch passend. Es beinhaltet keine Gewaltszenen , was ich toll finde. Das Buch hat Abenteuer und ein paar kleine traurigen Szenen. Caspar ist ... Das Cover passt hervorragend zu der Geschichte. Der Schreibstil ist altersgerecht und leicht zu lesen. Ich finde es ist eine interessante Geschichte und die Altersempfehlung ist auch passend. Es beinhaltet keine Gewaltszenen , was ich toll finde. Das Buch hat Abenteuer und ein paar kleine traurigen Szenen. Caspar ist ein mutiger Junge , der alles für seine Familie macht. Lest selbst. Es ist für Mädchen wie auch Jungs geeignet, meiner Meinung nach. Wer ein tolles Buch für sein Kind sucht , kann ich das empfehlen.

Fesselnde und mitreißende Geschichte über den Zusammenhalt von drei Geschwistern Im winterlichen Kopenhagen - eine klare Leseempfehlung!
von siraelia aus Hamburg am 19.12.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

"Caspar und der Meister des Vergessens" ist der neue Kinder- und Jugendroman ab 10 Jahren der bekannten Autorin Stefanie Taschinski. Zum Inhalt hier der aussagekräftige Klappentext: „Alle fünfzig Jahr soll das jüngste Kind dem Meister gehören auf ewig. Und es soll von seiner Familie vergessen sein, als wäre es nie geboren.... "Caspar und der Meister des Vergessens" ist der neue Kinder- und Jugendroman ab 10 Jahren der bekannten Autorin Stefanie Taschinski. Zum Inhalt hier der aussagekräftige Klappentext: „Alle fünfzig Jahr soll das jüngste Kind dem Meister gehören auf ewig. Und es soll von seiner Familie vergessen sein, als wäre es nie geboren.“ Zuerst glaubt Caspar noch an einen bösen Traum. In der Neujahrsnacht verschwindet sein kleiner Bruder Till spurlos, und seine Eltern können sich von einem Moment auf den nächsten nicht mehr an ihren jüngsten Sohn erinnern. Caspar findet heraus, dass ein uralter Pakt hinter dem Ganzen steckt und Till mit einigen anderen Kindern gefangen gehalten wird. Wild entschlossen macht er sich auf die Suche und gelangt schließlich nach Memoria. Doch wenn er Till retten will, muss er nicht nur gegen den geheimnisumwobenen Meister kämpfen, sondern auch gegen das Vergessen … Im winterlichen Kopenhagen lebt die Familie Winter, eine alteingesessene Familie von Marionettentheater-Spielern mit ihren Kindern Greta, Caspar und Till. Wie bereits beschrieben verschwindet Till spurlos und nicht nur Caspar macht sich auf die Suche, sondern auch seine Schwester Greta hilft beim Aufspüren und aufrechterhalten der Erinnerungen an Till. Dadurch spricht das Buch sowohl Jungen als auch Mädchen an. Stefanie Taschinski gelingt es schon gleich zum Beginn der Geschichte eine dichte, spannende und auch etwas dunkle Atmosphäre zu schaffen. Dieser einnehmende Schreibstil begleitet den Leser bis zum etwas offen gestalteten Ende. Es wird zum Glück eine Fortsetzung geben, denn die Geschichte ist noch nicht zu Ende erzählt! Die Charaktere sind gut beschrieben. Allerdings hätte ich nicht immer wie Caspar reagiert, aber ich war bisher auch nicht in seiner Situation. Sehr gut hat mir die Mischung von realistischer Umwelt und fantastischen, magischen Elementen und Gegebenheiten gefallen. Ein rundum gelungenes Buch, ergänzt mit wunderschönen Vignetten von Cornelia Haas, welches 5 Sterne von mir bekommt.


  • Artikelbild-0