Demon Road 1 - Hölle und Highway

Demon Road Band 1

Derek Landy

(24)
eBook
eBook
3,99
bisher 9,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 60  %
3,99
bisher 9,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  60 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

9,95 €

Accordion öffnen
  • Demon Road - Hölle und Highway

    Loewe

    Sofort lieferbar

    9,95 €

    Loewe

gebundene Ausgabe

19,95 €

Accordion öffnen
  • Demon Road – Bd. 1 Hölle und Highway

    Loewe

    Sofort lieferbar

    19,95 €

    Loewe

eBook (ePUB)

3,99 €

Accordion öffnen
  • Demon Road 1 - Hölle und Highway

    ePUB (Loewe )

    Sofort per Download lieferbar

    3,99 €

    9,99 €

    ePUB (Loewe )

Hörbuch (CD)

16,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Derek Landy, Autor der weltweit erfolgreichen Bestseller über Skulduggery Pleasant, gibt wieder Vollgas. Demon Road ist ein irrwitziger Roadtrip, eine außergewöhnliche Coming-of-Age Geschichte und zugleich eine großartige Hommage an das amerikanische Horrorgenre, von Stephen Kings Klassikern bis zur Erfolgsserie Supernatural.

Wenn ihr glaubt, eure Eltern wären schwierig, dann solltet ihr euch mal mit Amber unterhalten!

Amber Lamont ist gerade 16 Jahre alt, als sie feststellen muss, dass ihre eigenen Eltern sie gerne zum Abendessen verspeisen möchten. Nur so könnten sie ihre "Kräfte" wieder aufladen. Alles klar: Ambers Eltern sind waschechte Dämonen.

Seitdem ist Amber auf der Flucht. Quer durch die USA ist sie auf der Demon Road unterwegs, einem magischen Straßennetz, das unheimliche Orte und schauerlichste Wesen miteinander verbindet. Sie trifft auf Vampire, Hexen und untote Serienkiller und erfährt nach und nach, was für teuflische Kräfte in ihr stecken ...

"Hölle und Highway" ist der erste Band der Demon Road-Reihe.

Derek Landy, geboren 1974, arbeitete als Karatelehrer und Drehbuchautor, bevor er die Idee zu seinen erfolgreichen Skulduggery-Pleasant-Büchern hatte. Die Reihe wurde in 35 Sprachen übersetzt, mehrfach mit Preisen ausgezeichnet und stürmte weltweit die Bestsellerlisten. Derek Landy lebt in der Nähe von Dublin in einem Haus, das vollgestopft ist mit Filmrequisiten. Besonders stolz ist er auf sein Original-Supermankostüm.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 480 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 19.09.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783732007059
Verlag Loewe
Dateigröße 1814 KB
Übersetzer Ursula Höfker
Verkaufsrang 89029

Weitere Bände von Demon Road

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
14
7
2
1
0

Ein höllischer Roadtrip voller Humor, Gefahr und Überraschungen
von Kat B. aus Thun am 16.08.2018
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Inhalt Amber ist ein ganz normaler Teenager: Hier und da ein paar Probleme in der Schule, ein wenig eigenbrötlerisch und nicht zu 100% zufrieden mit ihrer Figur. Dachte sie zumindest. Denn eines Tages findet sie heraus, dass ihre Eltern sie töten wollen - und sie auffressen, um ihre eigenen dämonischen Kräfte zu stärken. Denn w... Inhalt Amber ist ein ganz normaler Teenager: Hier und da ein paar Probleme in der Schule, ein wenig eigenbrötlerisch und nicht zu 100% zufrieden mit ihrer Figur. Dachte sie zumindest. Denn eines Tages findet sie heraus, dass ihre Eltern sie töten wollen - und sie auffressen, um ihre eigenen dämonischen Kräfte zu stärken. Denn was ihre Eltern ihr so lange vorenthalten haben ist ihr Erbe: Amber ist ein waschechter Dämon. Mit Hörnern, unmenschlicher Kraft und langen Krallen. Und mit mordlustigen Eltern. Unverhofft erhält sie Unterstützung aus dem Freundeskreis ihrer Eltern und plötzlich findet sie sich mit einem persönlichen und etwas speziellen Bodyguard auf einem Highway wieder, der sie zu den irrsten Orten und Gestalten führt, und versucht, eine Lösung für ihr mörderisches Problem zu finden... Meine Meinung Für mich war es das erste Buch des Autors und das erste Hörbuch seit langem. Und ich muss sagen, ich bin mehr als angetan! Der erste Band dieser dämonischen Trilogie strotzt nur so vor Humor und Sarkasmus, aber auch vor tiefgründigen, traurigen, aber auch brutalen Momenten und hat mich wahnsinnig gut unterhalten. So einige Male musste ich unterwegs laut auflachen und habe mir skeptische Blicke anderer Menschen eingefangen. Es gab Stellen, die waren zum Brüllen komisch und die habe ich sogar ein paar Mal nacheinander gehört, weil sie mich so aufgeheitert hatten. Der Sprecher Rainer Strecker hat da natürlich auch viel dazu beigetragen, er macht seinen Job einfach wunderbar! Amber, 16 Jahre jung, muss mit Schrecken feststellen, dass ihre Eltern Dämonen sind - und sie umbringen und verspeisen wollen. Und nicht genug, Amber selbst ist dämonischer Abstammung und kann sich in ein Monster mit roter Haut, spitzen Hörnern und unmenschlicher Kraft wandeln. Gemeinsam mit dem geheimnisvollen Milo und dessen noch geheimnisvollerem Auto macht sie sich auf, eine Lösung für ihr "Problem" zu finden. Auf der Demon Road, einem höllischen Highway, begegnet sie Vampiren, Serienkillern, Hexen - und Glenn, einen Iren, der das Todeszeichen trägt. Gemeinsam erleben sie das irrste Abenteuer ihres Lebens. Der Autor hat die brutale, blutige Welt der Dämonen und Monster in das heutige Amerika verfrachtet, vermischt Hölle wortwörtlich mit Highway und erschafft so ein wahnsinniges Abenteuer, einen höllischen Roadtrip durch die USA. An einzelnen Stellen war ich etwas verwirrt, da diese meiner Meinung nach lediglich der "Streckung" der Geschichte dienen - und doch sind sie äusserst unterhaltsam. Von dem her wird es nie langweilig und der Leser/Hörer darf sich stets einem neuen krassen Detail dieser Welt stellen. Ein wahrer Spass, wie ich finde! Denn nach und nach wird mehr aufgedeckt, und auch wenn ich die eine oder andere Ahnung hatte, konnte mich Derek Landy dafür an anderen Orten überraschen oder Schocken. Die Demon Road führt Amber und co. durch die USA, Schauplatz sind oft Motels, kleinere Ortschaften und so weiter. Für mich war das Setting sehr authentisch gewählt und erzählt, der Roadtrip hat mir so definitiv was geboten. Besonders toll fand ich aber die Abstecher in die Hölle. Amber war mir von Anfang an sehr sympathisch. Sie ist etwas unsicher, etwas in sich gekehrt und schüchtern. Und gleichzeitig bockig, aufrührerisch und sarkastisch. Ich mag das. An ihrer Seite ist Milo, ein geheimnisvoller wortkarger und scheinbar gefühlloser Kerl, den ich recht schnell in mein Herz geschlossen habe. Und Glenn. Der mir oft so auf den Keks ging - und der gleichzeitig für die besten Lacher überhaupt gesorgt hat. Fazit Die Charaktere sind rundum gelungen, die Geschichte ist spannend und rasant, strotzt vor Humor und bietet die eine oder andere Überraschung. Was will man mehr? Genau! Den zweiten Band. 4.5 Sterne

Mörderischer Trip
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 06.12.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Der Autor von Skullduggery Pleasent nimmt uns mit auf einen wahnwitzigen Roadtrip. Amber ist auf der Flucht. Auf der Flucht ihren Eltern und deren Freunden, den Menschen auf dieser Welt denen sie eigentlich am nächsten stehen sollte. Obwohl, ehrlich gesagt hat sie das nie getan. Und nun wollen ihre Eltern sie töten, ihr Blut ein... Der Autor von Skullduggery Pleasent nimmt uns mit auf einen wahnwitzigen Roadtrip. Amber ist auf der Flucht. Auf der Flucht ihren Eltern und deren Freunden, den Menschen auf dieser Welt denen sie eigentlich am nächsten stehen sollte. Obwohl, ehrlich gesagt hat sie das nie getan. Und nun wollen ihre Eltern sie töten, ihr Blut einem mächtigen Dämon als Opfergabe anbieten und sie danach verspeisen. Ein Ritual das sie seid Jahrhunderten alle 16 Jahre ausführen und bei dem sie die Gruppe von Freunden mit dem Kinder kriegen abwechselt. Was soll man sagen? Happy Birthday sweet Sixteen, liebe Amber!

Spannend und abwechslungsreich
von Sandra Budde von BuchZeiten aus Neuss am 16.11.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Inhalt: Im einen Moment ist für Amber noch alles ok, im nächsten ist nichts mehr wie es war. Ohne Vorwarnung verwandelt sie sich in einen Dämon und als wäre das nicht schon schlimm genug, scheint es für ihre Eltern der Start zu sein, die Jagd auf sie und ihr Fleisch zu eröffnen. Voller Panik und Unwissenheit macht sie sich mit ... Inhalt: Im einen Moment ist für Amber noch alles ok, im nächsten ist nichts mehr wie es war. Ohne Vorwarnung verwandelt sie sich in einen Dämon und als wäre das nicht schon schlimm genug, scheint es für ihre Eltern der Start zu sein, die Jagd auf sie und ihr Fleisch zu eröffnen. Voller Panik und Unwissenheit macht sie sich mit Milo auf die Reise. Ihr Ziel ist es, den Pakt den ihre Eltern einst schlossen zu ihren Gunsten zu verändern. Unterwegs auf der Demon Road trifft sie dabei auf die unterschiedlichsten Probleme, Gestalten und neue Gefahren. Meine Meinung: Hmm, ich bin etwas zweigeteilt bei dem Buch. Auch wenn Amber tatsächlich auf Hexen, Vampire und weitere Gestalten trifft, steht für mich der Dämonenteil im Vordergrund. Dieser Teil ist zum Teil doch recht blutig und meiner Meinung nach nicht unbedingt für 14jährige geeignet. Mich hat es auch etwas in die Irre geführt, dass es z.B. mit Supernatural in Verbindung gebracht wird. Sicherlich jagen diese auch die verschiedensten Monster. Aber außer, dass in Beiden diese Monster sind, hat das Buch nichts mit der Serie gemein. Zumindest nicht in meinen Augen. Davon sollte man sich also erstmal lösen. Die Idee der Demon Road finde ich dagegen sehr genial. Was sie genau ist, wird im Buch erklärt und ich möchte hier nicht großartig vorgreifen. Doch ich finde es klasse und denke mir, dass man daraus sehr viel Stoff für die weiteren Bücher der Reihe greifen kann. Auch die Vielseitigkeit des Buches hat mir sehr gut gefallen. Die verschiedenen Wesen, auf die Amber trifft, bringen viel Abwechslung in die Geschichte und lassen sie dadurch sehr kurzweilig werden, so dass man gar nicht merkt, wieviele Seiten das Buch eigentlich hat. Ich gebe zu, ich bin ein großer Fan von Milo - auch wenn mich seine Geschichte ein wenig gruseln lässt ... und auch Glen, der eine große Rolle spielt, trug viel zur Unterhaltung bei. Eigentlich ein sehr sehr nerviger Zeitgenosse, dennoch gehört er so dazu, dass es ohne ihn sicherlich langweiliger geworden wäre. Amber .. hmm tja ... und das ist mein Problem glaub ich .. ich mag Amber nicht richtig. Ja sie ist taff, muss viel einstecken, lernen, erfahren. Doch ich mag ihre Dämonenseite nicht so gern. Das gewissenlose, das animalische .. das schreckt mich ab. Sehr schade irgendwie. Ich bin gespannt, ob sie auch in den Folgebänden in Erscheinung tritt und dann vielleicht doch etwas sympathischer wird, oder ob es dann um andere Protagonisten gehen wird. Fazit: Ein sehr spannendes, abwechslungsreiches Buch. Leider konnte es mich durch falsch animierte Erwartungen und eine nicht so ganz sympathische Protagonistin nicht 100%ig überzeugen. Trotzdem werde ich sicherlich zum nächsten Teil greifen, weil mir die Idee und der Schreibstil sehr gut gefielen!


  • Artikelbild-0