Warenkorb

Der Fürst des Nebels

Roman. Ausgezeichnet mit dem Premio Edebé de Literatura Juvenil

Carlos Ruiz Zafóns legendärer erster Roman - neu übersetzt und fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite. Der erste Schauerroman des spanischen Meistererzählers.

In »Der Fürst des Nebels« fliehen Max und seine Familie vor dem tobenden Krieg. Ein altes Haus am Meer verheißt Frieden und Sicherheit. Doch schon bald legt sich ein dunkler Schatten über den Zufluchtsort, als Max erfährt, dass der Sohn der ehemaligen Bewohner unter mysteriösen Umständen ertrunken ist. Eine geheimnisvolle Macht bedroht nun auch das Leben seiner Familie.

Als er mit seinem neuen Freund Roland zum Wrack der Orpheus taucht, kann Max förmlich fühlen, wie etwas Schreckliches in der Tiefe lauert. Gibt es eine Verbindung zum finsteren »Fürst des Nebels«, von dem der Leuchtturmwärter erzählt? Und hat der ihnen wirklich alles gesagt?

Als Max erkennt, welch grauenvolle Gefahr wirklich droht, hat sich bereits ein Sturm zusammengebraut: etwas lange Totgeglaubtes erhebt sein Haupt und macht sich auf die Jagd.

Der spanische Bestsellerautor Carlos Ruiz Zafón, der mit »Der Schatten des Windes« Millionen von Lesern auf der ganzen Welt begeisterte, ist ein Meister des Unheimlichen, ein Meister des Schauerromans. ›Der Fürst des Nebels‹ ist Zafóns erster fesselnder Gänsehautgarant.
Portrait
Ruiz Zafón, Carlos
Carlos Ruiz Zafón begeistert mit seinen Barcelona-Romanen um den Friedhof der Vergessenen Bücher ein Millionenpublikum auf der ganzen Welt. 'Der Schatten des Windes', 'Das Spiel des Engels', 'Der Gefangene des Himmels' und 'Das Labyrinth der Lichter' waren allesamt internationale Bestseller. Auch 'Marina', der Roman, den er kurz vor den großen Barcelona-Romanen schuf, stand wochenlang auf den Bestsellerlisten. Seine ersten Erfolge feierte Carlos Ruiz Zafón mit den drei phantastischen Schauerromanen 'Der Fürst des Nebels', 'Mitternachtspalast' und 'Der dunkle Wächter'. Carlos Ruiz Zafón wurde 1964 in Barcelona geboren und lebt heute in Los Angeles.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 240
Erscheinungsdatum 22.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-18726-3
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 19/12,4/1,9 cm
Gewicht 198 g
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Lisa Grüneisen
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
0

Nimm nichts von Fremden
von einer Kundin/einem Kunden aus Ahrensfelde am 09.10.2010
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Es ist das preisgekrönte Erstlingswerk von Zafon, der in einer Jesiutenschule erzogen wurde. Das malerische Schloss, in dem die Schule untergebracht ist, inspirierte Zafon zum Schreiben und taucht in vielen seiner Romane auf. In seinem ersten Roman fallen die Örtlichkeiten noch etwas schlichter aus, ein großes Haus am Meer, ei... Es ist das preisgekrönte Erstlingswerk von Zafon, der in einer Jesiutenschule erzogen wurde. Das malerische Schloss, in dem die Schule untergebracht ist, inspirierte Zafon zum Schreiben und taucht in vielen seiner Romane auf. In seinem ersten Roman fallen die Örtlichkeiten noch etwas schlichter aus, ein großes Haus am Meer, ein Leuchtturm, ein versunkenes Schiff und ein geheimnisvoller Skulpturengarten. Man ergründet mit Max, der Hauptfigur, die neue Umgebung und wird mit ihm in das dämonische Geheimnis hineingezogen. Die Geschichte liegt nahe bei einem opulenten Märchen und kommt ohne die heute üblichen Fantasygeschöpfe aus. Die Grundidee ist, es wird einem nichts geschenkt, alles hat seinen Preis. Rufus Beck liest, wie immer gekonnt aber verhältnismäßig ruhig. Nur wenn der alte Victor Kray mit der Stimme von Hein Blöd daherkommt, ist ein Schmunzeln unvermeidlich.


FAQ