Gesprächstechniken

Haufe TaschenGuide Band 217

Christine Scharlau, Michael Rossié

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
19,95
19,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 11,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 3,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Entspannt und effizient kommunizieren! Die Autoren sind erfahrene Trainer und helfen Ihnen in diesem Buch, Ihre Fähigkeiten zur Kommunikation (wieder) zu entdecken und auszubauen. Sie zeigen, welche Muster jedem Gespräch zugrunde liegen und stellen Ihnen eine Basisausrüstung an Gesprächswerkzeugen zur Verfügung.

 

Inhalte:


  • Wie Sie Hürden überwinden, Gespräche gezielt steuern und in Gruppendiskussionen sicher auftreten

  • Die wichtigsten Kommunikationsregeln: Gesprächsfallen vermeiden, Gesprächspannen beheben

  • Expertentipps für schwierige Gesprächssituationen: verstanden werden und verstehen

  • Extra: mit zahlreichen Dialogbeispielen aus der Praxis


 

Michael Rossié ist Trainer für Konfliktlösung und Sprechtraining.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 399
Erscheinungsdatum 14.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-648-08673-5
Reihe Haufe Fachbuch
Verlag Haufe-Lexware
Maße (L/B/H) 23,8/16,9/2,5 cm
Gewicht 679 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 42720

Weitere Bände von Haufe TaschenGuide

mehr

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0

  • Was wir Ihnen in diesem Buch bieten

     

    Teil 1: Training ‒ Kommunikation besser verstehen

     

    Zwei Hilfsmittel: Stärken bewusst machen und Ziele setzen


    • Test: Schätzen Sie Ihre kommunikativen Stärken ein

    • Karriereplaner: Setzen Sie sich Ziele


    Wesentliche Wirkfaktoren gelingender Gespräche und die sechs häufigsten Hürden


    • Wie Körper, Geist und Seele in Gesprächen wirken

    • Die sechs häufigsten Hürden in Gesprächen überwinden


    Wie Sie gezielt trainieren, Gespräche zu steuern


    • Sprechen heißt, sich gegenseitig zu beeinflussen

    • Gespräche vorbereiten

    • Aktives Zuhören

    • Akzeptieren Sie andere Sichtweisen

    • Die Wirkung von Fragen

    • Selbstverständlichkeiten hinterfragen

    • So gelingen Feedbacks

    • Beziehen Sie Position

    • Gespräche strukturieren ‒ Ergebnisse erzielen


    Kern der Gesprächskompetenz ist Ihre innere Einstellung


    • Das eigene Kommunikationsprofil kennenlernen ‒ typologisches zur Selbsterkenntnis

    • So stärken Sie Ihre Selbstsicherheit

    • Seien Sie fürsorglich zu sich selbst ‒ auch im Umgang mit Druck

    • Wahren Sie Ihre Grenzen bei Manipulationsversuchen

    • Machen Sie sich die Macht Ihrer Worte bewusst: integres Sprechen

    • Was Sie gewinnen, wenn Sie wirklich zuhören

    • Umgang mit inneren Hürden und Energieräubern


    Arbeitsgespräche in Teams und Gruppen


    • Was ist an Gruppensituationen so besonders?

    • Jeder Mensch ist anders ‒ Typologisches im Team

    • Aufgaben und Ziele besprechen, delegieren

    • Öffentlich sicher auftreten

    • Besprechungen zielorientiert leiten

    • Komplexe Besprechungen gründlich vorbereiten

    • Hürden der Kommunikation in virtuellen Teams

    • E-Mails verschicken und beantworten


    Betriebliche und persönliche Belange verbinden ‒ schwierige Gespräche führen


    • Konfrontationen sicher und klar begegnen

    • Kritik souverän anhören

    • Konstruktiv Kritik üben

    • Unangenehme Nachrichten mitteilen

    • Unterschiedliche Interessen sind normal, Konflikte auch

    • Gespräche für Ihre Karriere: Verhandeln Sie!

    • Mit Kunden über Geld reden

    • Was Sie bei Beschwerden tun und lassen sollten

    • Gibt es strukturelle Probleme in Ihrer Organisation?


    Weiterführende Literatur

     

    Teil 2: Beispiele ‒ Dialoge analysieren

     

    Situation 1: Fordern und verhandeln

    Dialog 1: Ich will mein Recht!

    Dialog 2: Ich setze mich durch, basta!

    Dialog 3: Ich will ja nichts Unanständiges ...

    Dialog 4: Sechs, fünf, vier Prozent ...

    Dialog 5: Das ist doch läppisch!

    Dialog 6: Darüber könnten wir reden

    Dialog 7: Wie ist das bei den anderen?

    So wenden Sie Ihre Kenntnisse an

    Fakten & Hintergründe

     

    Situation 2: Sich in Besprechungen durchsetzen

    Dialog 1: Ich möchte jetzt auch mal ...

    Dialog 2: Stopp? Stopp!

    So wenden Sie Ihre Kenntnisse an

    Fakten & Hintergründe

     

    Situation 3: Den Chef überzeugen

    Dialog 1: Am besten sofort

    Dialog 2: Sie werden es nicht bereuen

    Dialog 3: Ich habe mich informiert

    So wenden Sie Ihre Kenntnisse an

    Fakten & Hintergründe

     

    Situation 4: Kollegen die Meinung sagen

    Dialog 1: Wer sich auf Sie verlässt ...

    Dialog 2: Sie können doch nicht einfach ...

    Dialog 3: Hab ich Recht?

    Dialog 4: Das ist mir schrecklich peinlich

    So wenden Sie Ihre Kenntnisse an

    Fakten & Hintergründe

     

    Situation 5: Unfaire Angriffe abwehren

    Dialog 1: Ich lasse mich nicht beleidigen!

    Dialog 2: Sie haben Recht

    So wenden Sie Ihre Kenntnisse an

    Fakten & Hintergründe

     

    Situation 6: Kritikgespräche führen

    Dialog 1: Eine einzige Katastrophe

    Dialog 2: Tun Sie dieses und das auch!

    Dialog 3: Sie können mir doch sagen ...

    Dialog 4: Machen Sie einen Vorschlag

    Dialog 5: Dass ich nicht lache!

    Dialog 6: Mein Kollege stinkt mir

    Dialog 7: Es fällt mir schwer

    So wenden Sie Ihre Kenntnisse an

    Fakten & Hintergründe

     

    Situation 7: Fehler zugeben

    Dialog 1: Da wäre noch etwas

    Dialog 2: Es tut mir leid

    So wenden Sie Ihre Kenntnisse an

    Fakten & Hintergründe

     

    Situation 8: Nein sagen

    Dialog 1: Heute geht es wirklich nicht

    Dialog 2: Ich kann nicht

    Dialog 3: Ich möchte nicht

    So wenden Sie Ihre Kenntnisse an

    Fakten & Hintergründe

     

    Situation 9: Wahre Motive herausfinden

    Dialog 1: Was ist denn los?

    Dialog 2: So hektisch?

    Dialog 3: Ich bin überhaupt nicht komisch

    Dialog 4: Aha ...

    Dialog 5: Was meinst du damit?

    So wenden Sie Ihre Kenntnisse an

    Fakten & Hintergründe

     

    Situation 10: Jemanden motivieren

    Dialog 1: Lächeln Sie!

    Dialog 2: Sie sind anderer Meinung?

    So wenden Sie Ihre Kenntnisse an

    Fakten & Hintergründe

     

    Situation 11: Ratschläge geben

    Dialog 1: Das kenne ich

    Dialog 2: Ich sag dir, was los ist!

    Dialog 3: Das weiß ich auch nicht

    So wenden Sie Ihre Kenntnisse an

    Fakten & Hintergründe

     

    Situation 12: Streit schlichten

    Dialog 1: Nun beruhigen Sie sich doch

    Dialog 2: Und woran liegt das?

    Dialog 3: Das wäre akzeptabel

    So wenden Sie Ihre Kenntnisse an

    Fakten & Hintergründe

     

    Situation 13: Killerphrasen kontern

    Dialog 1: Das bringt doch nichts

    Dialog 2: Ich kümmere mich um gar nichts mehr!

    Dialog 3: Ich bin überhaupt nicht wütend

    So wenden Sie Ihre Kenntnisse an

    Fakten & Hintergründe

     

    Situation 14: Etwas verschweigen

    Dialog 1: Er hat nicht gebrüllt

    Dialog 2: Und woran liegt das?

    So wenden Sie Ihre Kenntnisse an

    Fakten & Hintergründe

    Schlusswort: Neue Wege für Veränderungen

     

    Weiterführende Literatur

     

    Stichwortverzeichnis