Warenkorb
if (typeof merkur !== 'undefined') { $(document).ready(merkur.config('COOKIECONSENT').init); }

Vom Licht geträumt

Die 18-jährige Luisa hat sich von ihrem Freund Elia getrennt. Kurz darauf explodiert vor ihrer Haustür ein Auto. Als Luisa später aus dem Koma erwacht, ihr Dalmatinerwelpe spurlos verschwunden ist, Elia sie um eine zweite Chance bittet und sie von einem Unbekannten bedroht wird, ist die Katastrophe perfekt. In ihrer misslichen Lage folgt Luisa einem völlig weißen Wesen, das behauptet, sie in Sicherheit zu bringen. Dieses Wesen entpuppt sich als ein Ausserirdischer, der dazu bestimmt wurde, Luisa auf eine außergewöhnliche Mission vorzubereiten. Gleichzeitig ereignen sich im Dorf mehrere Brände und die Bewohner vermuten einen Brandstifter. Nachdem eine verkohlte Leiche gefunden wurde, erklären sie Luisa für tot. Nur ein mysteriöser Straßenjunge versucht Elia davon zu überzeugen, dass sie noch am Leben ist.

Portrait
Haefeli, Tamara
Tamara Haefeli wurde am 6. Mai 1993 als erstes von drei Kindern in Solothurn geboren. Als sie fünf Jahre alt war, zog ihre Familie nach Bern. Dort besuchte sie die obligatorische Schule und begann danach mit dem Gymnasium. Da ihr Vater einen Job in Wil gefunden hatte, verschlug es die Familie im Sommer 2011 in den Kanton Thurgau. Im Moment studiert Haefeli an der Universität Zürich Germanistik und wohnt unter der Woche bei ihrem Freund in Schaffhausen.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 188
Erscheinungsdatum 12.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7386-3454-9
Verlag Books on Demand
Maße (L/B/H) 19/12,1/1,5 cm
Gewicht 200 g
Auflage 1
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,99
11,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 2 - 3 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 2 - 3 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln**



Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
0
0
1
0
0

Eine Mischung aus Realem und Surrealem
von einer Kundin/einem Kunden aus Bremerhaven am 02.06.2017

Tamara Haefeli hat den Roman „ Vom Licht geträumt“ als noch recht junge Autorin geschrieben. Klappentext: Die 18-jährige Luisa hat sich von ihrem Freund Elia getrennt. Kurz darauf explodiert vor ihrer Haustür ein Auto. Als Luisa später aus dem Koma erwacht, ihr Dalmatinerwelpe spurlos verschwunden ist, Elia sie um eine zweit... Tamara Haefeli hat den Roman „ Vom Licht geträumt“ als noch recht junge Autorin geschrieben. Klappentext: Die 18-jährige Luisa hat sich von ihrem Freund Elia getrennt. Kurz darauf explodiert vor ihrer Haustür ein Auto. Als Luisa später aus dem Koma erwacht, ihr Dalmatinerwelpe spurlos verschwunden ist, Elia sie um eine zweite Chance bittet und sie von einem Unbekannten bedroht wird, ist die Katastrophe perfekt. In ihrer misslichen Lage folgt Luisa einem völlig weißen Wesen, das behauptet, sie in Sicherheit zu bringen. Dieses Wesen entpuppt sich als ein Ausserirdischer, der dazu bestimmt wurde, Luisa auf eine außergewöhnliche Mission vorzubereiten. Gleichzeitig ereignen sich im Dorf mehrere Brände und die Bewohner vermuten einen Brandstifter. Nachdem eine verkohlte Leiche gefunden wurde, erklären sie Luisa für tot. Nur ein mysteriöser Straßenjunge versucht Elia davon zu überzeugen, dass sie noch am Leben ist. Meine Meinung: Die Autorin Tamara Haefeli schreibt in den Roman „Vom Licht geträumt“ über eine junge Frau namens Isa, die so einiges in kurzer Zeit erlebt. In dieser Geschichte gibt es sehr reale Teile, aber auch jede Menge surreale Begebenheiten. Ich weiß nicht genau wie ich das Buch finden soll. Anfänglich fiel mir das Lesen sehr schwer und ich war auch sehr verwirrt von der Rahmenhandlung. Im Verlauf des Buches klärte sich dieses auf und ich war stellenweise von der Spannung gefesselt. Der Schreibstil von Tamara Haefli ist sehr angenehm und man merkt beim Lesen das sie eine junge Autorin ist, was ich in Verbindung mit dem Inhalt sehr angenehm empfand, weil es passte. Wer sich von einer Mischung aus Realem, Surrealen und Verschwörungstheorien nicht abschrecken lässt, ist denke ich, mit diesem Buch gut beraten. Von mir gibt es für diesen Roman 3 Sterne.


FAQ