Anamorph - Die Kunst zu töten

Willem Dafoe, Scott Speedman, Peter Stormare, Clea DuVall, James Rebhorn

(2)
Film (DVD)
Film (DVD)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Lieferbar in 3 - 5 Tagen

Weitere Formate

Beschreibung

Detective Stan Aubray, nach langjähriger Ermittlungsarbeit im Ruhestand, wird zurück in den Polizeidienst gerufen. Er soll helfen eine Mordserie aufzuklären, die der eines Serientäters ähnelt, den Stan bereits fünf Jahre zuvor gejagt hat. Markenzeichen des Killers ist es, Tatort und Opfer wie ein außergewöhnliches Kunstwerk zu gestalten: Er schafft eine Anamorphose - eine Darstellung, die eine versteckte Botschaft verbirgt und für deren Entschlüsselung man sie aus einer ganz bestimmten Perspektive betrachten muss.

Produktdetails

Medium DVD
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 16 Jahren
Erscheinungsdatum 20.05.2016
Regisseur Henry Miller
Sprache Deutsch, Englisch (Untertitel: Deutsch)
EAN 4020628829414
Genre Thriller
Studio Cargo Movies
Originaltitel Anamorph
Spieldauer 104 Minuten
Bildformat 16:9 Widescreen
Tonformat Deutsch: DTS, Englisch: DD 5.1, Deutsch: DD 5.1
Produktionsjahr 2007

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Das Töten als Kunstform oder so ähnlich
von Daniela Roth aus Lorscheid am 05.08.2008
Bewertet: Medium: Blu-ray

Kann Töten eine Kunstform sein? Eine gute Frage, die der Serienkiller in „Anamorph“ eindeutig mit „Ja“ beantwortet. So geht es halt ab in diesem Film von Henry Miller. Gleich die erste Leiche ist so gestaltet, dass sie nur aus einem bestimmten Blickwinkel ein Gesamtbild ergibt. Ansonsten wirkt es wie zufällig und gedankenlos h... Kann Töten eine Kunstform sein? Eine gute Frage, die der Serienkiller in „Anamorph“ eindeutig mit „Ja“ beantwortet. So geht es halt ab in diesem Film von Henry Miller. Gleich die erste Leiche ist so gestaltet, dass sie nur aus einem bestimmten Blickwinkel ein Gesamtbild ergibt. Ansonsten wirkt es wie zufällig und gedankenlos hingemetzelt. Doch Detective Stan Aubray, richtig gut besetzt mit William Defoe, ahnt sofort was ihn in der nächsten Zeit erwartet. Gemeinsam mit Carl (Scott Speedman) soll er den Mord aufklären und weitere verhindern. Was nicht so wirklich einfach wird. Das Besondere an dem Film ist die geniale schauspielerische Leitung von William Defoe. Ich finde seine Mimik und Gestik einfach nur preiswürdig. Aber auch Scott Speedman überzeugt mich und natürlich Clea DuVall („Identität“, „Zodiac – Die Spur des Killers“). Ein Vergleich mit „Se7en“ liegt natürlich nah aber ich finde, dass „Anamorph“ keine plumpe Kopie ist, sondern ein richtig gut gemachter Thriller. Mit dem Einsatz von Richard Edlung („Poltergeist“ oder „Alien 3“) ist zudem noch ein absoluter Special-Effect Profi am Werk, der nicht zu unrecht schon zwei Oscars eingesammelt hat.

Gänsehaut garantiert!
von einer Kundin/einem Kunden aus Inzell am 11.07.2008
Bewertet: Medium: DVD

Ich bin ja grosser Fan von Se7en aber es ist ja selten dass man mal nen Film mit solchem Kaliber findet. Bei Anamorph hat es jetzt bei mir mal wieder "klick" diesbezüglich gemacht;). Die Atmo ist fast wie in Se7en... Gänsehaut und Suspense... Schockeffekte, eklige Szenen. Und trotzdem isses kein Abklatsch. Was will man mehr? ;)

  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1