Warenkorb

Zurück ins Leben geliebt

Roman

Weitere Formate

Taschenbuch

Zurück ins Leben geliebt - der neue Geniestreich von Colleen Hoover
Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist ...

Rezension
"Colleen Hoover zeichnet mit Worten authentische, ehrliche Charaktere, die sich mit echten Problemen konfrontiert sehen."
Bremer Stadtmagazin 18.06.2016
Portrait
Hoover, Colleen
Colleen Hoover stand mit ihrem Debüt 'Weil ich Layken liebe', das sie zunächst als eBook veröffentlichte, sofort auf der Bestsellerliste der 'New York Times'. Mit ihren zahlreichen Romanen, die alle zu internationalen Megasellern wurden, verfügt sie weltweit über eine riesengroße Fangemeinde. Auch in Deutschland hat Colleen Hoover die SPIEGEL-Bestsellerliste erobert - ihr Roman "Nur noch ein einziges Mal" stand auf Platz 1 der Spiegel-Paperback-Liste. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Altersempfehlung 16 - 17
Erscheinungsdatum 22.07.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-74021-0
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 21,1/13,4/3 cm
Gewicht 433 g
Originaltitel Ugly Love
Übersetzer Katarina Ganslandt
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Jetzt 5-fache Prämienmeilen für jeden vollen Euro sammeln



Kundenbewertungen

Durchschnitt
54 Bewertungen
Übersicht
36
17
1
0
0

Unterhaltsam, emotional, sexy
von KittyCatina am 31.10.2019

Ausgerechnet an dem Tag, als Tate zu ihrem Bruder nach San Francisco zieht, stolpert sie auf dessen Türschwelle über den vollkommen betrunkenen Miles. Schon bald kommen sich die beiden näher, doch außer Sex will Miles keine Beziehung und sobald es ernster wird, stößt er Tate immer wieder von sich. Allerdings weiß diese nichts vo... Ausgerechnet an dem Tag, als Tate zu ihrem Bruder nach San Francisco zieht, stolpert sie auf dessen Türschwelle über den vollkommen betrunkenen Miles. Schon bald kommen sich die beiden näher, doch außer Sex will Miles keine Beziehung und sobald es ernster wird, stößt er Tate immer wieder von sich. Allerdings weiß diese nichts von der tragischen Vergangenheit des verschlossenen jungen Mannes, davon, was vor sechs Jahren geschah und Miles Leben für immer veränderte. Zu diesem Buch bin ich eher durch Zufall gekommen und ich bin wirklich froh, dass es so gekommen ist, denn nicht nur die Geschichte hat mir insgesamt sehr gut gefallen, sondern auch wie diese aufgebaut ist. Und so langsam glaube ich, dass ich mich mit Colleen Hoovers Büchern anfreunde. Die Geschichte wird in zwei verschiedenen Zeitsträngen erzählt. Einerseits erfährt der Leser aus Tates Sicht, wie sie in der Gegenwart auf Miles stößt und sich die beiden kennenlernen, andererseits werden die Entwicklungen von vor sechs Jahren aus Miles' Sicht erzählt. Dabei ist der Schreibstil der Autorin sehr flüssig, leicht und schnell zu lesen. Dennoch hat mich der Roman nicht so sehr gepackt, wie ich mir erhofft hätte. Das, obwohl ich die Handlung an sich in beiden Zeitebenen sehr interessant und spannend fand. Dennoch waren die Geschehnisse in der Vergangenheit noch ein ganzes Stück packender und aufregender als die in der Gegenwart. Ich wollte die ganze Zeit wissen, was Miles zugestoßen ist und warum er so tickt, wie er tickt. Und was ich dann erfahren habe, war einerseits unheimlich romantisch, andererseits aber auch herzzerreißend und wahnsinnig traurig. Die Geschichte in der Gegenwart hingegen war zwar auch schön, aber an sich nichts Neues mehr, folgte dem typischen Ablauf der meisten Liebesgeschichten und hatte recht wenige Überraschungen parat. Dennoch mochte ich sowohl die Liebesgeschichte zwischen Tate und Miles, als auch die zwischen Rachel und Miles. Das Ende war dann aber wieder so, wie man es sich am Anfang schon denken konnte und auch wenn ich es schön fand, kann ich mir nicht vorstellen, dass Liebe reicht, um die psychischen Belastungen, die Miles davon getragen hat, zu heilen. Was die Charaktere angeht, so mochte ich beide Protagonisten, wenn man nicht sogar von drei Hauptpersonen sprechen will, denn auch Rachel spielt bei dem Ganzen eine große Rolle. Tate ist aufgeschlossen und schaut mit Zuversicht in die Zukunft, wird aber von Miles Härte immer wieder auf die Probe gestellt. Dennoch hält sie zu ihm, was ich ihr hoch anrechne. Miles hingegen ist ein sehr interessanter, vielschichtiger Charakter und kein Bad Boy, wie man vielleicht denken könnte. Vielmehr ist er ein gebrochener Mensch, der alles nur tut, weil er denkt, dass es so das beste ist. Und auch besagte Rachel mochte ich ganz gern, selbst wenn sie mich als Person nicht so sehr angesprochen hat, wie Tate und Miles. Insgesamt ist dieses Buch wieder typisch Colleen Hoover, emotional und gut geschrieben, bedient aber auch einige Klischees, wo es hätte noch ein bisschen individueller zugehen können. Dennoch hat mich der Roman gut unterhalten und ich mochte ihn sehr.

Wunderschönes Buch
von einer Kundin/einem Kunden am 03.09.2019

Ich konnte dieses Buch nicht aus der Hand legen und habe es in einer Nacht durchgelesen. Die Geschichte von Tate und Miles hat mich total berührt. Hoovers schreibstil ist sehr locker, sodass einem die Figuren auf Anhieb sympathisch waren. Ganz klare Empfehlung meinerseits!

Wenn du die Vergangenheit nicht loslassen kannst...
von bluetenzeilen am 22.07.2019

Inhalt: Als Tate vorübergehend bei ihrem Bruder einzieht, erwartet sie bereits in ihrer ersten Nacht die Überraschung ihres Lebens. Denn vor ihrer Tür liegt Miles sturzbetrunken, bewegungsunfähig und sie daran hindern in die Wohnung zu kommen. Nach dieser Nacht findet sie heraus, dass Miles nicht nur der Nachbar ihres Bruders ... Inhalt: Als Tate vorübergehend bei ihrem Bruder einzieht, erwartet sie bereits in ihrer ersten Nacht die Überraschung ihres Lebens. Denn vor ihrer Tür liegt Miles sturzbetrunken, bewegungsunfähig und sie daran hindern in die Wohnung zu kommen. Nach dieser Nacht findet sie heraus, dass Miles nicht nur der Nachbar ihres Bruders ist, sondern auch sein Arbeitskollege, ein Pilot. Dies sorgt dafür, dass sie sich sehr schnell näher kommen. Allerdings sind sich beide einige, dass sie nichts festes wollen. Miles ist noch nicht über seine Vergangenheit hinweg und Tate hat genug mit ihrer Arbeit als Krankenschwester und ihrem Studium zur Ärztin zu tun, als das sie Zeit für ein Beziehung hätte. Liebe spielt dabei keine Rolle, aber was nicht ist, kann ja noch werden….? Fazit: Die Geschichte zwischen Tate und Miles war einfach unglaublich zu lesen. Sie waren zwei sehr spannende Charaktere in die man sich gut hineinversetzen konnte. Man verstand, wieso es Miles so schwer fällt jemanden ran zu lassen und hat mit getrauert und Tate tat einem jedes mal Leid, wenn sie wieder vor den Kopf gestoßen wurde. Das einzige was mich ein bisschen gestört hat, waren die Flashbacks. Sie haben natürlich Sinne gemacht, allerdings muss ich für mich sagen, dass ich einfach kein großer Fan von ihnen bin. Der Buch war sehr leicht zu lesen und ich konnte gar nicht mehr weglegen, da ich einfach wissen wollte, wie es weitergeht mit den Beiden. Dieses Buch hat mich lachen lassen und hat mir gleichzeitig den schlimmsten Herzschmerz bereitet, den mir je ein Buch hat zufügen können und es gab einfach wirklich Momente in denen ich Miles verflucht habe.


FAQ