Der Nachtmanager

Roman

John le Carré

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Zu Beginn ist Jonathan Pine nur der Nachtmanager in einem Luxushotel. Doch dann scheitert sein Versuch, dem britischen Geheimdienst eine Information zuzuspielen - über einen internationalen Geschäftsreisenden, der verdächtige Transaktionen tätigt. Plötzlich kommen Menschen in Pines Umgebung zu Tode. Er nimmt den Kampf auf mit Gegnern, deren Macht all seine Vorstellungskraft übersteigt. In seinem abgründigen Roman über korrupte Geheimdienste, Milliardendeals und die Brutalität des Waffenhandels schafft John le Carré eine klaustrophobische Welt, in der man niemandem trauen kann.

John le Carré, 1931 geboren, studierte in Bern und Oxford. Er unterrichtete in Eton, bevor er während des Kalten Krieges für den britischen Geheimdienst arbeitete. Fast sechzig Jahre war dann das Schreiben sein Beruf. 2011 wurde er mit der Goethe-Medaille ausgezeichnet. Er lebte in London und Cornwall. Am 12. Dezember 2020 ist John le Carré verstorben.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 576
Erscheinungsdatum 14.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28862-8
Verlag Ullstein Taschenbuch Verlag
Maße (L/B/H) 18,8/11,8/4 cm
Gewicht 406 g
Originaltitel The Night Manager
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Werner Schmitz
Verkaufsrang 39953

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Lange Spannung
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 20.05.2020
Bewertet: Medium: Hörbuch (MP3-CD)

Die Geschichte fängt nicht unbedingt mit einem leicht erkennbaren Faden an, aber Schritt für Schritt baut sich alles zu einer hohen Spannung auf. Eigentlich will man den Atem anhalten, kann das aber keine 20 Stunden durchhalten. Zu Claude-Oliver Rudolph als Sprecher: Es ist eine Leidenschaft da, die Spannung wird gut rübergeb... Die Geschichte fängt nicht unbedingt mit einem leicht erkennbaren Faden an, aber Schritt für Schritt baut sich alles zu einer hohen Spannung auf. Eigentlich will man den Atem anhalten, kann das aber keine 20 Stunden durchhalten. Zu Claude-Oliver Rudolph als Sprecher: Es ist eine Leidenschaft da, die Spannung wird gut rübergebracht und manche Charaktäre sind witzig gespielt. Aber - und das ist der anfangs sehr gewöhnungsbedürftige Teil - Worte werden teils so ungewöhnlich betont, dass es besser zu einem Kindermärchen passen würde.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1