Rabensturm

Bernhard Hennen

(5)
eBook
eBook
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Beschreibung

Ein märchenhaftes und phantastisches Epos vom Großmeister der deutschen Fantasy

Dies ist die atemberaubende Geschichte des Sklaven Omar, der mit der Tochter seines Herrn in die Wüste flieht - verfolgt von einem finsteren Magier, der nicht eher ruhen wird, bis er Omar für diesen Frevel bestraft hat ...

Bernhard Hennen, 1966 geboren, studierte Germanistik, Geschichte und Vorderasiatische Altertumskunde. Mit seiner Elfen-Saga stürmte er alle Bestsellerlisten und schrieb sich an die Spitze der deutschen Fantasy-Autoren. Hennen lebt mit seiner Familie in Krefeld.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 910 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.12.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783641177768
Verlag Random House ebook
Dateigröße 3343 KB
Verkaufsrang 31738

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
0
2
0
0

Einfach super
von Johannes S. aus Bremen am 26.03.2009
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Rabensturm ist mein absolutes Lieblingsbuch!!! Ich finde, dass es sehr ansprechend und spannend geschrieben ist und auch inhaltlich sehr fesselnd ist. Ich hab es gelesen als wir beim Grand Canyon waren und meine Eltern mussten mir mehrmals täglich sagen, dass ich es weglegen sollte.

Wer interessiert sich für Namen und wer für den Inhalt???
von ghostwriter aus Wien am 25.12.2008
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Man kann sich jetzt lang und breit über die Namen der Figuren auslassen oder einfach in die wunderschöne Welt eintauchen und eine schillernde, bunte und ausgeklügelte Geschichte geniesen, die B. Hennen seinen grauen Zellen entlockt hat. Nicht nur das Ende ist überwältigend, die ganze Geschichte ist unglaublích detailgetreu erzäh... Man kann sich jetzt lang und breit über die Namen der Figuren auslassen oder einfach in die wunderschöne Welt eintauchen und eine schillernde, bunte und ausgeklügelte Geschichte geniesen, die B. Hennen seinen grauen Zellen entlockt hat. Nicht nur das Ende ist überwältigend, die ganze Geschichte ist unglaublích detailgetreu erzählt und steht auf soliden Grundmauern. Die Charaktäre sind mehr als plastisch, die Erzählwiese wunderbar mystisch und der Stil einfach MAGISCH!

Rabensturm
von Jonas am 20.06.2008
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ich habe dieses Buch mit grosser Vorfreude auf das vor mir liegende Abenteuer gekauft, ich kenne Bernhard Hennen von den Elfenromanen her, die zu den besten Fantasyromanen überhaupt gehören, und muss sagen das ich schon ziemlich entäuscht bin. Ich habe das Buch zwar noch nicht fertig gelesen, doch kann ich auch schon jetzt sagen... Ich habe dieses Buch mit grosser Vorfreude auf das vor mir liegende Abenteuer gekauft, ich kenne Bernhard Hennen von den Elfenromanen her, die zu den besten Fantasyromanen überhaupt gehören, und muss sagen das ich schon ziemlich entäuscht bin. Ich habe das Buch zwar noch nicht fertig gelesen, doch kann ich auch schon jetzt sagen was mir nicht gefällt, und was trotzdem gut ist. Gut finde ich vorallem, dass trotz dem sehr abrabischen Stil dieser Geschichte, Figuren wie Elfen vorkommen und die Story an sich wäre auch nicht schlecht. Schlecht jedoch ist, das die Geschichte, trotz der 900 Buchseiten viel zu kurz gefasst ist, Beschreibungen von Ortschaften, Städten, Sitten, Personen fehlen fast gänzlich, die Personen werden zu oft gewechselt (man schlüpft zu oft in verschiedene Rollen) und das Buch ist nicht wirklich in Kapitel eingeteilt. Auch ist die Geschichte zu wenig tiefgründig und an manchen Stellen kommt sie einem vor wie eine Kindergeschichte. Weshalb also drei Sterne?...wie gesagt habe ich das Buch noch nicht zu Ende gelesen und da ich aus andern Bewertungen gelesen habe, dass das Ende sehr schön sei, denke ich ist das Buch trotzdem drei Sterne würdig. (FRAGE: Aventurien ist doch auch das Land, in dem sich die Geschichte von Wolfgang Hohlbein und Bernhard Hennen, "Das Jahr des Greifen", abspielt? Doch sind das wirklich die gleichen "Welten"? Wo finde ich dann dieses Greifenburg, das doch die Hauptrolle in jener Trilogie einnimmt?)


  • Artikelbild-0