Die drei Sonnen Bd.1

Roman

Die drei Sonnen Band 1

Cixin Liu

(91)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
16,99
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

16,99 €

Accordion öffnen
  • Die drei Sonnen Bd.1

    Heyne

    Sofort lieferbar

    16,99 €

    Heyne

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 16,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Die Science-Fiction-Sensation aus China

China, Ende der 1960er-Jahre: Während im ganzen Land die Kulturrevolution tobt, beginnt eine kleine Gruppe von Astrophysikern, Politkommissaren und Ingenieuren ein streng geheimes Forschungsprojekt. Ihre Aufgabe: Signale ins All zu senden und noch vor allen anderen Nationen Kontakt mit Außerirdischen aufzunehmen. Fünfzig Jahre später wird diese Vision Wirklichkeit – auf eine so erschreckende, umwälzende und globale Weise, dass dieser Kontakt das Schicksal der Menschheit für immer verändern wird.

"Vertrauen Sie mir, ich weiß, was ich tue, und lesen Sie "Die drei Sonnen" von Cixin Liu." Denis Scheck, druckfrisch (Das Erste)

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 592
Erscheinungsdatum 12.12.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-31716-1
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 21,1/13,7/5 cm
Gewicht 682 g
Originaltitel 三部曲《三体》(The Three Body Problem Trilogy Book 1 - Sanbuqu Santi)
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Auflage 2. Auflage
Übersetzer Martina Hasse
Verkaufsrang 13129

Weitere Bände von Die drei Sonnen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
91 Bewertungen
Übersicht
60
24
1
0
6

Humbug
von einer Kundin/einem Kunden aus Frauenfeld am 05.01.2021

Der Autor hat sich mit dünnem Wissen in abstrusen Tagträumen verheddert. In seinen Ausführungen offenbart er sein Verständnis über Philosophie, Physik, Informatik auf eine derart dilettantische Weise, dass ich mich nur noch ärgern kann. Die Handlungsstränge sind den abstrusen Konstrukten unterworfen und ebenso wirr. Die Akteure ... Der Autor hat sich mit dünnem Wissen in abstrusen Tagträumen verheddert. In seinen Ausführungen offenbart er sein Verständnis über Philosophie, Physik, Informatik auf eine derart dilettantische Weise, dass ich mich nur noch ärgern kann. Die Handlungsstränge sind den abstrusen Konstrukten unterworfen und ebenso wirr. Die Akteure und Dialoge sind nur notwendiger Kitt und unglaubwürdig. Die eigentliche Geschichte ist zwar noch erkennbar, aber sie ist so zugemüllt, dass sie bald gar nicht mehr interessiert. Wenn diese Geschichte überhaupt erzählt werden kann, was ich bezweifle, dann höchstens von einem Denker gänzlich anderen Formats. Der hier vorliegende Text bewegt sich auf dem Niveau eines eifrigen Gymnasiasten, der Douglas R. Hofstadter überbewertet und gern in Wikipedia stöbert.

Meilenstein der Si-Fi
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 29.11.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Ich liebe es Si-Fi zu lesen, nur leider sind gute Bücher rar. Und so stand ich mal wieder vor dem Regal und habe hin und her überlegt, können Chinesen Si-Fi ? Ja sie können und wie. Am Anfang habe ich mich ein wenig schwer getan die Namen auseinander halten und in die Geschichte zu finden. Aber dann hat es mich gefesselt. Ein wa... Ich liebe es Si-Fi zu lesen, nur leider sind gute Bücher rar. Und so stand ich mal wieder vor dem Regal und habe hin und her überlegt, können Chinesen Si-Fi ? Ja sie können und wie. Am Anfang habe ich mich ein wenig schwer getan die Namen auseinander halten und in die Geschichte zu finden. Aber dann hat es mich gefesselt. Ein wahnsinns Buch. Der Schriftsteller versteht es fesselnd zu schreiben und brennt ein Feuerwerk der Ideen ab. Wer Si-Fi liebt wird um Cxin Liu nicht herumkommen. Für mich ein Meilenstein der Si-Fi.

Grandioser Auftakt der Reihe
von Moritz M. aus Hof am 12.11.2020

Zu Beginn der Handlung findet sich der Leser im China des letzten Jahrhunderts wieder, für Science-Fiction ein doch eher ungewöhnliches Setting. Doch es lohnt sich, denn die äußeren Einflüsse auf die Figuren sind essentiell für die Handlung, wobei man sich als Westeuropäer zunächst in die Lage versetzen muss. Die Interessante Mi... Zu Beginn der Handlung findet sich der Leser im China des letzten Jahrhunderts wieder, für Science-Fiction ein doch eher ungewöhnliches Setting. Doch es lohnt sich, denn die äußeren Einflüsse auf die Figuren sind essentiell für die Handlung, wobei man sich als Westeuropäer zunächst in die Lage versetzen muss. Die Interessante Mischung aus technologischen Aspekten und Verschwörungstheorien beschreiben das Werk nur sehr vage, bilden aber eine Basis für die spannende Handlung, die sich entwickeln wird. Als schließlich die aufgezeigten Rätsel zumindest nach und nach aufgelöst werden, Gerät der Autor richtig in Fahrt. Der Leser will nun unbedingt wissen, wie sich die Bedrohung entwickelt und die Menschheit reagiert. Dabei denkt man zwangsläufig immer wieder nach, wie wir wirklich reagieren würden. So war es auch kein Wunder, dass ich schon vor auslesen des ersten Teils den zweiten als Nachschub daheim hatte. Dieses Buch hat mich in keiner Weise enttäuscht, der Schluss macht Lust auf mehr. Eine klare Empfehlung.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1