Auf der Suche nach dem unbekannten Vater

Ein Kriegskind erforscht die unglaubliche Geschichte seiner Herkunft

Wolfgang Petzold

(1)
eBook
eBook
4,49
4,49
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

9,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

4,49 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein purer Zufall ist der Ausgangspunkt für die Suche nach seinem Vater. Es entwickelt sich eine spannende Geschichte, die wohl als einmalig anzusehen ist.

Wolfgang Petzold, born 1944, a financial economist, former officer of the NVA, official in the Bundeswehr administration and participant in several foreign missions is the author of his first book "Vintage 1944 ." He now lives as a pensioner in Dresden.
This second book tells the unique story of the search for his biological Serbian father. Until the age of 68, he had no idea of its existence.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 160 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 28.10.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783739262093
Verlag Books on Demand
Dateigröße 16612 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

"Vollkommen authentisch"
von Wolfgang Petzold aus Dresden am 21.11.2015
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Als Ehefrau des Autors kann ich bestätigen, dass diese Geschichte vollkommen authentisch ist. Die Beschreibung auf der Rückseite des Covers trifft "den Nagel auf den Kopf". Es grenzt an ein Wunder, wie er seine serbische Familie gefunden hat. Mit diesem bewegenden Schicksal möchte er vielen Menschen Mut machen, auf der... Als Ehefrau des Autors kann ich bestätigen, dass diese Geschichte vollkommen authentisch ist. Die Beschreibung auf der Rückseite des Covers trifft "den Nagel auf den Kopf". Es grenzt an ein Wunder, wie er seine serbische Familie gefunden hat. Mit diesem bewegenden Schicksal möchte er vielen Menschen Mut machen, auf der Suche nach ihren Wurzeln nicht aufzugeben. Das nach wie vor tabuisierte Thema "Kinder von Kriegsgefangenen" verbindet er mit historischen und aktuellen Geschehnissen. Ilse Petzold

  • Artikelbild-0