Luna-Lila - Das allergrößte Beste-Freundinnen-Geheimnis

Das allergrößte Beste-Freundinnen-Geheimnis. Gekürzte Ausgabe, Lesung

Luna-Lila Band 1

Anu Stohner, Friedbert Stohner

(4)
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

eBook

ab 8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Echte Prinzessin, Geheimagentin ... und unsichtbar!

Luna-Lila ist die allerbeste Freundin, die Wilma sich nur wünschen kann: Luna-Lila hat jede Menge verrückte Ideen, keine Angst vor gar nichts und sie ist – trotz ihrer Rosa-Allergie – eine waschechte Prinzessin. Das Allertollste an ihr ist aber: Sie wohnt in Wilmas Kinderzimmer! Dass niemand außer Wilma sie sehen kann, na ja ... das ist manchmal sogar gar nicht schlecht. Denn gemeinsam werden die beiden den fiesen Klassen-Mackern Ulli und Olli schon zeigen, wer hier die Hosen anhat.
Eine freche, liebenswerte und so gar nicht rosarote Geschichte!

Inka Löwendorf, Ensemblemitglied der Volksbühne Berlin und Leiterin des "Heimathafen" Neukölln, besticht durch ihre offene, frische und rotzfreche Art zu interpretieren. So eine kesse und selbstbewusste Freundin wünscht sich jeder.

Anu Stohner wurde 1952 in Helsinki geboren und lebt als freie Autorin und Übersetzerin in Altlußheim am Rhein. Für ihre Übersetzungen aus dem Finnischen, Schwedischen und Englischen wurde sie mehrfach ausgezeichnet – und ihre Bücher, u.a. "Der kleine Weihnachtsmann" und "Robert und die Ritter", sind einfach Kult!

Friedbert Stohner, 1951 geboren, lebt als Autor und Lektor in Altlußheim am Rhein. Nach dem Philosophiestudium schlug er zunächst eine akademische Laufbahn ein. Dann war er in leitenden Positionen in verschiedenen Kinder- und Jugendbuchverlagen tätig und baute ab 1993 das Hanser Kinderbuchprogramm auf.

Inka Löwendorf arbeitete unter anderem am Schauspielhaus Wien, Staatstheater Mainz sowie am Berliner Ensemble und ist seit 2007 festes Ensemblemitglied der Volksbühne Berlin. Im gleichen Jahr gründete sie den Heimathafen Neukölln, wo sie seither in der künstlerischen Leitung tätig ist – wenn sie nicht gerade in Stücken wie "Die Rixdorfer Perlen" oder "ArabQueen" selbst auf der Bühne steht.

Pe Grigo zeichnet seit ihrem zweiten Lebensjahr. Mit dem Herzen in der Augsburger Puppenkiste, Sesamstraße und der Muppet Show verwurzelt, liebt sie es, freundlichen Monstern, Tieren und anderen Wesen Gestalt und Seele zu verleihen. Heute lebt die gelernte Druckvorlagenherstellerin und diplomierte Grafik-Designerin mit ihren zwei Kindern und ihrem Mann am Rande des Bielefelder Waldes.

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Inka Löwendorf
Spieldauer 146 Minuten
Altersempfehlung 6 - 8 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 26.02.2016
Verlag Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag
Fassung gekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel Luna Lila - Das allergrößte Beste-Freundinnen-Geheimnis
Sprache Deutsch
EAN 9783839848517

Weitere Bände von Luna-Lila

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
0
0

Eine einfühlsam-witzige Geschichte über Freundschaft und Mobbing
von smillas_bookworld aus Rheinland Pfalz am 01.07.2016
Bewertet: Medium: Hörbuch-Download

Wilma hat eine Freundin: Lina-Luna. Das Besondere an Lina-Luna ist: Sie ist unsichtbar. Als Ulli und Olli neu in Wilmas Klasse kommen geht es los mit den Turbulenzen. Die Zwillinge sind alles andere als nett zu ihren Klassenkameraden, das bekommt auch Wilma zu spüren. Wie gut, dass Lina-Luna mit ihrer altklugen und frechen Art i... Wilma hat eine Freundin: Lina-Luna. Das Besondere an Lina-Luna ist: Sie ist unsichtbar. Als Ulli und Olli neu in Wilmas Klasse kommen geht es los mit den Turbulenzen. Die Zwillinge sind alles andere als nett zu ihren Klassenkameraden, das bekommt auch Wilma zu spüren. Wie gut, dass Lina-Luna mit ihrer altklugen und frechen Art immer einen coolen Rat auf Lager hat. Leider ist es ja schon an der Tagesordnung, dass Kinder in der Schule gemobbt werden. Die meisten (Schul-)Kinder werden mit Mobbing konfrontiert. In der Geschichte um Wilma und Lina-Luna wird das Thema auf feinfühlige, aber auch humorvolle Weise integriert. Besonders gut gefiel mir, dass man am Ende ein wenig über die Hintergründe erfährt, weshalb Ulli und Olli so fies zu ihren Klassenkameraden sind. Die beiden sind nämlich unsicher, wollen dies aber nicht zeigen und versuchen cool zu sein. Somit nimmt diese Geschichte den kleinen Lesern bzw. Hörern vielleicht auch ein wenig die Angst vor den gemeinen Klassenkameraden. Die Geschichte lebt von den ausgeprägten und sehr unterschiedlichen Charakteren, die von Inka Löwendorf perfekt inszeniert wurden. Ihre Stimme passt sehr gut zu der Geschichte und ich fand es toll, wie sie das Kindliche, teilweise Flapsige und Coole transportierte. Sehr lebendig und authentisch gelesen! Vom Alter her würde ich das Hörbuch ab ca. 7 Jahren empfehlen, evtl. auch schon mit 6. Das Kind sollte am besten schon in der Schule sein (für meine 5jährige Tochter war die Geschichte noch etwas zu lang).

manchmal ist es Gold wert, eine unsichtbare Freundin zu haben!
von Booksandcatsde am 18.03.2016
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Es gibt Bücher, die möchte man mögen, aber irgendwie schafft die Geschichte es nicht, einen komplett zu fesseln und zu überzeugen! Man kann auch gar nicht richtig sagen, woran das liegt! „Luna-Lila und ihr Geheimnis“ zog hier ein und meine Tochter fand das Cover schon nicht ganz so ansprechend! Der Hund sieht echt niedlich a... Es gibt Bücher, die möchte man mögen, aber irgendwie schafft die Geschichte es nicht, einen komplett zu fesseln und zu überzeugen! Man kann auch gar nicht richtig sagen, woran das liegt! „Luna-Lila und ihr Geheimnis“ zog hier ein und meine Tochter fand das Cover schon nicht ganz so ansprechend! Der Hund sieht echt niedlich aus! Die beiden Jungs auf dem Dach dagegen irgendwie gruselig – das finde ich ebenfalls! Vielleicht lag es auch daran, dass man mit 10 Jahren keine unsichtbare Freundin mehr hat. Vielleicht erinnert man sich noch daran, dass da mal eine war, aber gerade jetzt in der „vorpubertären“ Phase fand meine Tochter das Thema „unsichtbare Freudin“ doch teilweise langweilig und leicht kindlich! Die Geschichte selbst lässt sich leicht lesen und ist auch vom Alter her wirklich gut für Kinder ab 8 Jahren geeignet! Wilma ist ein sympathisches Mädchen und ihre Freundin Luna-Lila hat es faustdick hinter den Ohren! Sie ist überall dabei und hilft Wilma, wo sie nur kann. Für meine Tochter war das Wichtigste, dass die fiesen Jungs, die Wilma und auch andere Kinder ärgern, endlich mal „was auf die Mütze“ kriegen! Diesen Teil der Geschichte fand sie auch spannend und da fieberte sie mit! Da wünscht man sich auch als Erwachsener ja immer noch, dass solche Kinder endlich mal einen Denkzettel verpasst bekommen! Jetzt wollt ihr bestimmt wissen, was den beiden Jungs passiert??? :-) Dafür müsst ihr aber das Buch lesen! Das Ende konnte uns überzeugen und rundete das Buch gut ab! Fazit: Unserer Meinung nach ist das Buch vom Verständnis her schon ab einem Alter von 6/7 Jahren zum Vorlesen geeignet. Das Selbstlesen mit 8/9 Jahren macht bestimmt auch noch Spaß. Älteren Kindern kann es hier teilweise etwas langweilig werden!


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Luna-Lila - Das allergrößte Beste-Freundinnen-Geheimnis

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Luna-Lila - Das allergrößte Beste-Freundinnen-Geheimnis
    1. Luna-Lila - Das allergrößte Beste-Freundinnen-Geheimnis
    2. Das zweite Kapitel, in dem Nils petzt und Mama ein bisschen sauer wird
    3. Das dritte Kapitel, in dem ein Fleischbällchenministerium vorkommt und am Ende alle kalte Nudeln essen müssen
    4. Das vierte Kapitel, in dem Papa eine ungruselige Gruselgeschichte erzählt und dann doch was Gruseliges passiert
    5. Das fünfte Kapitel, in dem Wilmas allerbeste Freundin zu allen nett ist, nur zu zwei blöden Mackern nicht
    6. Das sechste Kapitel, in dem es erst gefährlich wird und dann eine ganze Musikstunde lang so aussieht, als wäre alles gut
    7. Das siebte Kapitel, in dem viel gerechnet wird und etwas herauskommt, was eigentlich nicht herauskommen sollte
    8. Das achte Kapitel, in dem ein Spitzer verschwindet und Luna-Lila nur geheimnisvoll lächelt
    9. Das neunte Kapitel, in dem die Schule aus ist und die fiesen Zwillinge eine fiese Überraschung erleben
    10. Das zehnte Kapitel, in dem Luna-Lila viel fragt und Wilma lauter falsche Antworten gibt
    11. Das elfte Kapitel, in dem Luna-Lila Vorbereitungen trifft, bei denen sie Wilma nicht gebrauchen kann
    12. Das zwölfte Kapitel, in dem erst vom Frieden auf der Welt die Rede ist und dann auf einmal von Mobbing
    13. Das dreizehnte Kapitel, in dem Nils die Nerven verliert und das mit einer ganz schön gruseligen Gutenachtgeschichte ende
    14. Das vierzehnte Kapitel, in dem Wilma einen fürchterlichen Traum hat
  • Luna-Lila - Das allergrößte Beste-Freundinnen-Geheimnis

    • Play/Pause
    • Back
    • Forward
    • Das fünfzehnte Kapitel, in dem Luna-Lila ihr fürchterliches Abenteuer mit dem dämlichsten Monsterhund der Welt erlebt
    1. Das fünfzehnte Kapitel, in dem Luna-Lila ihr fürchterliches Abenteuer mit dem dämlichsten Monsterhund der Welt erlebt
    2. Das sechzehnte Kapitel, in dem Ulli und Olli sich wie brave Jungs benehmen und Wilma und Aylin dem Frieden nicht trauen
    3. Das siebzehnte Kapitel, in dem Ulli und Olli von einem Todessprung erzählen und Wilma und Aylin kein Wort glauben
    4. Das achtzehnte Kapitel, in dem Wilma und Aylin beschließen, auf der Hut zu sein, und sich dann doch überrumpeln lassen
    5. Das neunzehnte Kapitel, in dem Wilma und Aylin einen kleinen Klatsch haben und Schweini plötzlich wieder Schweini...
    6. Das zwanzigste Kapitel, in dem Wilma und Aylin zwei Teufelsreitern zusehen und sich vor Lachen auf dem Boden wälzen
    7. Das einundzwanzigste Kapitel, in dem Wilma und Aylin etwas erst noch überschlafen wollen und Wilma sich etwas anderes...
    8. Das zweiundzwanzigste Kapitel, in dem auf einmal Tyrannen und der Tyrannosaurus Rex auftauchen
    9. Das dreiundzwanzigste Kapitel, in dem Wilma sich überlegt, ob Nils vielleicht doch noch etwas anderes ist als nur...
    10. Das vierundzwanzigste Kapitel, in dem ein kleines Wunder geschieht
    11. Das fünfundzwanzigste Kapitel, in dem ein großes Wunder geschieht
    12. Das sechsundzwanzigste Kapitel, in dem Ulli und Olli von einer unheimlichen nächtlichen Begegnung erzählen
    13. Das siebenundzwanzigste Kapitel, in dem Luna-Lila vom faulsten Gespenst der Welt erzählt
    14. Das achtundzwanzigste Kapitel, in dem Nils' großes Geheimnis herauskommt
    15. Das neunundzwanzigste Kapitel, in dem Wilma abwechselnd lachen und weinen muss, aber nur, weil sie sich so freut
    16. Das dreißigste Kapitel, in dem Wilma eigentlich erfahren soll, was es mit erfundenen Freunden auf sich hat
    17. Das einunddreißigste Kapitel, das eigentlich gar kein richtiges Kapitel mehr ist