Beispiele zur Bemessung von Glasbauteilen nach DIN 18008

Ruth Kasper, Kirsten Pieplow, Markus Feldmann

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
55,00
55,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

55,00 €

Accordion öffnen

eBook (PDF)

48,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

DIN 18008 "Glas im Bauwesen - Bemessungs- und Konstruktionsregeln" wurde 2015 bauaufsichtlich eingeführt und löst die Nachweisführung nach DIBt-Richtlinien ab. Damit liegt ein Regelwerk vor, durch welches - mit Blick auf die Einhaltung konstruktiver Bedingungen, wie z. B. Glasaufbau und Lagerung - zahlreiche Glasbauteile ohne zusätzliche Bauteilversuche realisiert werden können.
Für die sichere Einarbeitung in die Norm und die Erstellung prüffähiger statischer Nachweise liegt nun eine Beispielsammlung mit Hintergrundinformationen und Kommentaren aus erster Hand vor. Das Buch enthält einführende Erläuterungen zur Spannungsermittlung im Konstruktiven Glasbau und zu den werkstoffbezogenen Fachbegriffen sowie komplett durchgerechnete Beispiele für typische Glasbauteile mit ihren Einwirkungen und Einwirkungskombinationen.
Teil A umfasst eine kurze Einführung und relevantes Hintergrundwissen zur Norm sowie in Bezug genommene und weiterführende Literatur. In Teil B wird für verschiedene Verglasungen in unterschiedlichen Einbausituationen beispielhaft die Bemessung nach DIN 18008 veranschaulicht. Als Ausgangsbasis wurde ein freistehendes Hochschulgebäude als Beispielgebäude gewählt. Teil C beinhaltet Bemessungshilfen basierend auf DIN 18008. Neu entwickelte Bemessungsdiagramme erleichtern die Ermittlung der resultierenden Lastanteile bei Zweifach- und Dreifachisolierverglasungen. Die Bemessungsabläufe sind in Flussdiagrammen übersichtlich dargestellt.
Das Buch ist als Anwendungsdokument zu DIN 18008 zu verstehen. Es ist unentbehrlich für die Berechnung und Bemessung von tragenden Glasbauteilen und wird für Praktiker und Studenten gleichermaßen empfohlen.

Prof. Dr.-Ing. Ruth Kasper ist von der IHK Bonn-Rhein-Sieg ö.b.u.v. Sachverständige für Glasbau und seit März 2017 Professorin für Baukonstruktion und Tragwerkslehre an der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umwelttechnik an der TH Köln. Ruth Kasper ist federführende Autorin des Berichtes "Guidance for European Structural Design of Glass Components" in Vorbereitung eines Eurocodes "Structural Glass".

Prof. Dr.-Ing. Kisten Pieplow lehrt Statik, Glasbau und Holzbau an der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin im Fachbereich 2 Ingenieurwissenschaften ? Bauingenieurwesen.

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Markus Feldmann ist Inhaber des Lehrstuhls für Stahl- und Leichtmetallbau sowie Leiter des Instituts für Stahlbau der RWTH Aachen. Er ist u. a. Prüfingenieur für Baustatik und staatlich anerkannter Sachverständiger für die Prüfung der Standsicherheit für die Fachrichtung Metallbau sowie des Wärmeschutzes. Federführender Autor des Berichtes "Guidance for European Structural Design of Glass Components" in Vorbereitung eines Eurocodes "Structural Glass".

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 214
Erscheinungsdatum 15.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-433-03090-5
Verlag Ernst & Sohn
Maße (L/B/H) 30,2/21,5/1,8 cm
Gewicht 812 g
Abbildungen 100 schwarz-weiße Abbildungen
Auflage 1. Auflage

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Teil A EINLEITUNG
    DIN 18008 - Bemessungs- und Konstruktionsregeln
    Aufbau des Buches
    Auswahl der Beispiele
    Bemessungshilfen
    Ausblick auf den Eurocode "Structural Glass"
    Literatur

    Teil B BEISPIELE
    Einwirkungen
    Allgemeines
    Lastfälle
    Lastfall 1 (LF1) Eigengewicht
    Lastfall 2 (LF2) Klimalast Sommer, Anteil aus geodätischer Höhenänderung
    Lastfall 3 (LF3) Klimalast Sommer, Anteil aus Änderung des atmosphärischen Drucks und der Temperatur
    Lastfall 4 (LF4) Klimalast Winter, Anteil aus geodätischer Höhenänderung
    Lastfall 5 (LF5) Klimalast Winter, Anteil aus Änderung des atmosphärischen Drucks und der Temperatur
    Lastfall 6 (LF6) Schnee
    Lastfall 7 (LF7) Winddruck
    Lastfall 8 (LF8) Windsog
    Lastfall 9 (LF9) Horizontale Nutzlast
    Lastfall 10 (LF10) Lotrechte Nutzlast als Einzellast
    Lastfall 11 (LF11) Gleichmäßig verteilte lotrechte Nutzlasten
    BEISPIEL 1. vertikale Verglasung als monolithische Scheibe 2000 mm x 3000 mm
    BEISPIEL 2. Vertikale Verglasung als Verbundsicherheitsglas 2000 mm x 3000 mm
    BEISPIEL 3. Vertikale VSG-Verglasung 2000 mm x 3000 mm mit horizontaler Nutzlast
    BEISPIEL 4: Vertikale VSG-Verglasung 1500 mm x 2500 mm mit Nachweis der Stoßsicherheit bei allseitiger Lagerung
    BEISPIEL 5. Vertikale VSG-Verglasung 1000 mm x 2000 mm mit Nachweis der Stoßsicherheit bei zweiseitiger Lagerung
    BEISPIEL 6. Vordach als horizontale VSG-Verglasung 850 mm x 3400 mm
    BEISPIEL 7. Vertikale Zweifachisolierverglasungen 500 mm x 2000 mm
    BEISPIEL 8. Vertikale Zweifachisolierverglasungen 1500 mm x 2500 mm
    BEISPIEL 9. Vertikale Dreifachisolierverglasungen 500 mm × 2000 mm
    BEISPIEL 10. Vertikale Dreifachisolierverglasungen 1500 mm × 2500 mm
    BEISPIEL 11. Vertikale Zweifachisolierverglasungen 1500 mm × 2500 mm mit VSG
    BEISPIEL 12. Vertikale Zweifachisolierverglasungen 1500 mm × 2500 mm mit VSG
    BEISPIEL 13. Vertikale Zweifachisolierverglasungen 1500mm x 2500mm mit VSG mit Nachweis der Stoßsicherheit
    BEISPIEL 14. Horizontale Zweifach-Isolierverglasungen 750 mm × 1800 mm
    BEISPIEL 15. Horizontale Zweifach-Isolierverglasungen 750 mm x 1800 mm - betretbar
    BEISPIEL 16. Horizontale Zweifachisolierverglasungen 1700 mm x 1700 mm - betretbar
    BEISPIEL 17. Punktgehaltene Verglasung (4 Punkthalter) 1200 mm x 1400 mm
    BEISPIEL 18. Punktgehaltene Verglasung (6 Punkthalter) 1200 mm x 2300 mm
    BEISPIEL 19. Punktförmig geklemmte vertikale VSG-Verglasungen
    BEISPIEL 20. Begehbare VSG-Verglasung 1400 mm x 2000 mm
    BEISPIEL 21 Eingespannte Brüstungsverglasung nach DIN 18008-4, Kategorie B 1000 mm x 1500 mm

    TEIL C ANHANG
    C1. Abkürzungen und Definitionen
    C2. Bemessungsablauf, Geltungsbereich und konstruktive Regeln
    C3. Einwirkungskombinationen
    C4. Bemessung
    C5. Bemessungswerte des Tragwiderstandes nach DIN 18008
    C6. Spannungs- und Verformungsberechnung von vierseitig linienförmig gelagerten Glasplatten unter Vollflächenlast
    C7. Weitere Rechenverfahren nach DIN 18008
    C8. Bemessung von Isolierglasscheiben nach Feldmeier