Musik – ein Spiel mit Grenzen und Entgrenzung

Augsburger Schriften Band 131

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
24,80
24,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Musik wird einerseits als ein begrenztes Phänomen wahrgenommen: Sie ist häufig regional angesiedelt, zeitlich zuordenbar, unterliegt oftmals einem definierten Verwendungszweck, ist Strukturen unterworfen, zeichnet sich in der Regel durch klar umrissene Abläufe aus und kann zu einem abgegrenzten Analysegegenstand werden. Musik lebt aber auch davon, Grenzen zu überschreiten bzw. aufzulösen: Sie ist Bestandteil von Entgrenzungs-Ritualen, sie gilt als weltumspannende Sprache und kennt damit (bisweilen) keine Grenzen. In einem interdisziplinären Kontext wird das beschriebene Spannungsfeld, in dem sich Musik entfaltet, ausgeleuchtet. Musik wird gespielt – und sie stellt ein Spiel mit Grenzen und Entgrenzung dar. Im Einzelnen geht es um interdisziplinäre Fragestellungen zu folgenden Themenbereichen:
• Verortung von Musik innerhalb regionaler Grenzen sowie deren Ausweitung
• Ritualisierte Entgrenzung des Menschen durch Musik
• Musik als Darstellungsmedium von Grenzen und Entgrenzung.
Die leitende Frage ist, in welchen kulturellen und situativen Kontexten bzw. aus welchen Gründen Musik als Mittel der Begrenzung oder Entgrenzung wahrgenommen und verwendet wird.

Dr. phil. Gabriele Hofmann, seit 2007 Professorin für Musik und ihre Didaktik (Schwerpunkt Musikwissenschaft) an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd. Künstlerisches (Konzertfach Klavier), musikpädagogisches, musikwissenschaftliches und psychologisches Studium sowie zertifizierte Coaching-Ausbildung (Centrum für Integrative Psychotherapie München). Arbeitsschwerpunkte: Selbstkonzeptforschung, Lampenfieber, Persönlichkeit und Gesundheit von Musiker(inne)n und Musiklehrer(inne)n, interdisziplinäre Musikpädagogik. Arbeit mit Profimusiker(inne)n als Coach in eigener Praxis.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Gabriele Hofmann
Seitenzahl 162
Erscheinungsdatum 06.06.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95786-018-7
Verlag Wißner-Verlag
Maße (L/B/H) 23,8/16,9/1 cm
Gewicht 318 g
Abbildungen zahlreiche, z. T. farbige Abbildungen
Auflage 1

Weitere Bände von Augsburger Schriften

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0