Trainieren wie im Knast

Der progressive Ganzkörperplan für Muskeln, Kraft und einen eisernen Willen

Paul Wade

(2)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

19,99 €

Accordion öffnen
  • Trainieren wie im Knast

    Riva

    Sofort lieferbar

    19,99 €

    Riva

eBook

ab 15,99 €

Accordion öffnen
  • Trainieren wie im Knast

    PDF (Riva)

    Sofort per Download lieferbar

    15,99 €

    PDF (Riva)
  • Trainieren wie im Knast

    ePUB (Riva)

    Sofort per Download lieferbar

    15,99 €

    ePUB (Riva)

Beschreibung

Die meisten Fitnessprogramme zielen darauf ab, den Körper zu verschönern oder für
den Sport fit zu halten. Beim Militär verlassen sich die Soldaten heute viel mehr auf ihre
Waffen als auf ihre eigene Körperkraft. In einem Gefängnis jedoch, wo die Einschüchterung der Schwächeren an der Tagesordnung ist, kann bloße Muskelstärke über Leben und Tod entscheiden.
Paul Wade hat dies am eigenen Leib erfahren. 19 Jahre verbrachte der ehemalige Heroindealer hinter Gittern und entwickelte dort sein eigenes Trainingsprogramm. Auf
kleinstem Raum stählte er täglich seinen Körper und wurde so vom eingeschüchterten
Schwächling zu einem allseits respektierten Insassen, der sich gegenüber gefährlichen Mithäftlingen zu behaupten wusste.

Dieses Buch erklärt, wie man sich anhand von sechs kontinuierlich gesteigerten Basisübungen nur mithilfe seines eigenen Körpergewichts und einiger Alltagsgegenstände in Topform bringen kann, und zeigt, dass auch der kleinste Raum genug Platz für ein effektives Training bietet.

Paul »The Coach« Wade verbrachte 19 Jahre seines Lebens in einigen der schlimmsten Haftanstalten Amerikas. In dieser Zeit entwickelte er in seiner Gefängniszelle ein eigenes Fitnessprogramm, das er nach seiner Entlassung in zwei Bestsellern veröffentlicht hat. Derzeit arbeitet er an einem weiteren Buch.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 21.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86883-563-2
Verlag Riva
Maße (L/B/H) 27,9/21,2/2,2 cm
Gewicht 1078 g
Verkaufsrang 18491

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Anabolika Antichrist
von einer Kundin/einem Kunden aus Innsbruck am 18.06.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Sehr interessantes Buch, mein Einstieg in die Eigengewichtsübungen mit einer hervorragenden Progression, Techniken zum Teil nicht im Detail erklärt (deshalb 4 Sterne), animiert jedoch dazu die Details selbst heraus zu finden und zu forschen. Sehr guter Ratgeber für die Realität fern ab von Influencern die oftmals keine Ahnung ha... Sehr interessantes Buch, mein Einstieg in die Eigengewichtsübungen mit einer hervorragenden Progression, Techniken zum Teil nicht im Detail erklärt (deshalb 4 Sterne), animiert jedoch dazu die Details selbst heraus zu finden und zu forschen. Sehr guter Ratgeber für die Realität fern ab von Influencern die oftmals keine Ahnung haben was die eigentlich vermarkten. Meine Empfehlung für den Einstieg in die Welt der Eigengewichtsübungen!

Ohne Altersbeschränkung
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 19.01.2016

Seit 6 Monaten trainiere ich nach diesem Buch. Über 50 Jahre, vorher völlig untrainiert. Das Buch teilt sich in 3 Bereiche: 1. Medizinische Grundlagen - sehr gut, ausführlich und für Laien verständlich erklärt 2. der Übungsteil - mit Bildern und genauen Beschreibungen sehr verständlich und für mich bestens umsetzbar. 3. Ein... Seit 6 Monaten trainiere ich nach diesem Buch. Über 50 Jahre, vorher völlig untrainiert. Das Buch teilt sich in 3 Bereiche: 1. Medizinische Grundlagen - sehr gut, ausführlich und für Laien verständlich erklärt 2. der Übungsteil - mit Bildern und genauen Beschreibungen sehr verständlich und für mich bestens umsetzbar. 3. Ein Motivationsteil - dazu kann ich nicht so viel sagen, bin auch ohne Hinweise immer noch motiviert. 2 Jahre vorher hatte ich einen Splitterbruch in der Schulter. Innerhalb von 2 Wochen Training konnte ich sehen wie die Beweglichkeit der Schulter zunahm und sich super gebessert hat - obwohl Physiotherapeuten meinten nach einem Jahr würde da nichts mehr besser werden können.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • Artikelbild-6
  • Artikelbild-7
  • Artikelbild-8
  • Artikelbild-9
  • Artikelbild-10
  • Artikelbild-11