Layers

Ursula Poznanski

(34)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,95 €

Accordion öffnen
  • Layers

    Loewe

    Erscheint demnächst (Neuerscheinung)

    9,95 €

    Loewe
  • Layers

    Loewe

    Sofort lieferbar

    14,95 €

    Loewe

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen
  • Layers

    ePUB (Loewe )

    Sofort per Download lieferbar

    12,99 €

    ePUB (Loewe )

Hörbuch (MP3-CD)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Layers - die Wahrheit ist vielschichtig.
Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch - und das eigentlich recht gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun? In dieser Situation bietet ihm ein Fremder unverhofft Hilfe an und Dorian ergreift die Gelegenheit beim Schopf - denn das ist seine Chance, sich vor der Polizei zu verstecken. Der Unbekannte engagiert sich für Jugendliche in Not und bringt Dorian in eine Villa, wo er neue Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält. Doch umsonst ist nichts im Leben, das erfährt Dorian recht schnell. Die Gegenleistung, die von ihm erwartet wird, besteht im Verteilen geheimnisvoller Werbegeschenke - sehr aufwendig versiegelt. Und als Dorian ein solches Geschenk nach einem unerwarteten Zwischenfall behält, wird er von diesem Zeitpunkt an gnadenlos gejagt.
Spiegel-Bestsellerautorin Ursula Poznanski, auch bekannt durch ihre Thriller für Erwachsene: Fünf, Blinde Vögel und Stimmen, legt nach den Jugendbuch-Bestsellern Erebos, Saeculum und der Eleria-Trilogie (Die Verratenen, Die Verschworenen, Die Vernichteten) ihren neuen Jugendbuch-Thriller vor: Layers.
Mehr Infos und Extras zum Buch unter:

Ursula Poznanski ist eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Jugendbuchautorinnen. Ihr Debüt Erebos, erschienen 2010, erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen schreibt sie auch Thriller für Erwachsene, die genauso regelmäßig auf den Bestsellerlisten zu finden sind wie ihre Jugendbücher. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.
Mehr über die Autorin unter ursula-poznanski.de.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Herausgeber Loewe Jugendbücher
Seitenzahl 448
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 17.08.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-8230-5
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 21,7/14,1/4,3 cm
Gewicht 652 g
Auflage 3. Auflage
Verkaufsrang 37053

Kundenbewertungen

Durchschnitt
34 Bewertungen
Übersicht
15
8
10
1
0

erschreckend nah am heute möglichen
von einer Kundin/einem Kunden aus Lübeck am 28.08.2020

Das Cover ist schon mal einsame Spitze mit den Schichten und auch der Inhalt ist wow. Ein wenig Science Fiction, und doch sehr nah an der Realität. Ich möchte nicht allzu viel verraten, da das zu sehr Spoilern würde, aber ein wichtiger Gegenstand in der Geschichte ist sehr nah an der Grenze des machbaren beziehungsweise existie... Das Cover ist schon mal einsame Spitze mit den Schichten und auch der Inhalt ist wow. Ein wenig Science Fiction, und doch sehr nah an der Realität. Ich möchte nicht allzu viel verraten, da das zu sehr Spoilern würde, aber ein wichtiger Gegenstand in der Geschichte ist sehr nah an der Grenze des machbaren beziehungsweise existiert in gewisser Weise sogar schon, wird nur in teils anderer Art und Weise genutzt. Hinter der Geschichte steckt noch so einiges mehr. Manipulation und die Anfälligkeit der Menschen für Täuschungen. Genau wie der Titel und das Cover mit den Löchern schon aufzeigt, so lernt man im Buch: Wahrnehmung ist vielschichtig und anfällig für Veränderungen, die nicht zwingend das Richtige oder Echte wiedergeben. Für mich zählt dieses Buch beinahe zum Genre der Dystopie, da es nah an dem aktuell möglichen mit Science Fiction Aspekten ist. Genau das fasziniert und erschreckt so sehr, daher zählt Layers zu meinen persönlichen Lieblingen zwischen den Büchern von Ursula Poznanski.

Ohne Brille wäre das nicht passiert
von Dr. M. am 15.08.2018

Den Spannungsbogen stetig hochzuhalten, ist eine große Kunst, die Ursula Poznanski hervorragend beherrscht. Dieses Jugendbuch liest sich deshalb auch für Erwachsene sehr gut. Mit einem leichten Hauch von Science Fiction und wohl inspiriert von Googles Brillentraum erfindet die Autorin eine Geschichte mit immer neuen Wendungen un... Den Spannungsbogen stetig hochzuhalten, ist eine große Kunst, die Ursula Poznanski hervorragend beherrscht. Dieses Jugendbuch liest sich deshalb auch für Erwachsene sehr gut. Mit einem leichten Hauch von Science Fiction und wohl inspiriert von Googles Brillentraum erfindet die Autorin eine Geschichte mit immer neuen Wendungen und Überraschungen: Dorian ist siebzehn und von zu Hause abgehauen, wo er nach dem Tode seiner Mutter einen gewalttätigen Vater zu ertragen hatte. Sein Leben auf der Straße ist nicht einfach, aber Dorian ist intelligent genug, um gut organisiert über die Runden zu kommen. Als er eines Morgens nach einem Territorialstreit mit einem ebenso obdachlosen Widerling blutüberströmt und mit starken Kopfschmerzen bei dessen Leiche erwacht, packt ihn Panik, denn er kann sich an nichts mehr erinnern. Da kommt ihm ein Unbekannter zu Hilfe, der ihn in eine Villa chauffiert, in der ein reicher Spender gestrandete Jugendliche aufnimmt, denen er Arbeit und Bildung verspricht, damit sie später wieder zurück ins normale Leben finden können. Natürlich entwickelt Dorian zunächst ein gewisses Misstrauen gegenüber seiner neuen Lebensrealität. Doch seine Situation lässt ihm dafür in Wirklichkeit kaum Spielraum, und die harmlose Arbeit, die er zugeteilt bekommt, scheint seine anfänglichen Zweifel bald zu zerstreuen. Doch bei einem dieser Einsätze gerät plötzlich alles außer Kontrolle. Nachdem die Geschichte anfangs von der Ungewissheit lebte, die sich um den mysteriösen Wohltäter spinnt, beginnt nun eine spannende Verfolgungsjagd, die immer merkwürdigere Züge annimmt und den Leser heftig auf die Frage fokussiert, wie sie wohl zu Ende gehen wird. Die Latte für das Finale der Geschichte legt Poznanski durch immer wieder neue Wendungen schrittweise höher. Zwar hält sie so die Spannung – sie begibt sich aber gleichzeitig in die Gefahr, mit dem Ende zu enttäuschen. Wie der einzelne Leser dies dann empfindet, sei einmal dahingestellt. Vielleicht wäre eine Wendung weniger am Ende mehr gewesen. Was bleibt, ist eine famose und sehr dynamische Geschichte, die wegen ihrer bis zum Schluss hoch gehaltenen Spannung einen ungemeinen Unterhaltungswert besitzt. Und dafür gibt es die Sterne.

Die Wahrheit hinter der Wahrheit
von Sabine Kettschau aus Duisburg am 26.06.2016

Meine Meinung: Die Wahrheit hinter der Wahrheit Ein neuer Poznanski, das war klar, dass ich mich da drauf stürze! Und ich habe mich sehr gefreut, als ich bei der Aktion vom Loewe-Verlag zu den Glücklichen gehörte, die ein Exemplar bekamen :) Im Netz hatte ich schon bei einigen das Cover bewundern dürfen und auch mitbekommen... Meine Meinung: Die Wahrheit hinter der Wahrheit Ein neuer Poznanski, das war klar, dass ich mich da drauf stürze! Und ich habe mich sehr gefreut, als ich bei der Aktion vom Loewe-Verlag zu den Glücklichen gehörte, die ein Exemplar bekamen :) Im Netz hatte ich schon bei einigen das Cover bewundern dürfen und auch mitbekommen, wie sehr es polarisiert hat. Manche konnten gar nichts damit anfangen, andere waren -so wie ich- total fasziniert und haben wahrscheinlich genau wie ich das Ding in einer Tour befühlt, die einzelnen Schichten aufgeklappt... doch, das hat was! Bei mir hat es etwas gedauert, bis ich wirklich erkannt habe, was da auf dem Cover überhaupt drauf ist ;-) Es lässt aber auch wieder einen Blick auf den Inhalt zu, hat wirklichen Bezug dazu. Das machte mich noch neugieriger, als eh schon die ganzen Ankündigen, der Trailer (siehe oben) und alles, was über das Buch zu lesen und zu hören war. Ich finde, man ist gleich ganz bei Dorian, schlüpft wirklich in seine Haut und erlebt diesen Alptraum (ja, das kann ich wohl verraten, dass es genau das ist!) mit und hat auch Fragezeichen im Kopf, je weiter die Geschichte voranschreitet. Aber man möchte ihm auch manchmal laut zurufen, nein, mach das nicht, ihn aufhalten, doch da macht er denn doch das, was er will. Und die Folgen... Nun ja, lest einfach, dann wisst Ihr, was ich meine! Auch hier ist die Autorin wieder sehr nah an der Realität geblieben. Ob es das Thema jugendliche Ausreißer und ihr hartes Leben oder besser Überleben auf der Straße ist, Organisationen, die sich ihrer annehmen, mehr oder weniger rechtschaffen (geht ja alles durch die Presse, dass auch Jugndliche Ausreißer für eigene Zwecke missbraucht werden!), bis hin zum manchmal fragwürdigen technischen Fortschritt. Alles das sind Dinge, die uns jeden Tag begegnen, uns beschäftigen, schockieren manchmal. Und es zeigt auch, welche Nachteile unsere heutige Gesellschaft hat, wie wichtig es ist, jungen Menschen beizustehen, dass viele Faktoren dazu beitragen, dass die jungen Menschen, die ja unsere Zukunft sind, nicht allein gelassen werden und gar verstoßen werden. Mich hat das schon aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit mitgenommen und es hat mir zum Teil das Herz geblutet. Aber keine Angst, ich konnte trotzdem das Können der Autorin genießen, denn es klärt sich ja schon was auf, aber ich würde dieses Buch schon als Warnung irgendwo verstehen. Ich denke, wenn Jugendliche dieses Buch lesen, sollten sie auch mal darüber nachdenken, nicht jedem, der ihnen in doofen Momenten genau das bietet, wonach sie verlangen, gleich bedingungslos zu vertrauen, sondern erst mal hinterfragen, mit welchen Motiven derjenige an sie herantritt. Und wenn man das ernsthafte mal kurz abgehandelt hat, kann ich sagen, steckt auch ein wirklich gutes Buch mit hohem Thrillfaktor dahinter :) Fazit: Sehr realitätsnaher Jugendthriller, der aber auch sehr gut für Alt und Jung geeignet ist, da die Thematik jugendliche Ausreißer beide berühren sollte! Bewertung: 5 von 5 Nilpferden


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2