Erbin des Feuers / Throne of Glass Bd.3

Roman

Throne of Glass Band 3

Sarah J. Maas

(46)
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,95 €

Accordion öffnen
  • Erbin des Feuers / Throne of Glass Bd.3

    dtv

    Sofort lieferbar

    12,95 €

    dtv

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen
  • Erbin des Feuers / Throne of Glass Bd.3

    ePUB (dtv)

    Sofort per Download lieferbar

    9,99 €

    ePUB (dtv)

Beschreibung


Das Abenteuer geht weiter

Von den Salzminen Endoviers über das gläserne Schloss in Rifthold bis nach Wendlyn – ganz gleich, wohin Celaenas Weg führt, sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen und dem Geheimnis ihrer Herkunft. Einem Geheimnis, das alles – ihre Gegenwart und ihre Zukunft – für immer verändern wird.

Sarah J. Maas wuchs in Manhattan auf und lebt seit einiger Zeit mit ihrer Familie in Pennsylvania. Bereits mit sechzehn schrieb sie den ersten Entwurf zu ihrer Erfolgsserie ›Throne of Glass‹. Ihre zweite Serie, ›Das Reich der sieben Höfe‹, hat eine ebenso große internationale Fangemeinde. Die Bücher der gefeierten Fantasy-Autorin sind weltweit erfolgreich und wurden mittlerweile in 36 Sprachen übersetzt. Auch in Deutschland stürmt sie regelmäßig die Bestsellerlisten.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 672
Altersempfehlung 14 - 17 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 23.10.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-71653-6
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 19/13,7/4 cm
Gewicht 548 g
Originaltitel Throne of Glass - Heir of Fire
Übersetzer Ilse Layer
Verkaufsrang 527

Weitere Bände von Throne of Glass

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
46 Bewertungen
Übersicht
34
10
1
0
1

Langweilig, es passiert nichts.
von einer Kundin/einem Kunden aus Remscheid am 13.07.2020

Nach dem mir Band 1 und 2 gut gefallen hatten war der 3 Band für mich ein absoluter Flop. Das Buch hat Über 600 Seiten und es passiert so gut wie nichts. Ab der Hälfte des Buches hatte ich keine Lust mehr und habe es für mehrere Monate pausiert. Habe dann vor kurzem versucht es als Hörbuch weiter zu hören, aber auch da hatte ich... Nach dem mir Band 1 und 2 gut gefallen hatten war der 3 Band für mich ein absoluter Flop. Das Buch hat Über 600 Seiten und es passiert so gut wie nichts. Ab der Hälfte des Buches hatte ich keine Lust mehr und habe es für mehrere Monate pausiert. Habe dann vor kurzem versucht es als Hörbuch weiter zu hören, aber auch da hatte ich null Motivation. Ein einziger Flop für mich. Ich werde zu sehen, das ich eine Zusammenfassung des Buches finden, damit ich endlich mit Band 4 weitermachen kann. Zudem kamen in diesem Band neue Charaktere dazu, die auch noch einzel Kapitel bekommen haben, was mich sehr genervt hat.

Spannend, brutal, magisch
von einer Kundin/einem Kunden aus Düsseldorf am 07.06.2020

Der dritte Band: „Erbin des Feuers“ hat mich wieder komplett umgehauen!!! Ich finde diesen Teil noch um weiten besser als die ersten beiden Bände. Es ist spannender, brutaler und magischer. Celaena befindet sich nun in einem anderen Land der ToG Welt und somit bekommt mein mehr Eindrücke über diese ganze unfassbar tolle Welt.... Der dritte Band: „Erbin des Feuers“ hat mich wieder komplett umgehauen!!! Ich finde diesen Teil noch um weiten besser als die ersten beiden Bände. Es ist spannender, brutaler und magischer. Celaena befindet sich nun in einem anderen Land der ToG Welt und somit bekommt mein mehr Eindrücke über diese ganze unfassbar tolle Welt. Celaenas Charakterentwicklung bekommt hier auch nochmal einen letzten Feinschliff, sodass man ihr Handeln besser versteht und sie mir auch sympathischer wurde, als in den vorherigen Bänden. Hinzu kommen auch noch zwei ganz tolle, neue Charaktere, auf deren Weiterentwicklung ich schon so gespannt bin! Rowan, ein uralter (heißer) Faekrieger und Manon, eine herzlose Iroonteeth-Hexe mit eisernen Zähnen und Krallen. Vor allem Manon hat mich hier komplett umgehauen. Ich liebe sie!!! Ich bin so gespannt, wie es mit ihrer Geschichte weitergeht. Sarah J. Maas hat mich mit ihrem grandiosen Schreibstil und den neuen Charakteren voll vom Hocker hauen können. Das Ende war auch einfach unbeschreiblich spannend. Ich möchte am liebsten sofort weiterlesen...Eindeutig wieder ein 5 Sterne Buch! Ich könnte noch ewig weiter schwärmen. Ich liebe diese Reihe jetzt schon einfach !!!

Mehr Entwicklung, weniger Handlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Walkenried am 12.02.2019

Celaenas Weg führt sie nach Wendlyn, wo sie zwar vom König hingeschickt wurde, um einen Auftrag durchzuführen, jedoch ihre eigenen Ziele verfolgt. Auf ihrem Weg trifft sie auf den schweigsamen und mürrischen Fae-Krieger Rowan. Zudem trifft Celaena auf ihre mächtige Tante Mave, die Fae Königin. Von ihr möchte sie mehr über die Wy... Celaenas Weg führt sie nach Wendlyn, wo sie zwar vom König hingeschickt wurde, um einen Auftrag durchzuführen, jedoch ihre eigenen Ziele verfolgt. Auf ihrem Weg trifft sie auf den schweigsamen und mürrischen Fae-Krieger Rowan. Zudem trifft Celaena auf ihre mächtige Tante Mave, die Fae Königin. Von ihr möchte sie mehr über die Wyrdschlüssel erfahren. Doch um von ihr Informationen zu bekommen, muss sie sich als würdig beweisen. So wird sie von Rowan in ihren magischen Kräften ausgebildet. Aber sie muss sich auch ihrer Vergangenheit stellen, ob gewollt oder nicht… Nachdem ich den zweiten Teil beendet habe, musste ich wieder den nächsten Teil direkt danach lesen. Dieses Mal ist die Seitenzahl sogar auf 672 angestiegen. Und natürlich habe ich hohe Erwartungen gehabt, Sarah J. Maas ist ja mitunter eine meiner Lieblingsautorinnen. Die beiden Bände 1 & 2 aus der Throne-of-Glass-Saga haben mich ja schon begeistert und die ACOTAR-Reihe zählt zu meinen liebsten Reihen. Und vorweg: Ja, es hat mir wieder besonders viel Spaß gemacht in die Welt von „Throne of Glass“ abzutauchen, ich habe die Geschichte genossen und habe mit den Charakteren mitgefiebert. Also, so kann man als treuer Leser dieses Blogs denken, ist alles beim alten und es folgen wieder Lobeshymnen auf Sarah J. Maas und ihre Geschichte? Fast! Denn dieses Mal gab es ein, zwei Sachen, die mich gestört haben. Aber fangen wir doch mal mit dem Guten an. Und es ist wieder (oder immer noch) die Geschichte. In diesem Teil geht es nach Wendlyn, einem dem Leser unbekannten Kontinent, und Celaena hat mit ihren inneren Dämonen zu kämpfen. Sie ist in einem Loch gefangen und wirkt so schwach, wie noch nie. Trotzdem rafft sie sich irgendwie auf und erholt sich; sie kommt sogar zu neuen Kräften. Aber sie muss sich auch mit ihrer Vergangenheit, sowie mit ihren magischen Kräften auseinandersetzen. Ihr hilft ihr dabei auch Rowan, ein Fae-Krieger. Zu diesem hat sie anfangs eine sehr kühle und sehr distanzierte Beziehung, die sich aber im Laufe der Zeit stetig verbessert. Generell steht in diesem Teil der Saga die Entwicklung der Charaktere im Vordergrund. Natürlich zum einen von unserer Protagonistin und auch von Rowan. Zum anderen auch von Chaol und Dorian, die in Adarlan die Stellung halten. Es werden aber auch neue Charaktere vorgestellt, wie zum Beispiel Aedion, Celaenas Cousin, die Hexe Manon Blackbeak oder die Faekönigin Maeve. Und so dreht sich viel im dritten Buch um die Entwicklung und die Beziehungen unter den Charakteren. Natürlich gibt es auch einige spannende Kampf- und Actionsequenzen. Aber der Großteil der Handlung beleuchtet wie gesagt die Charaktere. Und auch der Schreibstil ist mal wieder hervorragend, dass muss man einfach Sarah J. Maas lassen. In diesem Teil lässt sie ja einige Storylines parallel ablaufen, was mir größtenteils positiv aufgefallen ist. Man könnte meinen, Maas entwickelt sich in diesem Teil ein wenig weiter. Aber ansonsten muss man einfach sagen, dass der Schreibstil einer der besten im Fantasy-Bereich ist. Dadurch, dass wir so viele neue Charaktere bekommen haben, gibt es auch einige neue Sichtweisen. Unter anderem sind einige Kapitel aus der Sicht der Hexe Manon Blackbeak. Und ich muss gestehen, dass diese mir überhaupt nicht zugesagt haben. Sowohl der Charakter, als auch die Storyline haben mich gelangweilt und ich fand diese extrem uninteressant. Sie ist mir nicht nur unsympathisch, auch die Charaktere und die Handlung in ihren Kapiteln sind so undynamisch, dass ich teilweise diese Kapitel schnell überflogen habe, um zu einer anderen Storyline zu gelangen. Der Fokus auf die Entwicklung der Charaktere, sowie deren Beziehungen hatte zur Folge, dass die Geschichte teilweise einige Längen aufgewiesen hat. Zwar nicht viele, aber ca. 50 Seiten weniger hätten dem Buch auch nicht geschadet. Alles in allem muss ich sagen, dass der dritte Teil zwar nicht an die ersten beiden Teile der Throne-of-Glass-Reihe anknüpfen kann, mir aber trotzdem wieder sehr viel Spaß beim Lesen bereitet hat. Ich hoffen, dass im nächsten Teil die Entwicklung der Charaktere, sowie die Handlung ausgeglichener ist. Ich gebe dem Buch vier von fünf Sternen.


  • Artikelbild-0