Soziologische Handlungstheorie

Eine Einführung

Bernhard Miebach

eBook
eBook
26,96
bisher 29,99
*befristete Preissenkung des Verlages.   Sie sparen : 10  %
26,96
bisher 29,99 *befristete Preissenkung des Verlages.

Sie sparen:  10 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

49,99 €

Accordion öffnen

eBook

ab 22,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

In diesem Lehrbuch werden die wichtigsten soziologischen Theorien dargestellt und auf Beispiele angewendet. Neben den soziologischen Klassikern Mead, Schütz, Goffman, Garfinkel, Parsons und Homans werden auch die neueren Ansätze von Habermas, Berger und Luckmann, Luhmann, Coleman, Esser, Giddens, Bourdieu, Latour und Foucault dargestellt. Damit gibt das Lehrbuch einen Überblick über Systemtheorie, Interaktionismus, Interpretative Soziologie, Sozialkonstruktivismus, Rational-Choice Theorie, Strukturationstheorie, Feld- und Habitustheorie, Akteur-Netzwerk Theorie und Diskurstheorie. Nach der Definition der Grundbegriffe werden für die einzelnen Theorien die zentralen Modelle dargestellt, die das Handwerkszeug des Handlungstheoretikers bilden, um soziale Prozesse zu erklären. Zur Veranschaulichung werden die Modelle jeweils auf Beispiele angewendet und mit Abbildungen grafisch zusammengefasst. Das Lehrbuch bietet einen aktuellen Überblick über die soziologischen Theorien und vermittelt die Methodik, wie diese Theorien auf empirische Fragestellungen in Interaktionen und in Organisationen angewendet werden.

Dr. Bernhard Miebach ist Privatdozent an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und selbständiger Organisationsberater.

Produktdetails

Format PDF i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Ja i
Erscheinungsdatum 05.12.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783658044879
Verlag VS Verlag für Sozialwissenschaften
Dateigröße 9629 KB

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • Artikelbild-0
  • Rollen und Institutionen.- Lebenswelt des Alltags.- Soziale Systeme.- Dualität von Strukturen.- Rationales Entscheiden.- Habitus und Felder.- Akteur-Netzwerke.