Die Verwandlung (Vollständige Ausgabe)

Franz Kafka

(26)
eBook
eBook
0,99
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 2,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Verwandlung" ist eine im Jahr 1912 entstandene Erzählung von Franz Kafka, die in seinem Gesamtwerk eine herausragende Stellung einnimmt. Der Text wurde zunächst 1915 im Oktoberheft der Zeitschrift "Die Weißen Blätter" unter der Redaktion von René Schickele veröffentlicht. Die Erstausgabe in Buchform erschien im Dezember 1915 in der Reihe "Der jüngste Tag", herausgegeben von Kurt Wolff.

Franz Kafka, geb. am 3.7.1883 als Sohn eines jüdischen Kaufmanns in Prag geboren. Von 1901-06 studierte er zunächst kurze Zeit Germanistik, dann Jura. Nach der Promotion zum Dr. jur. absolvierte er eine einjährige 'Rechtspraxis', trat dann 1907 in die 'Assicurazioni Generali' ein und ging 1908 als Jurist zur 'Arbeiter-Unfall-Versicherungs-Anstalt', wo er bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1922 blieb. Ende 1917 erlitt Franz Kafka einen Blutsturz, es war der Beginn einer Tuberkulose, an der er einige Jahre später, am 3. Juni 1924, starb.§Franz Kafka, der notorisch einsame und unverstandene Einzelgänger, hat wie kein zweiter die deutschsprachige Literatur des 20. Jahrhunderts geprägt. In einzigartiger - kafkaesker - Weise thematisierte er die vielfältigen Ängste des Menschen: mit einer Sprache, die an Klarheit nicht zu übertreffen ist und die stets im unüberwindlichen Gegensatz zur thematischen Undurchschaubarkeit steht.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Seitenzahl 79 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 02.06.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783736831261
Verlag BookRix GmbH & Co. KG
Dateigröße 48 KB

Kundenbewertungen

Durchschnitt
26 Bewertungen
Übersicht
13
8
3
2
0

Klassiker?
von einer Kundin/einem Kunden am 20.10.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Klassiker ja, aber nur weil alle gezwungen werden dieses Buch zu lesen. Freiwillig würde ich es nicht lesen.

Standesdünkel in eleganter, ironischer Form präsentiert.
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 04.09.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Frau Jenny Treibel ist aus kleinen Verhältnissen emporgestiegen und zwar nicht auf die leichte Art und Weise. Also trachtet sie danach, ihren Sohn richtig gut, d.h." aufstrebend" zu verheiraten. Gefühle spielen dabei gar keine Rolle! Fontane erzählt diese Geschichte hochelegant und sehr ironisch!

Gewöhnungbedürftig
von einer Kundin/einem Kunden aus Stallikon am 12.08.2013
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Habe es damals in der Schule lesen müssen, und bin immer noch mit einigen Punkten nicht einverstanden. Die Geschichte ist zum Teil gewöhnungsbedürftig, da man judenbezogene Geschichten erst zur Zeit des 2. Weltkriegs erwartet. Nichts desto trotz ein empfehlenswertes Buch.

  • Artikelbild-0