Influencer

Die Ideologie der Werbekörper

Ole Nymoen, Wolfgang M. Schmitt

(7)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

15,00 €

Accordion öffnen
  • Influencer

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Suhrkamp

eBook (ePUB)

13,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Menschen über dreißig kennen oft nicht einmal ihre Namen, für jüngere Jahrgänge sind sie Topstars: Influencer. Junge Erwachsene und sogar Kinder filmen sich beim Schminken, auf Reisen oder beim Sport und teilen ihre Tipps über soziale Medien mit ihren Fans. Dabei platzieren sie geschickt Produkthinweise und verdienen so ihren Lebensunterhalt – oder gar ein Vermögen.

Für Ole Nymoen und Wolfgang M. Schmitt sind die Influencer symptomatische Sozialfiguren unserer Zeit. In der Abstiegsgesellschaft scheinen noch einmal Aufstiegsträume wahr zu werden, der Spätkapitalismus hübscht sein Gesicht mit Filtern und Photoshop auf, mit einer revolutionären Form der Werbung komplettieren Instagrammer und Youtuber das Geschäftsmodell des kommerziellen Internets. Bei aller ausgestellten Modernität, so Nymoen und Schmitt, beeinflussen die Influencer jedoch noch in einer weiteren Hinsicht den Zeitgeist: Indem sie rückwärtsgewandte Rollenbilder, Konsumismus und rigide Körpernormen propagieren, leisten sie einem konservativen Backlash Vorschub.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Erscheinungsdatum 07.03.2021
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-07640-8
Reihe edition suhrkamp
Verlag Suhrkamp
Maße (L/B/H) 20,3/12,3/2,1 cm
Gewicht 270 g
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 552

Kundenbewertungen

Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
6
1
0
0
0

Toll und letztlich deprimierend...
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 05.04.2021

Ein wirklich tolles, wunderbar zu lesendes Buch! Hier wird ein Phänomen beleuchtet, dass man unter Umständen maximal belächeln würde - hier bekommen wir aufgezeigt, wie sehr eine derart lächerlich wirkende Erscheinung wie die sogenannten Influencer zu einer gesellschaftlichen Gefahr werden kann. Es bleibt am Ende deprimierend,... Ein wirklich tolles, wunderbar zu lesendes Buch! Hier wird ein Phänomen beleuchtet, dass man unter Umständen maximal belächeln würde - hier bekommen wir aufgezeigt, wie sehr eine derart lächerlich wirkende Erscheinung wie die sogenannten Influencer zu einer gesellschaftlichen Gefahr werden kann. Es bleibt am Ende deprimierend, wenn man festgestellt, wie sehr sich dieser "Trend" verbreitet und wie sehr er junge Menschen beeinflusst... es ist, wie gesagt, irgendwie furchteinflößend und vermutlich gerade deshalb umso wichtiger. Ich selber nehme die Botschaft mit: Unterschätze niemals das Dumme und Harmlose, es könnte sein, dass es sehr gefährlich ist!

Dieses Buch zu lesen hat mir enorm viel Spaß bereitet und ist in vielerlei Hinsicht eine große Bereicherung
von einer Kundin/einem Kunden aus Korbach am 26.03.2021

Das Buch beschreibt auf äußerst unterhaltsame und gleichzeitig analytische Weise, wie das Phänomen Influencer mit der Kultur- und Werbeindustrie, der politischen Ökonomie, der Geschichte und aktuellen Technik-Trends zusammenhängt. Überraschend ist, dass es anscheinend das erste Buch dieser Art ist, das sich mit dem Thema Infl... Das Buch beschreibt auf äußerst unterhaltsame und gleichzeitig analytische Weise, wie das Phänomen Influencer mit der Kultur- und Werbeindustrie, der politischen Ökonomie, der Geschichte und aktuellen Technik-Trends zusammenhängt. Überraschend ist, dass es anscheinend das erste Buch dieser Art ist, das sich mit dem Thema Influencer kritisch auseinandersetzt (vielleicht, weil es eine besonders hohe Leidensfähigkeit erfordert, um unzählige Stunden lang den banalen Alltag „wandelnder Litfaßsäulen“ zu ertragen?). Die Ergebnisse aus dem Studium kleiner und großer Influencer sind aber noch lange nicht alles, was dieses Buch so unterhaltsam macht. Denn in diesem Buch findet man z. B. auch viele erkenntnisreiche sowie unterhaltsame Parallelen zu Hollywood-Filmen und etliche Erkenntnisse aus allen möglichen Bereichen (z. B. aus der Psychoanalyse, Soziologie, Ökonomie, Ökologie etc. etc.). Man hat somit auch außerhalb des Themas Influencer viel zu entdecken. Dazu kommt der geniale Aufbau des Buches, und ein Humor, der trotz (oder wegen) der Tragik des Themas extrem gut zündet. So oft habe ich jedenfalls lange nicht mehr laut lachen müssen. Somit kann ich dieses Buch auch allen Menschen empfehlen, die mit dem Thema Influencer bis jetzt nur unbewusst im Alltag zu tun hatten, sich aber wundern, wieso ihre Kinder plötzlich Geld für überteuerte Shampoos mit Donut-Geschmack brauchen oder den ganzen Tag manipulativen Leuten beim Produkte auspacken zuschauen. Vor allem kann ich es all denen empfehlen, bei denen die Influencer falsche Hoffnungen geweckt haben. Denn dieses Buch zu lesen kostet weniger Zeit, als einen veganen Fitnesskanal aufzubauen und die Erkenntnisse aus diesem Buch wirken nachhaltig.

Gutes Buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Ingolstadt am 20.03.2021

Ein ernstes und zugleich unterhaltsames, gut lesbares Buch, das dem Phänomen Influencer und ihrer Ideologie auf den Grund geht. Klare Leseempfehlung.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5