The Girl with Seven Names

A North Korean Defector's Story

Hyeonseo Lee

(1)
Buch (gebundene Ausgabe, Englisch)
Buch (gebundene Ausgabe, Englisch)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,29 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

19,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (Digital)

41,99 €

Accordion öffnen
  • The Girl with Seven Names: A North Korean Defector's Story

    Digital (2019)

    Lieferbar innerhalb von 3 Wochen

    41,99 €

    Digital (2019)

Beschreibung

Hyeonseo Lee tells her own true story of how she managed to flee the brutal regime of North Korea when she was just 15 years old. Traces not just her escape, but also her coming of age, education and resolve to rebuild her life in China and then in South Korea.

Hyeonseo Lee grew up in North Korea but escaped to China in 1997. In 2008, after more than 10 years there, she came to Seoul, South Korea, where she struggled to adjust to life in the bustling city. Now a student at Hankuk University of Foreign Studies, she has become an advocate for fellow refugees, even helping close relatives leave North Korea.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 22.06.2015
Sprache Englisch
ISBN 978-0-00-755483-6
Verlag Harper Collins UK
Maße (L/B/H) 16,4/24,3/3,4 cm
Gewicht 638 g
Abbildungen mit Illustrationen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Amazing inside into the human psychology and the ongoing suffering in North-Korea.
von einer Kundin/einem Kunden am 25.09.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

BS"D Die Lebensgeschichte mit dem Mädchen mit sieben Namen ist sehr beeindruckend. Einerseits liest es sich wie ein Kriminalroman, mit einer Spannung bis zum Ende, andererseits ist die Realität, viel, viel unglaublicher wie 'Fiction'! Wenn man tiefer hineinschaut, öffnet es viel Verständnis für die Psychologie des Einzel... BS"D Die Lebensgeschichte mit dem Mädchen mit sieben Namen ist sehr beeindruckend. Einerseits liest es sich wie ein Kriminalroman, mit einer Spannung bis zum Ende, andererseits ist die Realität, viel, viel unglaublicher wie 'Fiction'! Wenn man tiefer hineinschaut, öffnet es viel Verständnis für die Psychologie des Einzelnen, wie auch der Masse. Wie das 'Dark Triad' arbeitet, wie die Leute, respektive ein ganzes Volk einer Gehirnwäsche unterzogen und manipuliert wird. Und wie stark ein Opfer sich an seinen Abuser/Mishandler festklammert. Sie ist eine äusserst beeindruckende Frau und ich bin Ihr dankbar für die Einsicht in Ihr Leben und generell was in Nord-Korea vorsichgeht. Es hat mein Interesse für Korea (sowohl Nord als auch Süd) erweckt und ich habe jetzt in sehr kurzer Zeit gelernt Koreanisch zu lesen. Hoffe, dass Sie und Ihr Bruder trotz des Traumas ein gutes und erfolgreiches Leben aufbauen können. Das Buch ist sehr empfehlenswert! Speziell für diejenigen, die sich für die menschliche Psychologie, insbesondere 'abuse' und das Verhältnis von Opfer und 'Abuser' interessieren. Auch öffnet es eine unzensierte Perspektive auf Nord-Korea. Hoffe, dass dies die Welt aufweckt und wir Opfern von solchen Systemen besser helfen und beistehen werden.

  • Artikelbild-0