Warenkorb

Der talentierte Mr. Ripley

Ungekürzte Ausgabe

Diogenes Hörbuch Band 80351

Unbeschwerte Dolce Vita: Das ist das Leben, von dem Tom Ripley in seinem New Yorker Kellerloch träumt – und das sein Schulfreund Dickie Greenleaf führt. Dickies Vater, ein reicher Reeder, bittet Tom, nach Italien zu fahren und seinen ›verlorenen Sohn‹ nach Amerika zurückzuholen: ein Traumauftrag für einen armen Nobody wie Tom. Noch ahnt niemand, wie weit Ripley gehen wird, um für immer zu Dickies Welt zu gehören.
Portrait
Patricia Highsmith, geboren 1921 in Fort Worth/Texas wuchs in Texas und New York auf und studierte Literatur und Zoologie. Erste Kurzgeschichten schrieb sie an der Highschool, den ersten Lebensunterhalt verdiente sie als Comictexterin und den ersten Welterfolg erlangte sie 1950 mit ihrem Romanerstling ›Zwei Fremde im Zug‹, dessen Verfilmung von Alfred Hitchcock sie über Nacht weltberühmt machte. Seit 1963 lebte sie an verschiedenen Orten in Europa, seit 1983 im Tessin. Patricia Highsmith starb 1995 in Locarno.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Gert Heidenreich
Anzahl 2
Erscheinungsdatum 17.12.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783257803518
Verlag Diogenes Verlag AG
Originaltitel The Talented Mr. Ripley
Spieldauer 683 Minuten
Übersetzer Melanie Aus d. Amerikanischen Walz
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
24,99
24,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Diogenes Hörbuch

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
13
1
1
0
1

von einer Kundin/einem Kunden aus Zwickau am 02.07.2017
Bewertet: anderes Format

Ein Klassiker der Weltliteratur, und das zurecht! Highsmiths spannende Geschichte fesselt von der ersten bis zur letzten Seite. Sehr lesenswert!

Langatmig
von Lisa F. aus Berlin am 23.03.2017
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Uff, ich hatte solche Schwierigkeiten, mich beim Lesen des Buches zu konzentrieren. Ich habe mich auf einen Thriller gefreut und dann... das hier bekommen. Versteht mich nicht falsch, wenn ich gewusst hätte, dass dies mehr eine Charakterstudie als ein spannender Thriller ist, dann hätte ich es bestimmt mehr genossen zu lesen, ab... Uff, ich hatte solche Schwierigkeiten, mich beim Lesen des Buches zu konzentrieren. Ich habe mich auf einen Thriller gefreut und dann... das hier bekommen. Versteht mich nicht falsch, wenn ich gewusst hätte, dass dies mehr eine Charakterstudie als ein spannender Thriller ist, dann hätte ich es bestimmt mehr genossen zu lesen, aber da dem nun leider nicht so ist, war ich ziemlich enttäuscht. Und gelangweilt. Soooo gelangweilt. Ich fand es spannend, zu sehen, wie Tom in Dickies Rolle geschlüpft ist und seine Identität angenommen hat, überhaupt war das Thema der Identität interessant. Das ist leider schon das einzig Gute an diesem Buch. Ich fand die Charaktere größtenteils eindimensional und langweilig; die Hauptfigur Tom Ripley ist da schon komplexer gestaltet. Was ich jedoch gar nicht verstehen konnte, war, wie Tom es geschafft hat, alle hinters Licht zu führen. So dumm, dachte ich, sind die doch eigentlich nicht. Tom hat sich nicht mal schlauer angestellt als all die anderen Täter in Krimibüchern. Ich versteh das einfach nicht. Patricia Highsmiths Schreibstil war zwar angenehm zu lesen, konnte mich aber nicht fesseln, sodass ich die letzten 100 Seiten des Buches nicht wirklich aufmerksam gelesen habe. Überhaupt habe ich für meine Verhältnisse ungewöhnlich lange gebraucht, um ein ca. 300-seitiges Buch zu lesen. Okay, so lange habe ich gar nicht gebraucht, vier Tage um genau zu sein, aber die kamen mir unglaublich lang vor, ach du meine Fresse!

von einer Kundin/einem Kunden aus Hagen am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Einfach schauderhaft großartig, Mister Ripley fasziniert und stösst doch gleichzeitig ab. Langsam und mit einem hohen Spannungsbogen erzählt. Beste Unterhaltung.