Warenkorb

Need for Speed (inkl. 2D-Version)

Tobey Marshall ist Mechaniker, größter Muscle-Car-Fan und illegaler Street Racer. Als er sich mit dem reichen, arroganten Ex-NASCAR-Rennfahrer Dino Brewster zusammentut, um seine Werkstatt zu retten, beginnt der Ärger für Tobey: Dino hängt ihm einen Mord an, den er gar nicht begangen hat. Während Tobey für ein paar Jahre ins Gefängnis wandert, nutzt Dino die Gunst der Stunde und expandiert sein Geschäft. Wieder in Freiheit startet Tobey einen erbarmungslosen Rachefeldzug gegen seinen ehemaligen Partner. Als dieser von Tobeys Plan Wind bekommt, setzt er ein hohes Kopfgeld auf ihn aus. Von nun an liefert sich Tobey nicht nur mit der Polizei eine schonungslose Verfolgungsjagd quer durch die USA. Ein Rennen auf Leben und Tod beginnt…
RezensionBild
Videostream:

Codec: MPEG-4 AVC Video (High Profile 4.1)
Bitrate: 19522 kbps
Auflösung: 1080p / 23,976 fps / 16:9

3D: MPEG-4 MVC Video / 9724 kbps

Der 3D-Transfer von NEED FOR SPEED liegt im Bildformat 2,35:1 auf dieser Scheibe vor. Die 3D-Konvertierung wurde erst relativ spät und kurzfristig vorgenommen und das sieht man auch. In einer Handvoll Szenen sind Konvertierungsfehler zu sehen, wenngleich diese in der Regel eher im Hintergrund zu erkennen sind. Dann stimmen die Tiefeninformationen von Objekten nicht und die 3D-Ebenen wirken falsch. Weitestgehend überzeugt das 3D-Feeling des Films jedoch. Das Geschehen wirkt körperlich, die Personen nur selten flach und scherenschnittartig. Schöne Tiefeneffekte wie das Cockpit eines Autos im Vordergrund bescheren ein gelungenes 3D-Erlebnis. Pop-Out-Effekte sind aber nicht zu sehen. Konvergenzfehler (Crosstalk) sind minimal.

NEED FOR SPEED wurde mit gleich vier Typen von Digitalkameras gedreht: Die Canon C500 als Kompaktkamera für die Stunts und Action-Sequenzen im Inneren der Autos sowie Nachtszenen, die Arri Alexa für Außen- und Tagaufnahmen, Canon 1DC als Helmkamera für die Stuntszenen aus Fahrerperspektive sowie die GoPro Hero 3 für Feuer- und Crash-Stunts. Letztere Sequenzen wurden allerdings nur in 2,7K gedreht, der Rest in 4K. Von den über 30 genutzten Kameras gingen übrigens bei den Action-Sequenzen 12 zu Bruch (2x C500, 2x 1D, 8x Hero 3). Bei so vielen Quellen muss natürlich in der Postproduktion einiges passieren, um die Bildqualität homogen zu halten. Tatsächlich sind die Unterschiede relativ gering. Die Schärfe ist konstant überzeugend, wobei die Feinzeichnung in dunkleren Sequenzen etwas geringer ist und das Bild minimal weich und schmierig wirkt. Konturen wurden nicht elektronisch nachgeschärft. Helle Sequenzen sind dagegen sehr knackig. Rauschen ist praktisch nirgends zu sehen und die Kompression arbeitet sauber. Die Farben machen einen leicht bonbonfarbenen Eindruck und wirken daher nicht völlig natürlich. Dafür leuchten die Töne sehr kräftig. Der Schwarzwert überzeugt durch hohe Tiefe, während Weiß kaum überstrahlt. Die Plastizität und Durchzeichnung kann sich folglich absolut sehen lassen - selbst in 2D. Schmutz oder analoge Defekte sind auf dem digitalen Ausgangsmaterial indes nirgends zu finden.

3D-Wertung: 7,5 / 10 Punkte
RezensionBonus
"Untertitel für NEED FOR SPEED gibt es in Deutsch. Den Film begleitet optional ein Audiokommentar von Regisseur Scott Waugh sowie Hauptdarsteller Aaron Paul, welcher durchaus unterhaltsam sowie informativ ausfällt, allerdings nicht über Untertitel verfügt. Das Bonusmaterial beginnt mit dem zehn Minuten langen Beitrag \""Das Gefühl von Geschwindigkeit\"" (HD), in welchem mittels Aufnahmen vom Set, Interviewausschnitten sowie Filmszenen die Entstehung des Films erläutert wird. Ein hoher Fokus liegt dabei auf der Echtheit der Auto-Stunts, die aufwändig dokumentiert wurden. Auch dabei ist Steven Spielberg als ausführender Produzent. Anschließend folgen der Trailer für das Videospiel \""Need for Speed: Rivals\"" (HD) sowie das zwölf Minuten lange Feature Familienbande (HD) über die Stunt-Familie Gilbert. Die fünf Minuten an Deleted Scenes (HD) erweisen sich als mäßig interessant, während \""Der Zirkus ist in der Stadt\"" (HD) in elf Minuten die verschiedenen Drehorte quer durch die USA sowie die Reisethematik beleuchtet. Das Meiste ist kommentiert, aber lediglich mit Standfotos dokumentiert. Die Monarch & Maverick Outtakes (HD) zeigen lustige Patzer und Versprecher der beiden Darsteller Scott Mescudi und Michael Keaton. Zum Abschluss gibt es noch den deutschen sowie englischen Trailer zu NEED FOR SPEED (HD) sowie eine Trailershow (HD) des Anbieters Constantin Film."
RezensionTon
Tonspuren:

Deutsch: DTS-HD High-Res Audio 5.1 / 48 kHz / 2046 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Englisch: DTS-HD High-Res Audio 5.1 / 48 kHz / 2046 kbps / 24-bit (DTS Core: 5.1 / 48 kHz / 1509 kbps / 24-bit)
Hörfilm: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 224 kbps
Kommentar: Dolby Digital Audio 2.0 / 48 kHz / 224 kbps

Der Sound zu NEED FOR SPEED liegt sowohl in der deutschen Synchronisation als auch dem englischen Original in DTS-HD High Resolution 5.1 vor. Die Abmischung ist dabei dieselbe, es gibt keine auffälligen Unterschiede. NEED FOR SPEED gehört dabei sicherlich zu den spektakulärsten Abmischungen der letzten Jahre. Die Auto-Sequenzen wirken enorm räumlich. Egal ob Motorensound aus allen Kanälen - unterstützt von mörderischem Tiefbass - oder dynamischen Surround-Effekten, wenn die Autos durchs Wohnzimmer rasen. Das hier macht wirklich einen Heidenspaß und man kann endlich mal wieder gepflegt die Nachbarn ärgern. Von vorne kommen klar ortbare Rechts-Links-Aktivitäten, während die Musik räumlich aus den Boxen schallt. Die Dialogwiedergabe ist in beiden Sprachfassungen einwandfrei. Die Qualität der deutschen Übersetzung kann durchaus überzeugen. Aaron Paul wird dabei von seiner BREAKING BAD-Stimme Marcel Collé (Ashton Kutcher, James Franco) gesprochen, Michael Keaton wie gewohnt von Joachim Tennstedt. Die allgemeine Klangqualität bietet einen extrem dynamischen Sound mit brillanten Höhen, krachenden Mitten sowie perfektem Bassfundment.
Zitat
NEED FOR SPEED basiert auf der erfolgreichen Autorenn-Videospielreihe von Electronic Arts, die den Film auch koproduziert haben. Dass bei einem solchen Film die Handlung eher die zweite Geige spielt, sollte nicht verwundern und so kommt es in dem Werk von Regisseur und Ex-Stuntman Scott Waugh (ACT OF VALOR) dann auch. BREAKING BAD-Star Aaron Paul spielt den Mechaniker Tobey Marshall, der die marode Werkstatt seines verstorbenen Vaters übernimmt. Um die Zukunft zu sichern, nimmt er von dem arroganten Star-Rennfahrer Dino Bewster (Dominic Cooper; DRACULA UNTOLD) den Auftrag an, einen Ford Mustang aufzumotzen. Ein Spaß-Rennen der beiden endet mit einem fatalen Unfall, bei dem Tobeys Kumpel Pete qualvoll ums Leben kommt, weil dieser Dino nicht vorbeilässt. Dino verdrückt sich, wodurch Tobey die Schuld an Petes Tod in the Schuhe geschoben wird. Nachdem er nach zwei Jahren aus dem Gefängnis entlassen wird, sinnt Tobey auf Rache an Dino. Dazu verletzt er seine Bewährungsauflagen und rast mit der heißen Julia (Imogen Poots; FRIGHT NIGHT) im Schlepptau dem Ford Mustang quer durch die USA hinterher, um Dino in einem alles entscheidenden Rennen zu schlagen...

Mit über zwei Stunden Laufzeit ist die große Schwäche des Films seine Länge. Wen interessiert schon diese total banale Hintergrundgeschichte. Was man sehen will, ist rasante Auto- und Rennaction. Diese wird zwar reichlich geboten, aber durch die Handlung enorm in die Länge gezogen. Dabei gehören die Action-Sequenzen mit zu den besten der letzten Jahre. Alle Rennen und Unfälle sind handgemacht mit spektakulären Perspektiven - super und höchst sehenswert! Im Gegensatz zu den letzten FAST & FURIOUS-Teilen wirkt hier nichts künstlich oder übertrieben mit CGI-Effekten aufgeblasen. Diese Bodenständigkeit in Kombination mit einem fantastischen Gefühl der Geschwindkeit und der tollen Inszenierung sorgt für Kurzweil in den entscheidenden Sequenzen. Nur kommt es einem auf die Laufzeit gestreckt weniger vor, als es eigentlich ist. Hinzu kommen eher blasse Darsteller - selbst Aaron Paul fehlt das gewisse Etwas und Charisma um den Film zu tragen. Am besten spielt hier Michael Keaton (BATMAN) als zynischer Kommentator und Rennveranstalter Monarch. Insgesamt ist NEED FOR SPEED leider ein etwas zu lang geratener Actionfilm mit schwachen Darstellern. Das ist schade, denn die Action selbst ist klasse inszeniert und allein schon das Anschauen des Films wert. Es gab in den letzten Jahren keine besseren Autostunts im Kino zu sehen.

Die 3D-Blu-ray Disc von Constantin Film zeigt den Film in sehr guter Bild- und Tonqualität. Das Bonusmaterial erweist sich als reichhaltig und interessant.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Artikelbild-5
  • - Audiokommentar mit Scott Waugh und Aaron Paul

    - Das Gefühl von Geschwindigkeit (ca. 10 Min.)

    - Need for Speed Rivals Trailer (ca. 1,5 Min.)

    - Familienbande (ca. 12 Min.)

    - Deleted Scenes (ca. 5 Min.)

    - Der Zirkus ist in der Stadt (ca. 11 Min.)

    - Monarch & Maverick Outtakes (ca. 1,5 Min.)

    - Originaltrailer Deutsch (ca. 2,5 Min.)

    - Originaltrailer Englisch (ca. 2,5 Min.)

In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium Blu-ray 3D
Anzahl 1
FSK Freigegeben ab 12 Jahren
Erscheinungsdatum 09.10.2014
Regisseur Scott Waugh
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 4011976331780
Genre Action/Drama
Studio Constantin Film AG
Originaltitel Need for Speed
Spieldauer 131 Minuten
Bildformat HD, Widescreen (2,40:1)
Tonformat Deutsch: DTS HD 5.1, Englisch: DTS HD 5.1, Deutsch: DD 2.0
Produktionsjahr 2014
Film (Blu-ray 3D)
Film (Blu-ray 3D)
24,99
24,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 5 - 7 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 5 - 7 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.