Frühlings Erwachen

Eine Kindertragödie

Frank Wedekind

(21)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
28,90
28,90
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 3 - 5 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 1,30 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 3,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Der deutsche Schrifsteller Frank Wedekind (1864 - 1918), gehörte mit seinen gesellschaftskritischen Theaterstücken zu den meistgespielten Dramatikern seiner Zeit. Oft wurden seine Texte, in denen er sich gegen bürgerliche Scheinheiligkeit, Prüderie und das repressive wilhelminische Schulsystem wandte, als sittenwidrig angesehen und beschlagnahmt.
Das Drama "Frühlings Erwachen" erschien 1891 und ist die Tragödie einiger pubertierender Heranwachsender, die sich heillos in ihre Probleme verstricken und dabei mit der gesellschaftlichen Inakzeptanz ihrer sexuellen Neugier konfrontiert sind. Die Schuldigen sind hierbei klar ausgemacht: Es sind die Erwachsenen, die auf die Pubertätsnöte der Jugendlichen völlig verständnislos reagieren und alles, was mit Sexualität zu tun hat, mit einem Tabu belegen.
Mit diesem Erstlingswerk begründete Wedekind seinen Ruhm als Bühnenautor und wurde mit einer lockeren Szenenfolge, ins teilweise Surrealistische gesteigerten Elementen und einem expressiven Dialogstil zum Vorläufer des expressionistischen Dramas.
Nachdruck der 11.-15. Ausgabe aus dem Jahr 1907.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 148
Erscheinungsdatum 27.02.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95697-235-5
Verlag Literaricon
Maße (L/B/H) 19,8/12,8/1,7 cm
Gewicht 244 g

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
13
4
3
1
0

Gutes buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Mülheim am 10.11.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Dieses Buch ist zwar relativ schwer zu verstehen, ist aber auch eigentlich nur für die Schule gedacht, aber dennoch ganz interessant und lustig, in manchen Szenen auch absurd.

Empfehlung
von einer Kundin/einem Kunden aus Magdeburg am 02.07.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Liest sich sehr gut und hat eine schöne Melodik im Lesefluss. Verständlich und nicht sehr anstrengend in der Sprache oder Verständlichkeit. Klare Empfehlung

Die Schachnovelle
von Io am 02.06.2020
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Liest sich rasch, nichts besonderes, zwischendurch ganz nett. Kann man anschauen. Eine gute Idee aus der man mehr machen könnte. Etliche Seiten werden damit zugebracht, immer wieder zu betonen, wie intellektuell minderwertig das Schach nicht ist.

  • Artikelbild-0