Für 'ne Moment

Autobiographie

Wolfgang Niedecken

(6)
eBook
eBook
12,99
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

7,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

12,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

"Ich wollte immer Musik machen, die die ganze Welt einschließt." Wolfgang Niedecken

"... und was in der Gegenwart einzelne Momente sind, ordnet sich in der Erinnerung zu einer Geschichte, die unerschütterlich behauptet: Das bist du, das ist dein Leben ..." Ein bewegtes Leben als bildender Künstler, Songwriter und Sänger, der politische Wachsamkeit mit humanitärem Engagement verbindet. Niedecken erzählt. Von einer Kindheit zwischen Trümmern im Nachkriegs-Köln. Vom katholischen Internat und der Rebellion gegen Autoritäten. Von der Malerei, den Ausstellungen und der New Yorker Kunstszene der siebziger Jahre. Von den Triumphen mit BAP. Vom Unterwegssein, von Krisen und dem unbedingten Willen, weiterzumachen. Von Wendepunkten, Zufällen und ein wenig Glück. Von der Begegnung mit Heinrich Böll und der Zusammenarbeit mit Wim Wenders. Von den geplatzten Konzerten in der DDR und den Auftritten in China und Nicaragua. Von Afrikareisen an der Seite Horst Köhlers, von Hilfsprojekten und dem Mut der Verzweiflung. Niedecken erzählt - gegenwärtig und nah, intensiv, ehrlich und voller Poesie.

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Family Sharing Nein i
Text-to-Speech Nein i
Seitenzahl 528 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.12.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783455851199
Verlag Hoffmann und Campe Verlag
Dateigröße 7329 KB
Verkaufsrang 45791

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
6
0
0
0
0

Verdammp lang her...
von Ute Bunde aus Hürth am 18.10.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Eine wirklich gelungene Autobiographie des Frontmanns und Gründers der Kölsch-Rock-Band BAP! Wolfgang Niedecken erzählt uns von seiner Kindheit in Köln, wo Vater und Mutter einen kleinen Laden im Severinsviertel hatten. Die Welt der 50er, die Nachkriegszeit wird wieder spürbar. Dann die Jugend im katholischen Internat in Rhein... Eine wirklich gelungene Autobiographie des Frontmanns und Gründers der Kölsch-Rock-Band BAP! Wolfgang Niedecken erzählt uns von seiner Kindheit in Köln, wo Vater und Mutter einen kleinen Laden im Severinsviertel hatten. Die Welt der 50er, die Nachkriegszeit wird wieder spürbar. Dann die Jugend im katholischen Internat in Rheinbach, wo auch er mit Mißbrauch durch einen Pater in Berührung kam. Nach der Schule studierte er Freie Malerei und gründete BAP. Das alles erzählt er uns in Momentaufnahmen, die sich zu einer Geschichte, zu seinem Leben zusammenfügt. Ein Leben als Maler, Musiker und politisch wachsamer Mensch mit großem sozialem Engagement. Es wurden ihm viele Talente in die Wiege gelegt. Nicht nur für BAP und Niedecken-Fans ein sehr lesenswertes Buch.

der Bono Vox Deutschlands
von einer Kundin/einem Kunden aus Plauen am 22.05.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

BAP liebt man oder eben nicht-kölsche Rockmusik vom Feinsten mit Frontmann Wolfgang Niedecken...und es war dann doch schon ´verdammt lang her´ als die silberne Scheibe im CD-Player so ihre Runden drehte-sie tut es jetzt wieder öfters :-)... Niedecken erzählt "jraaduss" über sich, die Malerei, Musik und seine sozialen Projekte. ... BAP liebt man oder eben nicht-kölsche Rockmusik vom Feinsten mit Frontmann Wolfgang Niedecken...und es war dann doch schon ´verdammt lang her´ als die silberne Scheibe im CD-Player so ihre Runden drehte-sie tut es jetzt wieder öfters :-)... Niedecken erzählt "jraaduss" über sich, die Malerei, Musik und seine sozialen Projekte. Absolut empfehlenswert!!!

Niedecken, Für 'ne Moment
von Odilie Pressberger aus Regensburg (Donau EKZ) am 01.04.2011
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Schau an! So kann also die Autobiographie eines Rock 'n Rollers auch aussehen! Ich bin entzückt! Niedecken erzählt völlig unaufgeregt von seiner Kindheit, Jugend, Kunststudium, seiner Zeit als junger Maler in New York und dem Leben mit und für den Rock und die Musik mit seiner Band BAP. Keine Exzesse, keine Gelage, keine Frauen... Schau an! So kann also die Autobiographie eines Rock 'n Rollers auch aussehen! Ich bin entzückt! Niedecken erzählt völlig unaufgeregt von seiner Kindheit, Jugend, Kunststudium, seiner Zeit als junger Maler in New York und dem Leben mit und für den Rock und die Musik mit seiner Band BAP. Keine Exzesse, keine Gelage, keine Frauengeschichten, sondern nur kluge, warmherzige, intelligente Lebenserzählung. Ganz besonders haben mich die letzten 50 Seiten beeindruckt, auf denen er von seinen Reisen nach Afrika und seinem Engagement für "World Vision" erzählt. Beim Lesen höre ich immer wieder in seine Lieder rein. Erfreue mich an dem Dialekt. Wünsche ihm weitere 60 Jahre mit guter Gesundheit und uns dann den nächsten Teil seiner Biographie.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1