Deuter der Sehnsüchte

Turjuman al-Ashwaq, Band 1

Muhyiddin Ibn Arabi

Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
36,80
36,80
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 3 - 5 Tagen Versandkostenfrei
Lieferbar in 3 - 5 Tagen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

ab 36,80 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Im Jahre 1202, bei seinem ersten Besuch von Mekka, begegnet Ibn ʽArabī einer persisch-byzantinischen Sklavin namens Nizām. Die schöne und hochgebildete
junge Frau beschenkt ihn mit der Erfahrung überwältigender Liebe, einer Erfahrung, die unauslöschliche Spuren im Werk Ibn ʽArabīs hinterlassen wird. Die bedeutendste Frucht dieser Liebesbegegnung ist sein poetisches Hauptwerk Turjumān al-Ashwāq (Deuter der
Sehnsüchte). In ihm finden sich die klassischen Themen von Liebesglück und Liebestragik.
Die 61 Gedichte beschreiben sehr eindringlich und überaus kühn das Ineins erotischer und mystischer Erfahrung, die Verschmelzung der »zwei Welten, die eine sind«. Unter dem Druck orthodoxer Rechtsgelehrter sah sich Ibn ʽArabī jedoch gezwungen, jeden einzelnen Gedichtvers mit einem ausführlichen Kommentar aus theologisch-metaphysischer Sicht zu versehen. So entstand ein wohl einzigartiges Doppelwerk, das nun erstmals ungekürzt in einer Übertragung aus dem Arabischen ins Deutsche vorgelegt wird.
Sehr viele Anmerkungen bieten dem Leser Hintergrundinformationen und helfen, die beziehungsreiche Dichte des Werks zu entschlüsseln. Als Anhang findet sich ein von Ibn ʽArabī selbst angefertigtes Glossar »Fachbegriffe der Sufis«, das besonders dem Verständnis seiner Kommentare dient.

Muhyi al-Din Ibn al-ʿArabī, auch al-Shaykh al-Akbar oder der ›Grösste Meister‹ genannt, ist wahrscheinlich der einflussreichste Denker der zweiten Hälfte der islamischen Geschichte. Murcia im muslimischen Spanien geboren, zeigte er bereits in jungen Jahren seine herausragenden intellektuellen und geistigen Begabungen. Im Jahr 1200 wurde ihm in einer Vision mitgeteilt, dass er sich nach Osten begeben soll, und 1202 machte er die Pilgerfahrt nach Mekka. Von da an reiste er in den zentralen islamischen Ländern von Stadt zu Stadt, und liess sich schliesslich in Damaskus nieder, wo er 1240 starb. Er hat etwa 500 Werke hinterlassen. Sein al-Futūḥāt al-makkiyya oder ›Mekkanische Eröffnungen‹, das in der neuen Ausgabe über 15 000 Seiten
füllen wird, gibt einige Ein- und Lichtblicke über das leuchtende Wissen, das er erhielt, als Gott ihm die Türen zu den ›Schätzen der Ungesehenen Grosszügigkeit‹ ›eröffnete‹. Er fasste seine Lehren in dem berühmtesten und am meisten studierten seiner Bücher, dem Fuṣūṣ al-ḥikam, oder ›Siegelringsteine der Weisheit‹ zusammen. Er fügte islamisches Gesetz, Theologie, Philosophie, Mystik, Kosmologie, Psychologie und andere Wissenschaften zusammen.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 396
Erscheinungsdatum 15.12.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-906005-12-6
Verlag Edition Shershir
Maße (L/B/H) 22,3/14,1/3,5 cm
Gewicht 670 g
Originaltitel Turjuman al-Ashwaq
Übersetzer Wolfgang Herrmann

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.
  • Artikelbild-0