Amandas Suche

Roman

Isabel Allende

(21)
SPECIAL (gebundene Ausgabe)
SPECIAL (gebundene Ausgabe)
4,99
bisher 24,95
*Frühere Preisbindung aufgehoben.   Sie sparen : 80  %
4,99
bisher 24,95 *Frühere Preisbindung aufgehoben.

Sie sparen:  80 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen
  • Amandas Suche

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    10,99 €

    Suhrkamp

gebundene Ausgabe

4,99 €

Accordion öffnen
  • Amandas Suche

    Suhrkamp

    Sofort lieferbar

    4,99 €

    24,95 €

    Suhrkamp

eBook (ePUB)

10,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Amanda ist lebensklug und ausgesprochen eigensinnig. Sie wächst in San Francisco auf, der Stadt der Freigeister. Ihre Mutter Indiana führt eine Praxis für Reiki und Aromatherapie und steht im Mittelpunkt der örtlichen Esoterikszene. Der Vater ist Chef des Polizeidezernats und ermittelt in einer grausamen Mordserie. Auf eigene Faust beginnt Amanda Nachforschungen dazu anzustellen, unterstützt von ihrem geliebten Großvater und einigen Internetfreunden aus aller Welt. Doch als Indiana spurlos verschwindet, wird aus dem Zeitvertreib plötzlich bitterer Ernst. Und Amanda muss über sich hinauswachsen, um die eigene Mutter zu retten.

»Amandas Suche« erzählt den Weg einer furchtlosen jungen Frau, die mit allen Mitteln verteidigt, was sie liebt – ein fesselnder Roman über das kostbare Band zwischen Müttern und Töchtern und die lebensrettende Kraft der Familie.

"Isabel Allendes dichte und rasante Geschichte über kleine und große Verbrechen ist ausgesprochen scharfsinnig, ganz und gar charmant und unglaublich spannend!"
Booklist

Isabel Allende wurde am 2. August 1942 in Lima/Peru geboren. Nach Pinochets Militärputsch am 11. September 1973 ging sie ins Exil. 1982 erschien ihr erster Roman La casa de los espíritus (dt. Das Geisterhaus, 1984), der zu einem Welterfolg wurde. Der dänische Regisseur Bille August verfilmte den Roman 1993. Allende arbeitete unter anderem als Fernseh-Moderatorin und war Herausgeberin verschiedener Zeitschriften. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Kalifornien. Ihr Werk erscheint auf deutsch im Suhrkamp Verlag.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 479
Erscheinungsdatum 03.08.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783518424100
Verlag Suhrkamp
Maße (L/B/H) 17,8/11,4/3 cm
Gewicht 595 g
Originaltitel Ripper
Auflage 2
Übersetzer Svenja Becker

Kundenbewertungen

Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
9
8
3
0
1

Starke Charaktere
von einer Kundin/einem Kunden aus Heinsberg am 11.01.2020
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Ein für Allende ungewöhnliches Buch, wenn sie auch ihrem Schreibstil treu bleibt. Auch das Thema Familie ist stark vertreten. Auf den Inhalt möchte ich in diesem Fall nicht zu detailliert eingehen, da ich zukünftigen Lesern nicht die zum Ende hin aufgebauten Spannung nehmen möchte. Soviel sei gesagt: im Mittelpunkt steht Amanda,... Ein für Allende ungewöhnliches Buch, wenn sie auch ihrem Schreibstil treu bleibt. Auch das Thema Familie ist stark vertreten. Auf den Inhalt möchte ich in diesem Fall nicht zu detailliert eingehen, da ich zukünftigen Lesern nicht die zum Ende hin aufgebauten Spannung nehmen möchte. Soviel sei gesagt: im Mittelpunkt steht Amanda, die Tochter einer esoterisch arbeitenden Mutter und eines Polizisten, die mit Internetfreunden Kriminalfälle ihres Vaters nachgeht. Als ihre Mutter entführt wird, kommt Spannung auf und sie kann mit ihren Freunden zur Auflösung beitragen. Starke, meist weibliche Charaktere, stehen wie so oft bei Allende im Mittelpunkt. Sie entwickelt sehr konstant ungewöhnliche, interessante Menschen in gewohnter Art und Weise. Ihre Sprachgewalt, die sie auszeichnet, ist auch hier zu finden und bietet höchsten Lesegenuss. Auch das einfach, aber ausdrucksvoll gestalteten Cover passt hervorragend dazu. Ich habe allerdings auch etwas auszusetzen: es gibt sehr viele Charaktere, die volle Aufmerksamkeit fordern, um allen gerecht zu werden. Weniger wäre hier mehr gewesen. Es gab zwischenzeitlich Längen, insbesondere in der ersten Hälfte, zeitweise war die Handlung fast langweilig. Als dann zum Ende hin die Spannung aufgebaut wurde, las es sich auch angenehmer. Alles in allem habe ich das Buch gerne gelesen und, bis auf die Krimi-Elemente, einen typischen Allende-Roman vorgefunden.

Völlig anders
von Leseratte aus Chur am 29.12.2016
Bewertet: Einband: Taschenbuch

ist dieses Buch von Isabel Allende. Es hat mir sehr gut gefallen. Ich war mir aber zeitweise nicht ganz sicher, ob es denn nun ein Buch für junge Erwachsene sein soll oder für Erwachsene. Nichts desto trotz ist es spannend geschrieben und hat ein völlig unerwartetes Ende. Mir scheint nur, dass es etwas lang dauert, bis die Gesch... ist dieses Buch von Isabel Allende. Es hat mir sehr gut gefallen. Ich war mir aber zeitweise nicht ganz sicher, ob es denn nun ein Buch für junge Erwachsene sein soll oder für Erwachsene. Nichts desto trotz ist es spannend geschrieben und hat ein völlig unerwartetes Ende. Mir scheint nur, dass es etwas lang dauert, bis die Geschichte in die Gänge kommt. Aber ich lese Allende gerne und würde auch dieses Buch jederzeit wieder lesen.

Schade
von einer Kundin/einem Kunden aus Linden am 08.09.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

schade, das Buch war eine Fehlinvestition. Ich habe sehr vieles von Isabel Allende gelesen und kann nur sagen, Krimi kann sie nicht.


  • Artikelbild-0