Die sieben Weltwunder. Schätze der Antike

Schätze der Antike

WAS IST WAS Sachbuch Band 81

Christine Paxmann

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Die sieben Weltwunder der Antike faszinieren uns bis heute: Die Cheops-Pyramide mit ihrer fast unermesslichen Größe, die sagenumwobenen Hängenden Gärten der Semiramis oder der erste Leuchtturm der Welt in Alexandria. Woher kommt der Begriff Mausoleum und wie viel Gold wurde beim Bau der Zeus-Statue verwendet? UNESCO-Welterbe: Auf der ganzen Welt gibt es einzigartige und schützenswerte Bauwerke, Kulturdenkmäler und Naturlandschaften.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 48
Altersempfehlung 8 - 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 16.04.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7886-2054-7
Verlag Tessloff Verlag
Maße (L/B/H) 28,1/23,3/1 cm
Gewicht 454 g
Abbildungen 153, mit vielen Fotos, Illustrationen und Infografiken
Auflage 1
Illustrator Peter Klaucke, Frank Kliemt, Nikolai Smirnov
Verkaufsrang 21031

Weitere Bände von WAS IST WAS Sachbuch

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

von Anna Erhardt aus Münster am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Auch hier ist das Buch ein Muss für jedes Kind, dass gerne etwas über die Antike liest.


  • Artikelbild-0
  • Artikelbild-1
  • Artikelbild-2
  • Artikelbild-3
  • Artikelbild-4
  • Was wir heute als die sieben Weltwunder bezeichnen, sind sieben Bauwerke, die zwischen 2500 und 200 vor Christus entstanden. Sie alle lagen in Ländern rund um das östliche Mittelmeer. Lagen? Ja, tatsächlich steht nur noch ein einziges der sieben Weltwunder; es ist gleichzeitig das älteste: die Cheops-Pyramide in Ägypten. Seit die Menschen sesshaft wurden, also vor rund 20 000 Jahren, wollten sie außergewöhnliche Bauwerke errichten. Damit kommen wir einer Eigenschaft, die alle sieben Weltwunder erfüllen, schon näher: Sie waren Ausnahmebauten.