Warenkorb

Hab und Gier

Ungekürzte Ausgabe

Diogenes Hörbuch Band 80343

Lange schon hatte die Bibliothekarin Karla vom Rentnerdasein geträumt: sich zurücklehnen und endlich in Ruhe selber lesen. So gibt sie mit 60 ihren Job in der Stadtbücherei auf. Mit einigen Kollegen hält sie lose Kontakt – bis zu einer folgenschweren Einladung. Beim »Gabelfrühstück« macht ihr der kinderlose Witwer Wolfram todkrank ein Angebot: Falls sie sich um seine Beerdigung und die Inschrift auf seinem Grabstein kümmert, erbt sie ein Viertel seines Vermögens. Pflegt sie ihn bis zu seinem Tod, erbt sie die Hälfte. Und bringt sie ihn wunschgemäß um, bekommt sie alles, eine Villa in Weinheim inbegriffen. Die Ruhe der Rentnerin ist dahin.
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de, 03.03.14
Ein bitterböser Roman. Aber im besten Sinne. Ingrid Noll zeigt, dass sie mit diesem Roman als deutsche Agatha Christie eine feinde Feder führt. "Hab und Gier", der Titel passt perfekt. Denn diese Geschichte offenbart die dunklen Wesenszüge des Menschen, wenn es plötzlich um viel Geld geht. Egal wie alt man ist. Uta Hallant liest stilvoll und mit viel Präsenz.
Portrait
Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist Mutter dreier erwachsener Kinder und vierfache Großmutter. Nachdem die Kinder das Haus verlassen hatten, begann sie Kriminalgeschichten zu schreiben, die allesamt sofort zu Bestsellern wurden. "Die Häupter meiner Lieben" wurde mit dem Glauser-Preis ausgezeichnet und, wie andere ihrer Romane, auch erfolgreich verfilmt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
In den Warenkorb

Beschreibung

Produktdetails

Medium CD
Sprecher Uta Hallant
Anzahl 5
Erscheinungsdatum 29.01.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783257803433
Verlag Diogenes Verlag AG
Auflage 2. Auflage
Spieldauer 387 Minuten
Hörbuch (CD)
Hörbuch (CD)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Diogenes Hörbuch

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
18 Bewertungen
Übersicht
12
5
0
0
1

von Margarete Stadlbauer am 21.09.2016
Bewertet: anderes Format

Ein weiterer schwarzhumoriger Krimi von Ingrid Noll. Unterhaltsam und leicht zu lesen.

Das Gabelfrühstück und seine unerwarteten Folgen
von peedee am 22.04.2015
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Karla Pinter, ehemalige Bibliothekarin, hat sich mit 60 Jahren frühzeitig pensionieren lassen und geniesst nun den Ruhestand. Wolfram Kempner, ein früherer Arbeitskollege, ebenfalls pensioniert, Witwer, vermögend und schwerkrank, schickt Karla eine Einladung zum Gabelfrühstück. Er macht Karla ein Angebot, das ihr künftiges Leben... Karla Pinter, ehemalige Bibliothekarin, hat sich mit 60 Jahren frühzeitig pensionieren lassen und geniesst nun den Ruhestand. Wolfram Kempner, ein früherer Arbeitskollege, ebenfalls pensioniert, Witwer, vermögend und schwerkrank, schickt Karla eine Einladung zum Gabelfrühstück. Er macht Karla ein Angebot, das ihr künftiges Leben völlig verändern sollte: Wenn Karla seine Beerdigung organisiert und die Grabstätte pflegt, erhält sie ein Viertel seines Erbes. Oder sogar die Hälfte, wenn sie ihn bis zum Tod pflegt. Und sie soll sogar Alleinerbin werden, wenn sie ihn zu seinen Bedingungen umbringt! Wie soll Karla reagieren? Sie bespricht dies mit Judith, einer jüngeren Arbeitskollegin und Freundin, und gemeinsam planen sie die Zukunft. Judith ihrerseits zieht ihren immer-mal-wieder-Freund Cord ins Vertrauen. Wie viel Wert hat sein Anwesen? Wie lange wird Wolfram noch leben? Könnte man sie des Mordes anklagen? Oder müsste man nicht alle drei Optionen schlichtweg ablehnen? Spannung, Todesfälle, Fälschung, Habgier – alles vorhanden! Es ist schockierend, wie sehr die Aussicht auf Vermögen das Denken und Handeln der Protagonisten sofort zu deren Nachteil verändert! Dies war für mich das erste Buch von Ingrid Noll, aber sicher nicht das letzte. Einzig der Schluss ist für mich nicht so ganz stimmig und deshalb vergebe ich 4 von 5 Sternen.

Begleitung bis in den Tod
von Sandra Matteotti aus Zürich am 09.09.2014
Bewertet: Einband: gebundene Ausgabe

Wolfram Kemperer lädt seine ehemalige Bibliothekskollegin Karla zum Gabelfrühstück. Da er bald sterben wird, hat er einen letzten Wunsch, für den er Karlas Hilfe braucht. Er möchte zu Hause sterben. Wenn Sie ihn bis zum Tod betreut, wird sie die Hälfte seines Vermögens (unter anderem ein grosses Haus) erben, wenn sie ihm gar noc... Wolfram Kemperer lädt seine ehemalige Bibliothekskollegin Karla zum Gabelfrühstück. Da er bald sterben wird, hat er einen letzten Wunsch, für den er Karlas Hilfe braucht. Er möchte zu Hause sterben. Wenn Sie ihn bis zum Tod betreut, wird sie die Hälfte seines Vermögens (unter anderem ein grosses Haus) erben, wenn sie ihm gar noch hilft, zum von ihm festgelegten Zeitpunkt auf die von ihm gewünschte Art aus dem Leben zu treten, kriegt sie alles. Überfordert von diesem Ansinnen vertraut sich Karla ihrer Freundin Judith an. Judith verspricht ihre Hilfe und bringt auch gleich noch ihren halbseidenen Freund Cord als Mann fürs Grobe mit. Zu dritt leben sie fortan mit Wolfram unter einem Dach, wobei keiner dem anderen richtig traut. Der Tod lässt nicht lange auf sich warten, allerdings kommt er anders als geplant. Ingrid Noll ist mit Hab und Gier eine rabenschwarze Komödie gelungen, die von der ersten bis zur letzten Seite Lesespass verspricht. Das eigentlich ernsthafte Thema der Sterbehilfe und des würdevollen Todes wird in eine makabere Geschichte verpackt, die durch ihre Figuren lebt. Karla, die biedere Rentnerin, Judith, ihre jüngere Freundin, durchtrieben und geschäftstüchtig sowie Cord, eine Mischung aus gutmütigem Bär und Kleinkriminellem, laden den Leser ein, mit ihnen zusammen zu wohnen, immer im Wissen, dass bald etwas passieren wird, von dem man nur noch nicht genau weiss, was es sein wird. Fazit: Rabenschwarz mit viel Humor, eine gelungene Komödie mit grossem Unterhaltungswert. Sehr empfehlenswert.