Warenkorb

Keiner werfe den ersten Stein

Ein Inspector-Lynley-Roman

Inspector Lynley Band 3

In den schottischen Highlands herrscht tiefster Winter, und Westerbrae, ein Country-House wie aus dem Bilderbuch, ist von der Welt abgeschnitten - ideale Voraussetzung für eine prominente Londoner Theatergruppe, um ungestört ein neues Stück zu proben. Doch schon am ersten Morgen wird aus den Proben tödlicher Ernst: Joy Sinclair, die junge Autorin, wurde kaltblütig erdolcht. Und die Ortspolizei weigert sich, die Untersuchungen zu übernehmen. Ein Fall für Inspector Lynley von New Scotland Yard, stammen doch fast alle Beteiligten aus den ihm wohlvertrauten, besten Kreisen der englischen Gesellschaft. Aber er findet nur Fragen ohne Antworten, unausgesprochene Geheimnisse und Halbwahrheiten. Zum ersten Mal gerät Lynley mit den Prinzipien in Konflikt, die für ihn selbst die Welt bedeuten: den festgefügten Regeln der Oberschicht, der Tradition, Stolz und Familienbande mehr bedeuten als ein Menschenleben. Immer tiefer gerät er in ein Labyrinth aus zwischenmenschlichen Beziehungen, die weit in die Vergangenheit und hinauf in höchste Regierungskreise reichen. Doch die bittere Wahrheit hinter der blutigen Scharade entdeckt erst seine Assistentin, der Adel, Konventionen und Privilegien von Haus aus zutiefst suspekt sind.
Portrait
Akribische Recherche, präziser Spannungsaufbau und höchste psychologische Raffinesse zeichnen die Bücher der Amerikanerin Elizabeth George aus. Ihre Fälle sind stets detailgenaue Porträts unserer Zeit und Gesellschaft. Elizabeth George, die lange an der Universität »Creative Writing« lehrte, lebt heute in Seattle im Bundesstaat Washington, USA. Ihre Bücher sind allesamt internationale Bestseller, die sofort nach Erscheinen nicht nur die Spitzenplätze der deutschen Verkaufscharts erklimmen. Ihre Lynley-Havers-Romane wurden von der BBC verfilmt und auch im deutschen Fernsehen mit großem Erfolg ausgestrahlt.
… weiterlesen
  • Artikelbild-0
eBook kaufen

Beschreibung

Produktdetails

Format ePUB i
Kopierschutz Ja i
Seitenzahl 464 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.11.2013
Sprache Deutsch, Englisch
EAN 9783641120276
Verlag Random House ebook
Originaltitel Payment in Blood
Dateigröße 2940 KB
Übersetzer Mechtild Sandberg-Ciletti
Verkaufsrang 12157
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
eBook kaufen
Vielen Dank für Ihr Feedback!
Entschuldigung, beim Absenden Ihres Feedbacks ist ein Fehler passiert. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihr Feedback zur Seite
Haben Sie alle relevanten Informationen erhalten?
Ihr Feedback ist anonym. Wir nutzen es, um unsere Produktseiten zu verbessern. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir Ihnen keine Rückmeldung geben können. Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen möchten, können Sie sich aber gerne an unseren Kundenservice wenden.

Weitere Bände von Inspector Lynley

mehr

Kundenbewertungen

Durchschnitt
8 Bewertungen
Übersicht
5
2
1
0
0

von einer Kundin/einem Kunden aus Oberhausen am 14.06.2018
Bewertet: anderes Format

Bei Theaterproben in den eingeschneiten schottischen Highlands wird die Autorin erdolcht & die Ortspolizei weigert sich, die Untersuchungen zu übernehmen. Ein Fall für Lynley!

Zuerst etwas zäh...
von einer Kundin/einem Kunden aus Hennigsdorf am 03.02.2015
Bewertet: Einband: Klappenbroschur

Durch die ersten 100 Seiten habe ich mich etwas gequält. Viele Personen, deren Namen man sich gänzlich merken mußte, da sie im Verlauf mal mit dem Vornamen und mal mit dem Nachnamen genannt wurden. Aber dann wurde ich nicht enttäuscht - die von Elisabeth George bekannte Spannung bis zur letzten Seite.

Band 3
von Blacky am 07.01.2012
Bewertet: Klappenbroschur

Kurzbeschreibung In den schottischen Highlands herrscht tiefster Winter, und Westerbrae, ein Country-House wie aus dem Bilderbuch, ist von der Welt abgeschnitten - ideale Voraussetzung für eine prominente Londoner Theatergruppe, um ungestört ein neues Stück zu proben. Doch schon am ersten Morgen wird aus den Proben tödlicher Er... Kurzbeschreibung In den schottischen Highlands herrscht tiefster Winter, und Westerbrae, ein Country-House wie aus dem Bilderbuch, ist von der Welt abgeschnitten - ideale Voraussetzung für eine prominente Londoner Theatergruppe, um ungestört ein neues Stück zu proben. Doch schon am ersten Morgen wird aus den Proben tödlicher Ernst: Joy Sinclair, die junge Autorin, wurde kaltblütig erdolcht. Und die Ortspolizei weigert sich, die Untersuchungen zu übernehmen. Ein Fall für Inspector Lynley von New Scotland Yard, stammen doch fast alle Beteiligten aus den ihm wohlvertrauten, besten Kreisen der englischen Gesellschaft. Aber er findet nur Fragen ohne Antworten, unausgesprochene Geheimnisse und Halbwahrheiten. Zum ersten Mal gerät Lynley mit den Prinzipien in Konflikt, die für ihn selbst die Welt bedeuten: den festgefügten Regeln der Oberschicht, der Tradition, Stolz und Familienbande mehr bedeuten als ein Menschenleben. Immer tiefer gerät er in ein Labyrinth aus zwischenmenschlichen Beziehungen, die weit in die Vergangenheit und hinauf in höchste Regierungskreise reichen. Doch die bittere Wahrheit hinter der blutigen Scharade entdeckt erst seine Assistentin, der Adel, Konventionen und Privilegien von Haus aus zutiefst suspekt sind. Mord in der Welt des Adels. Da sind die Ermittlungen besonders schwierig, zumal es immer wieder neue Tatsachen zu berücksichtigen gilt. Spannend von Anfang bis Ende. Ein sehr gelungener Krimi Reihenfolge der "Inspecor Lynley" Bücher: 01. Mein ist die Rache 02. Gott schütze dieses Haus 03. Keiner werfe den ersten Stein 04. Auf Ehre und Gewissen 05. Denn bitter ist der Tod 06. Denn keiner ist ohne Schuld 07. Asche zu Asche 08. Im Angesicht des Feindes 09. Denn sie betrügt man nicht 10. Undank ist der Väter Lohn 11. Nie sollst du vergessen 12. Wer die Wahrheit sucht 13. Wo kein Zeuge ist 14. Am Ende war die Tat (ohne Inspector Lynley) 15. Doch die Sünde ist scharlachrot 16. Wer dem Tode geweiht